BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

SCHWEIZER BRIEFMARKEN ZUM JUBILÄUM "125 JAHRE KINO"

SCHWEIZER BRIEFMARKEN ZUM JUBILÄUM "125 JAHRE KINO"

21.11.2020 Am 22. März 1895 führten die Gebrüder Lumière in Paris eine Sensation vor: Mit ihrem Kinematographen brachten sie bewegte Bilder auf die Leinwand. Im Dezember desselben Jahres kam es zur ersten öffentlichen Filmvorführung mit zahlendem Publikum – das Kino war geboren. Zum 125-Jahr-Jubiläum des Kinos hat die SwissPost drei Spezialmarken in limitierter Auflage herausgegeben, welche die Entwicklung des Kinos seit seiner Erfindung darstellen. Vielleicht hilft die Aktion mit, dass die von der Corona-Krise schwerstbetroffenen Kinos nicht ganz vergessen werden ...


Bild: © https://www.post.ch/de/standorte/briefmarken-und-philatelie/

In den 125 Jahren ihrer Existenz hat die Kinokultur grossen Wandel erlebt, den die drei Sondermarken im Zusammendruck illustrieren. Ganz links wird eine Szene mit dem von den Lumières verwendeten Projektor gezeigt, in der Mitte sind klassische Filmrollen zu erkennen, und rechts gibt es ein digital vorgeführtes 3D-Erlebnis. Das Kinopublikum trägt die Mode der jeweiligen Epoche. Die Typografie visualisiert die Beschriftung der jeweiligen Zeit, von der Staffelei über einzeln gesetzte Buchstaben bis zum Display auf einem Bildschirm.

In der Schweiz hängt die Entwicklung des Kinos eng mit dem Namen Jean Speck zusammen. Bereits 1899 eröffnete er in Zürich das "Panoptikum", ein Automaten- und Kuriositätenkabinett, - 1912 das nach eigenen Aussagen erste exklusiv auf Film spezialisierte Lichtspieltheater der Schweiz. Andere Quellen nennen das "Radium" in Zürich und das "Fata Morgana" in Basel (beide 1907) sowie das "Lumen" in Lausanne (1908) als allererste Kinos des Landes.

Beeindruckend: 12'865'531 Kinotickets wurden im Jahr 2019 in der Schweiz verkauft. Das entspricht einem Umsatz von 200 Millionen Franken. Erzielt wurde er in schweizweit rund 600 Kinosälen. Die über 2'000 gezeigten Filme stammten aus 74 Herkunftsländern. Erfreulicherweise waren auch 2019 einige Schweizer Produktionen dabei, und zwar mit beachtlichem Erfolg. Der bekannteste Schweizer Film ist und bleibt "Die Schweizermacher" von 1978. Auf der Liste der in der Schweiz erfolgreichsten Filme der letzten 25 Jahre (gemessen an der Anzahl verkaufter Tickets) belegt er Platz 10.

(Quelle: ProCinema, 2020, www.procinema.ch)

Verkauf

Philatelie: bis 31.12.2021 oder solange Vorrat
Filialen: bis 31.12.2021 oder solange Vorrat

Gültigkeit

Unbeschränkt ab 12.11.2020

Gestaltung

Michael Stünzi, Zürich

---

Kontakt:

https://www.post.ch/de/standorte/briefmarken-und-philatelie/welt-der-briefmarken/2020/125-jahre-kino

#SwissPost #SpezialbriefmarkenKino #125JahreKino #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht