BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE ZÜRCHER DESIGNERIN CHARLOTTE SCHMID IST GESTORBEN

DIE ZÜRCHER DESIGNERIN CHARLOTTE SCHMID IST GESTORBEN

22.10.2018 Die am 17. Januar 1932 in Zürich geborene Schweizer Designerin, Zeichnerin, Grafikerin, Plastikerin und Konzeptkünstlerin Charlotte Schmid ist am 26. September 2018 gestorben. Zusammen mit ihrem Mann Willi Walter und dem Grafiker Paul Leber gestaltete sie den Schweizer Pavillon an der Expo 1970 in Osaka (Bild), die erste Weihnachtsbeleuchtung der Zürcher Bahnhofstrasse (welche von 1971 bis 2004 im Einsatz war) und die Wandfriese im Tiefbahnhof Zürich Flughafen.


Bild: Schweizer Pavillon Osaka Expo 1970 - Foto: Takato Marui, https://www.flickr.com/people/32413914@N00 - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en - Datei: https://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_Schmid#/media/File:Switzerland_Pavilion.jpg

Ihre Kunst bleibt unverrückbar

Von der Bahnhofstrasse aus hat sich das Konzept der Weihnachtsbeleuchtung ausgebreitet. Bald gestaltete das Trio Schmid, Walter, Leber in der ganzen Schweiz Lichterketten, am Neumarkt zum Beispiel ist noch ein "echter Schmid" zu bewundern. Überhaupt ist das Werk von Charlotte Schmid im öffentlichen Raum präsent - man kennt die Kunst, aber nicht die Künstlerin dahinter.

Nicola Brusa

https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/ihre-kunst-bleibt-unverrueckbar/story/21388857

Mehr:

http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4001498&lng=de

https://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_Schmid

 

Zurück zur Übersicht