BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Bildende Kunst, Fotografie, Grafik, Architektur, Design

  • KELLER-WEDEKIND-KUNSTPREIS 2019 GEHT AN TOBIAS WEBER AUS LUZERN

    KELLER-WEDEKIND-KUNSTPREIS 2019 GEHT AN TOBIAS WEBER AUS LUZERN

    22.09.2019Seit 2013 vergibt die Keller-Wedekind-Stiftung (KWS) alle zwei Jahre ihren Kunstpreis. Die Auszeichnung umfasst 10'000 Franken Preisgeld, eine Ausstellung in Zürich, eine Publikation und den Ankauf von mindestens einem Werk. Preisträger 2019 ist der 1974 geborene Luzerner Künstler Tobias Weber (Bild).

    Ganzen Artikel lesen


  • PRIX TAURUS POUR LES ARTS VISUELS

    PRIX TAURUS POUR LES ARTS VISUELS

    18.09.2019La Fondation Taurus est heureuse d'annoncer que le premier Prix Taurus pour les Arts Visuels sera décerné à un projet artistique portant sur le territoire de Lagos - mainland, au Nigéria. Les candidatures pour le prix sont ouvertes à tout artiste visuel ayant en projet de réaliser un ensemble de travaux autour du territoire de Lagos - mainland, priorité étant donnée au médium photographique ou vidéographique.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES DEUTSCHEN DESIGNERS LUIGI COLANI

    ZUM TOD DES DEUTSCHEN DESIGNERS LUIGI COLANI

    16.09.2019Der am 2. August 1928 in Berlin-Friedenau geborene deutsche Designer Luigi Colani (Bild) ist am 16. September 2019 in Karlsruhe gestorben. Colani war bekannt für seine aerodynamischen, biomorphen Formen für Autos, Flugzeuge und viele Gebrauchsgegenstände. Seine organische Formensprache bezeichnete er als "Biodesign" und definierte dies als eine "Humanisierung der Nahtstelle Mensch-Maschine" durch "die Ergonomie und Kenntnis neuster Materialien".*)

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHWEIZERISCH-AMERIKANISCHEN FOTOGRAFEN UND FILMREGISSEURS ROBERT FRANK

    ZUM TOD DES SCHWEIZERISCH-AMERIKANISCHEN FOTOGRAFEN UND FILMREGISSEURS ROBERT FRANK

    10.09.2019Der am 9. November 1924 in Zürich geborene schweizerisch-amerikanische Fotograf, Filmregisseur und Kameramann Robert Frank (Bild) ist am 9. September 2019 in Inverness (Nova Scotia, Kanada) gestorben. Mit seinem Fotobuch "The Americans" (1958) revolutionierte Frank die Ästhetik des Fotobuchs; es zählt daher zu den einflussreichsten Fotobänden des 20. Jahrhunderts. Ein Jahr darauf erweiterte Frank diesen Stil auf Dokumentarfilme, was auch als der Beginn des independent film gilt. Später folgten experimentelle Fotomontagen.*) Neben unzähligen weiteren Auszeichnungen erhielt Frank 2009 den Schweizer Grand Prix Design und 2012 den Swiss Press Photo Lifetime Achievement Award.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES MEXIKANISCHEN KÜNSTLERS FRANCISCO TOLEDO

    ZUM TOD DES MEXIKANISCHEN KÜNSTLERS FRANCISCO TOLEDO

    08.09.2019Der am 17. Juli 1940 in Juchitán de Zaragoza, Oaxaca, geborene mexikanische Kunstmaler, Grafiker und Bildhauer Francisco Benjamin Lopez Toledo (Bild) ist am 5. September 2019 in Oaxaca de Juárez gestorben. 1998 erhielt er den mexikanischen Premio Nacional de Ciencias y Artes. 2005 wurde er mit dem Right Livelihood Award (dem "Alternativen Nobelpreis") ausgezeichnet. Ab 1993 war Francisco Toledo die treibende Kraft der Initiative Pro-OAX, deren Ziel es ist, das kulturelle und nationale Erbe Oaxacas dauerhaft zu bewahren. Toledo galt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Künstler Mexikos und erfuhr internationale Anerkennung.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES DEUTSCHEN FOTOGRAFEN PETER LINDBERGH

    ZUM TOD DES DEUTSCHEN FOTOGRAFEN PETER LINDBERGH

    04.09.2019Der am 23. November 1944 im polnischen Lissa geborene deutsche Fotograf und Filmemacher Peter Lindbergh (bürgerlich Peter Brodbeck) ist am 3. September 2019 in Paris gestorben. Daselbst hatte er 1978 seine internationale Karriere begonnen, zunächst für die Zeitschrift "Vogue" – erst die italienische, dann die englische, französische, deutsche und amerikanische Ausgabe – und später für "The New Yorker", "Vanity Fair", "Allure", "Rolling Stone" und andere. Seine meist schwarzweissen Fotografien sprechen eine bildliche Sprache und sind von frühen deutschen Filmen und der Berliner Kunstszene der 1920er-Jahre inspiriert.*)

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHWEIZER ZEICHNERS UND MALERS RUDOLF MUMPRECHT

    ZUM TOD DES SCHWEIZER ZEICHNERS UND MALERS RUDOLF MUMPRECHT

    24.08.2019Der am 1. Januar 1918 in Basel geborene Schweizer Zeichner und Maler Rudolf Mumprecht (Bild) ist am 25. Juli 2019 in Bern gestorben, wie die breitere Öffentlichkeit erst jetzt erfährt. Mit seinen Schrift- und Sprachbildern, der peinture d'écriture, gelangte der Künstler zu einem eigenständigen, von Zeitströmungen und Stilen weitgehend unabhängigen künstlerischen Ausdruck. In ihrer Mehrsprachigkeit überschreiten seine Bilder kulturelle Grenzen.*) Im Jahr 1998 hatte Mumprecht den Kulturpreis der Burgergemeinde Bern erhalten. Sein Nachlass befindet sich in der Burgerbibliothek Bern.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER SCHWEIZER FOTOGRAF, KAMERAMANN UND FILMREGISSEUR ROB GNANT IST GESTORBEN

    DER SCHWEIZER FOTOGRAF, KAMERAMANN UND FILMREGISSEUR ROB GNANT IST GESTORBEN

    14.08.2019Der am 8. August 1932 in Luzern geborene Schweizer Fotograf, Kameramann und Filmregisseur Rob Gnant (Bild) ist am 4. August 2019 in Zürich gestorben, wie erst jetzt bekannt wird.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER GRIECHISCHE KÜNSTLER TAKIS IST GESTORBEN

    DER GRIECHISCHE KÜNSTLER TAKIS IST GESTORBEN

    09.08.2019Der am 29. Oktober 1925 geborene griechische Künstler Panagiotis Vassilaktis Takis (Bild) ist am 9. August 2019 gestorben. Takis wurde vor allem durch seine Arbeiten mit Magnetismus und Kinetischer Kunst weltweit bekannt; er gilt als einer der wichtigsten Künstler Griechenlands des letzten Jahrhunderts. Derzeit läuft eine Ausstellung zu Takis in der Tate Modern in London.

    Ganzen Artikel lesen


  • PECCIA (TI): DIE BAUARBEITEN AM CENTRO INTERNAZIONALE DI SCULTURA SIND ABGESCHLOSSEN

    PECCIA (TI): DIE BAUARBEITEN AM CENTRO INTERNAZIONALE DI SCULTURA SIND ABGESCHLOSSEN

    04.08.2019Das Centro Internazionale di Scultura (CIS) in Peccia (Lavizzara, Vallemaggia, TI, CH) ist nun Realität. Die im Mai 2018 begonnenen Bauarbeiten wurden im Juli 2019 abgeschlossen, und das Zentrum steht in seiner Gesamtheit deutlich sichtbar am Dorfeingang mit dem imposanten Ausstellungspavillon, den Werkstätten und dazugehörigen Serviceräumen. Die fünf Ateliers reihen sich nebeneinander auf der Stützmauer auf. Auch die Renovierung des Künstlerhauses im Dorfzentrum steht kurz vor dem Abschluss. Die fünf "Artists in Residence" aus verschiedenen Ländern wurden bereits von der Jury nominiert, um sechs Monate lang am CIS in Peccia zu arbeiten und zu leben. Die offizielle Einweihung ist für Samstag, den 2. Mai 2020 geplant.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER FÖRDERPREIS 2019-2021 DER BURGAUER STIFTUNG GEHT AN DIE SCHWEIZER KÜNSTLERIN ÉLODIE PONG

    DER FÖRDERPREIS 2019-2021 DER BURGAUER STIFTUNG GEHT AN DIE SCHWEIZER KÜNSTLERIN ÉLODIE PONG

    22.07.2019Die 1966 in Boston (USA) geborene und heute in Zürich lebende Video- und Konzeptkünstlerin Élodie Pong (Bild) wird mit dem aktuellen Förderpreis der Erna und Curt Burgauer Stiftung in Zürich ausgezeichnet. Zur nachhaltigen Förderung gewährt der Stiftungsrat einem ausgewählten Musiker oder einer Kunstschaffenden CHF 10'000 p.a. während drei aufeinanderfolgenden Jahren.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER ARGENTINISCH-US-AMERIKANISCHE ARCHITEKT CÉSAR PELLI IST GESTORBEN

    DER ARGENTINISCH-US-AMERIKANISCHE ARCHITEKT CÉSAR PELLI IST GESTORBEN

    20.07.2019Der am 12. Oktober 1926 in San Miguel de Tucumán (Argentinien) geborene argentinisch-US-amerikanische Architekt César Pelli (Bild) ist am 19. Juli 2019 gestorben. Weltberühmt wurde er vor allem durch die 452 Meter hohen Petronas Towers in Kuala Lumpur, die nach seinem Entwurf gebaut wurden.*)

    Ganzen Artikel lesen