BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER DEUTSCHE STAHLBILDHAUER ALF LECHNER IST GESTORBEN

DER DEUTSCHE STAHLBILDHAUER ALF LECHNER IST GESTORBEN

28.02.2017 Der am 17. April 1925 in München geborene deutsche Bildhauer Alf Lechner ist am 25. Februar 2017 in Obereichstätt gestorben.


Bild: Die Skulptur Verformung 14, 17-1, fertigte Alf Lechner 1970 für die Ausstellung Umwelt-Akzente in Monschau - Foto: Caronna - CC-Lizenz: Attribution 3.0 Unported - Zur Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alf_Lechner_Verforming_14,_17-1.JPG

Er brachte das härteste Material in Form

Was keinen Widerstand biete, interessiere ihn nicht, sagte der Bildhauer Alf Lechner. Seine Stahl-Skulpturen stehen an vielen öffentlichen Plätzen.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kunst/stahlbildhauer-lechner-verstorben-14901398.html

"Dem tonnenschweren Stahl hat er alles nur Denkbare abgerungen und immer wieder die Grenzen des Machbaren überwunden", sagte Simone Schimpf, Direktorin des Museums für Konkrete Kunst in Ingolstadt. Lechner habe eine "einzigartige, in sich stimmige Formen- und Materialsprache hinterlassen"

bam/dpa

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/alf-lechner-stahlbildhauer-im-alter-von-91-jahren-gestorben-a-1136579.html

Gestählt vom Leben

Klug war er, sehr uneitel und grenzenlos neugierig. Die Lust an Experimenten mit Stahl und Schwerkraft hat sich Alf Lechner bis zum Schluss bewahrt. Das Alter hatte ihn zwar geschwächt, aber nicht nachgiebig gemacht. Trotz mancher Gebrechlichkeiten hielt er unvermindert daran fest, die Grenzen seines Materials noch ein Stückchen weiter auszuloten.

Sabine Reithmaier

http://www.sueddeutsche.de/kultur/nachruf-auf-alf-lechner-gestaehlt-vom-leben-1.3397675

Herr über den Stahl

Ingolstadt hat Glück gehabt mit diesem Mann, dessen Werk und Museum "Weltläufigkeit", wie Kulturreferent Engert es nennt, ins Stadtbild brachte.

Karin Derstroff

http://www.donaukurier.de/nachrichten/kultur/Ingolstadt-Zum-Tod-von-Alf-Lechner-DKmobil-Herr-ueber-den-Stahl;art598,3330546

Er starb am Samstag im Alter von 91 Jahren in Obereichstätt, wo sich auch der "Lechner Skulpturenpark" befindet. Alf Lechner hinterlässt ein Werk von über 700 skulpturalen Schöpfungen sowie 4'000 Zeichnungen. Bekannt war er für seine tonnenschweren Stahlskulpturen. Der gebürtige Münchner, der zunächst als Zeichner und Industriedesigner arbeitete, war früh vom Werkstoff Stahl fasziniert.

http://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Trauer-um-Alf-Lechner-id40731291.html

Mehr:

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=118747223

http://www.lechner-museum.de/de/index.php

https://de.wikipedia.org/wiki/Alf_Lechner

 

Zurück zur Übersicht