BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

AUSGABE 2/17 VON "LESEFORUM.CH" ZUM THEMA "METATEXTE"

AUSGABE 2/17 VON "LESEFORUM.CH" ZUM THEMA "METATEXTE"

30.06.2017 In der aktuellen Ausgabe 2/17 von "leseforum.ch" widmen sich drei Fokusartikel Metatexten im schulischen Alltag. Zwei Beiträge setzen sich mit belletristischen Werken auseinander: mit Auto-Kommentaren, die Autorinnen und Autoren in ihre literarischen Werke einfliessen lassen, und mit Kundenrezensionen auf Amazon. Abgerundet wird die Nummer mit einem Bericht über das tägliche Verdichten des Metatext-Netzwerks in den Informationswissenschaften.


Bild: © http://leseforum.ch/myUploadData/files/LF_LeporelloD_LowRes.pdf

Texte über Texte schreiben, Bücher über Bücher lesen: Metatexte umfassen die Gesamtheit von Kommentaren, die sich auf einen anderen Text beziehen, seien das mündliche oder schriftliche Kommentare, Chats, Empfehlungen von Booktubern, Anmerkungen zu Texten von Schülerinnen und Schülern, Randnotizen, Vorworte, Zusammenfassungen, Paraphrasen, Leads in Zeitungstexten, Archivierungstechniken etc.

Damit sind Metatexte fester Bestandteil des literalen Alltags: Sie unterstützen die Rezeption und Produktion von Texten, die Distribution und Diskussion von Publikationen und die Bearbeitung von zahllosen Aufgaben in unterschiedlichen beruflichen und schulischen Kontexten. Dabei sind sie als sekundäre literale Praktiken mit spezifischen Werkzeugfunktionen noch wenig erforscht.

lf

Mehr / Kontakt:

http://leseforum.ch/

Zurück zur Übersicht