BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Cartoon, Comix, Karikatur

  • "MÉMOIRES DE LA SECRÈTE" – FREIBURGER KRIMINALPOLIZEI IM COMIC-BAND

    "MÉMOIRES DE LA SECRÈTE" – FREIBURGER KRIMINALPOLIZEI IM COMIC-BAND

    16.01.2020Wunderbar: Zu ihrem hundertsten Geburtstag schenkt sich die Freiburger Kriminalpolizei doch tatsächlich einen Comic-Band, in dem sechs markante Freiburger Kriminalfälle der letzten hundert Jahre dargestellt werden, in Bild und Text nacherzählt von lauter einheimischen ZeichnerInnen, die auch Zugang zu Quellen der Polizei erhielten. Zu den Fällen gehören z.B. jene der Hinterchehr-Bande, des Drogen-Labors von Les Paccots und der Sonnentempler-Sekte.

    Ganzen Artikel lesen


  • IN FRANKREICH SOLL EIN "MAISON DU DESSIN DE PRESSE ET DU DESSIN SATIRIQUE" ENTSTEHEN

    IN FRANKREICH SOLL EIN "MAISON DU DESSIN DE PRESSE ET DU DESSIN SATIRIQUE" ENTSTEHEN

    12.01.2020Aus Anlass des 5. Jahrestags des Attentats in Paris gegen die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" hat der französische Kulturminister Franck Riester angekündigt, in Frankreich ein "Haus der Pressezeichnung und der satirischen Zeichnung" gründen zu wollen, ganz im Sinn und nach dem Wunsch von Comiczeichner Georges Wolinski, der bei dem Terroranschlag im Januar 2015 ermordet wurde.

    Ganzen Artikel lesen


  • "GEZEICHNET 2019": GEFÄHRLICHE BILDER?

    "GEZEICHNET 2019": GEFÄHRLICHE BILDER?

    11.12.2019Ausstellung im Museum für Kommunikation, Bern, vom 13. Dezember 2019 bis am 9. Februar 2020

    Ganzen Artikel lesen


  • RÉTROSPECTIVE DU DESSIN DE PRESSE SUISSE 2019

    RÉTROSPECTIVE DU DESSIN DE PRESSE SUISSE 2019

    06.12.2019Exposition Maison du Dessin de Presse, Morges, du 6 décembre 2019 au 9 février 2020

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE ILLUSTRATORINNEN UND ZEICHNER FÜR DAS "TSCHUTTI HEFTLI"-SAMMELALBUM ZUR FUSSBALL-EM 2020 SIND BESTIMMT

    DIE ILLUSTRATORINNEN UND ZEICHNER FÜR DAS "TSCHUTTI HEFTLI"-SAMMELALBUM ZUR FUSSBALL-EM 2020 SIND BESTIMMT

    06.12.201924 Künstlerinnen und Künstler aus sieben Ländern gestalten die Sammelbilder zur siebten Ausgabe des Luzerner "tschutti heftli", der künstlerischen Alternative zum Panini-Album. Sie wurden durch eine hochkarätige Jury bestimmt.

    Ganzen Artikel lesen


  • GENÈVE: REMISE DES PRIX RODOLPHE TÖPFFER 2019

    GENÈVE: REMISE DES PRIX RODOLPHE TÖPFFER 2019

    02.12.2019Les trois Prix Töpffer pour la bande dessinée 2019 ont été remis vendredi 29 novembre dernier lors d'une cérémonie qui s'est déroulée dans Le Cube du Campus HEAD, en présence de Sami Kanaan, Conseiller administratif, et Thierry Apothéloz, Conseiller d'Etat. Le Grand Prix Töpffer 2019 a récompensé Nikita Mandryka pour l'ensemble de son oeuvre. Le Prix Töpffer Genève, quant à lui, a été décerné à Helge Reumann pour son album SUV, édité chez Atrabile. Le Prix Töpffer de la Jeune bande dessinée a récompensé Jeff Délez, jeune diplômé HEAD. "Cosmic Stories", une exposition sur Mandryka, le lauréat du Grand Prix Töpffer, conçue par les étudiant.e.s en Communication visuelle de la HEAD, est visible au Campus HEAD jusqu'au 8 décembre.

    Ganzen Artikel lesen


  • "ANIMADVENT" – DER ANIMIERTE SCHWEIZER ADVENTSKALENDER 2019

    "ANIMADVENT" – DER ANIMIERTE SCHWEIZER ADVENTSKALENDER 2019

    30.11.201924 Schweizer Trickfilmschaffende haben sich zusammengetan und keinen Aufwand gescheut, um der Welt im Dezember 2019 einen animierten Adventskalender zu präsentieren: Auf Instagram wird es ab dem 1. Dezember jeden Tag bis Weihnachten einen kurzen animierten Beitrag zu sehen geben. Das Projekt wird dieses Jahr nach 2013 und 2014 zum dritten Mal durchgeführt.

    Ganzen Artikel lesen


  • PAPAN: "WER KEINEN SPASS VERSTEHT, VERSTEHT AUCH KEINEN ERNST"

    PAPAN: "WER KEINEN SPASS VERSTEHT, VERSTEHT AUCH KEINEN ERNST"

    29.11.2019Ausstellung von papan in der Galerie Komische-Kunst.ch, @PfuschiCartoon, Spitalackerstrasse 74, 3013 Bern, vom 30. November bis am 18. Dezember 2019, DO-FR-SA-SO 14 bis 17 Uhr – Vernissage am 29. November 2019, 16 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG COMIC-STIPENDIEN VON DEUTSCHSCHWEIZER STÄDTEN 2020

    AUSSCHREIBUNG COMIC-STIPENDIEN VON DEUTSCHSCHWEIZER STÄDTEN 2020

    24.10.2019Die Städte Basel, Luzern und Zürich schreiben auch 2020 die Comic-Stipendien der Deutschschweizer Städte aus. Bewerbungen werden bis am 14. Februar 2020 entgegengenommen. Vergeben werden insgesamt 30'000 Franken.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHLUSS MIT LUSTIG?

    SCHLUSS MIT LUSTIG?

    21.09.2019Nachdem die "New York Times" in diesem Sommer ihre politischen Karikaturen verbannt hat, stellt sich die Frage: Wie geht es den Pressezeichnerinnen und Karikaturisten denn hierzulande? Und wo ist der Humor geblieben in der Medienbranche? Das Schweizer Medienmagazin "EDITO" widmet in seiner aktuellen Ausgabe einen Schwerpunkt dem Thema: "Die Lage ist viel zu ernst, als dass wir auf den Humor verzichten könnten", schreibt Chefredaktorin Nina Fargahi dazu.

    Ganzen Artikel lesen


  • OSKAR WEISS – BILDERERFINDER

    OSKAR WEISS – BILDERERFINDER

    01.09.2019Seit rund 50 Jahren arbeitet Oskar Weiss (Bild) als Zeichner, Maler und Illustrator. Bildererfinder nennt er sich selber. Im Mai 2019 kam ein dokumentarischer Film von Miriam Ernst über das vielseitige Schaffen von Oskar Weiss heraus. Elisa Häni hat für das Regionaljournal BE FR VS von Radio SRF 1 den 75-Jährigen in seinem Atelier in Muri bei Bern zum Gespräch getroffen, das heute in der Rubrik "Sonntagsgast" ausgestrahlt wurde.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER DEUTSCHE KARIKATURIST UND COLLAGIST ANDREAS PRÜSTEL IST GESTORBEN

    DER DEUTSCHE KARIKATURIST UND COLLAGIST ANDREAS PRÜSTEL IST GESTORBEN

    26.08.2019Der am 10. September 1951 in Leipzig geborene deutsche Karikaturist und Collagist Andreas Prüstel (Bild) ist am 23. August 2019 in Berlin gestorben. Der gelernte Betonbauer musste eine anstrengende Laufbahn absolvieren, bis er als Künstler anerkannt wurde. Er war mit seinen unverwechselbaren Werken immer wieder auch auf der zu dieser Webseite gehörenden Facebook-Seite präsent.

    Ganzen Artikel lesen