BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DER US-AMERIKANISCHE KUNSTMALER ROBERT RYMAN IST GESTORBEN

DER US-AMERIKANISCHE KUNSTMALER ROBERT RYMAN IST GESTORBEN

10.02.2019 Der am 30. Mai 1930 in Nashville geborene US-amerikanische Maler Robert Ryman (Bild) ist am 8. Februar 2019 in New York City gestorben. Sein Lebenswerk besteht in vielfältiger Auseinandersetzung mit der Farbe Weiss und ist von internationalem Rang in den Bereichen monochromer Malerei, Minimalismus und Konzeptkunst.


Foto: Ektakrome, 2010 - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:RYMAN.jpg

The staff of Pace Gallery notes with sorrow the passing of renowned artist Robert Ryman. We are deeply honored that he graced us as part of the Pace family. We mourn his loss, but celebrate the never-ending legacy of his art and its impact on how we see the world.

https://www.pacegallery.com/news/3118/robert-ryman-1930-2019

Robert Ryman, Minimalist Painter Who Made the Most of White, Dies at 88

Robert Ryman, one of the most important American artists to emerge after World War II, a Minimalist who achieved a startling non-Minimalist variety in his paintings even though they were mostly white and usually square, died on Friday at his home in Greenwich Village in Manhattan.

Roberta Smith

https://www.nytimes.com/2019/02/09/obituaries/robert-ryman-minimalist-painter-dies.html

Jazzmusiker, Museumsaufseher, Kunstmaler

Er nutzte fast nur weiße Farbtöne und trug diese sehr gründlich auf. Seine Arbeiten wirkten dadurch fast dreidimensional und schienen eher wie Objekte und nicht wie flache Bilder.

ene/dpa

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/robert-ryman-im-alter-von-88-jahren-gestorben-a-1252573.html

Von 1950 bis 1952 diente er bei der US Army als Saxophonist. Hernach siedelte er nach New York und absolvierte eine Ausbildung zum Jazz-Musiker. Während seiner Tätigkeit als Aufseher im Museum of Modern Art in New York in den Jahren von 1953 bis 1960 lernte er zahlreiche Künstler kennen und gab 1954 zugunsten der Malerei die Musik auf.

(...) Seine Werke sind unter anderem im Museum of Modern Art, im Solomon R. Guggenheim Museum, im Metropolitan Museum of Art und in der Dia Art Foundation ausgestellt. Das Haus der Kunst in München widmete dem Künstler 2000 eine große Einzelausstellung.

2005 wurde Ryman mit dem Praemium Imperiale und dem Roswitha Haftmann-Preis ausgezeichnet. 2006 wählte die National Academy of Design Robert Ryman zum Vollmitglied (NA). Zudem war er seit dem Jahre 2000 gewähltes Mitglied der American Academy of Arts and Sciences.

https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Ryman

Mehr:

https://www.pacegallery.com/news/3118/robert-ryman-1930-2019

https://www.pacegallery.com/artists/412/robert-ryman

https://web.archive.org/web/20081026084819/http://www.guggenheimcollection.org/site/artist_bio_140.html

http://alephino.documentaarchiv.de/alipac/EIMRDLLSUNYJKDYNRIIJ-00019/sysfull?BASE=B-ART&IDN=000005309

https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_Ryman

#RobertRyman #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

---

Nachtrag vom 11.2.2019:

Die Magie der weissen Bilder

Weiss ist die Leere schlechthin. Das glaubten wir, bis wir die abstrakten Gemälde von Robert Ryman kennen lernten.

Christoph Heim

https://www.derbund.ch/kultur/kunst/die-magie-der-weissen-bilder/story/10372918

 

 

Zurück zur Übersicht