BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE AESCHLIMANN-CORTI-STIPENDIEN 2020 SIND BESTIMMT

DIE AESCHLIMANN-CORTI-STIPENDIEN 2020 SIND BESTIMMT

25.04.2020 Die Bernische Kunstgesellschaft hat die beiden Kunstschaffenden Kevin Aeschbacher und Gil Pellaton mit den Hauptstipendien der Aeschlimann-Corti-Stiftung ausgezeichnet. Die beiden erhalten je 15'000 Franken. Förderstipendien von je 10'000 Franken gehen an Maya Hottarek und Daniel Kurth. Die jeweils mit der Stipendienvergabe einhergehende Ausstellung musste wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr abgesagt werden. Sie hätte im Bieler Centre Pasqu'Art stattfinden sollen. Stattdessen sollen im Verlauf des Jahres die Preisträgerinnen und Preisträger in einem Videoporträt dem Publikum näher gebracht werden, wie die Bernische Kunstgesellschaft mitteilte.


Bild: © Kevin Aeschbacher, Engelstrasse 60, 8004 Zürich - Gestern gemalt, heute beliebt, 2019, Oil and Acrylic on Linen, 120cm x 120cm

Hauptstipendien, je CHF 15'000

  • Kevin Aeschbacher (*1988), lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Trachselwald BE
  • Gil Pellaton (*1982), lebt und arbeitet in Biel

Förderstipendien, je CHF 10'000

  • Maya Hottarek (*1990), lebt und arbeitet in Biel
  • Daniel Kurth (*1985), lebt und arbeitet in Basel, Heimatort Attiswil BE

Die Ausstellung 2020 im Kunsthaus Centre d'art Pasquart Biel/Bienne musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Für die diesjährige Verleihung werden die PreisträgerInnen jeweils einzeln mit einem Videoporträt gewürdigt. Auch die Werke der teilnehmenden Kunstschaffenden werden in einem Videozusammenschnitt präsentiert.

Die Videoporträts und der Videozusamenschnitt können ab der zweiten Jahreshälfte 2020 auf der Webseite der Bernischen Kunstgesellschaft angesehen werden. Die Filmarbeiten werden zudem in die Ausstellung zum AC-Stipendium 2021 integriert, die im Kunsthaus Centre d'art Pasquart stattfinden wird.

Der erste Jury-Durchgang hat am 26. Februar 2020 stattgefunden. Aus insgesamt 65 Eingaben hat die Jury in mehreren ausführlich diskutierten Runden die Werke der ursprünglich geplanten Ausstellung bestimmt.

Der zweite Jury-Durchgang fand am 14. April 2020 statt. Aus dem Kreis der für die zweite Juryrunde Ausgewählten wurden die Gewinnerinnen und Gewinner der Haupt- und Förderstipendien bestimmt.

Die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler der Eingabe 2020:

  • Kevin Aeschbacher, *1988, lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Trachselwald BE
  • Salomé Barbara Bäumlin, *1980, lebt und arbeitet in Bern und Marokko
  • Linus Bill und Adrien Horni, beide *1982, leben und arbeiten in Biel
  • Boyband CHIC mit David Bregenzer, Samuel Rauber und Jonas Weber, *1991/*1990/*1993, leben und arbeiten in Schliern b. Köniz und Basel / Bern / Bargen und Biel
  • Tashi Brauen, *1980, lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Golaten BE
  • Gabriel Flückiger, *1988, lebt und arbeitet in Zürich, Heimatort Huttwil BE
  • Eva Maria Gisler, *1983, lebt und arbeitet in Bern
  • Floyd Grimm, *1993, lebt und arbeitet in Biel und Bern
  • Christoph Gugger, *1985, lebt und arbeitet in Bern
  • Maya Hottarek, *1990, lebt und arbeitet in Biel
  • Tamara Janes, *1980, lebt und arbeitet in Bern
  • Diego Kohli, *1991, lebt und arbeitet in Barcelona und Bern
  • Daniel Kurth, *1985, lebt und arbeitet in Basel, Heimatort Attiswil BE
  • Gil Pellaton, *1982, lebt und arbeitet in Biel
  • Nina Rieben, *1992, lebt und arbeitet in Bern
  • Anouk Tschanz, *1994, lebt und arbeitet in Berlin, Heimatort Sigriswil BE
  • Jan Weber, *1991, lebt und arbeitet in Bern

cp

Kontakt:

https://www.kunstgesellschaft.ch/de/home/ac-stipendium/stipendien-1942-heute/ac-stipendium-2020-263.html

#AeschlimannCortiStipendium #BernischeKunstgesellschaft #KevinAeschbacher #GilPellaton #MayaHottarek #DanielKurth #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

gil pellaton

Bild: © Gil Pellaton, 1982, 
rue du Breuil 16, 2503 Bienne, gil_pellaton@hotmail.com, www.gilpellaton.ch - Swiss Art Awards, Basel, 2018. El vuelo de la sonrisa and the air around VIDEO LINK
, articulated mobile, miraculous blue balm made of beeswax, oil, pigments and coriander seed, 400×90×50 cm, 2018

Zurück zur Übersicht