BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Druck, Verlag, Printprodukte

  • TAMEDIA: CHRISTOPH TONINI GIBT OPERATIVE LEITUNG ALS CEO IN EINEM JAHR AB

    TAMEDIA: CHRISTOPH TONINI GIBT OPERATIVE LEITUNG ALS CEO IN EINEM JAHR AB

    12.06.2019Christoph Tonini (Bild) tritt per 30. Juni 2020 als Vorsitzender der Unternehmensleitung von Tamedia zurück, wie Tamedia heute bekannt gibt. Der Rücktritt entspreche Toninis vor längerer Zeit gegenüber dem Verwaltungsrat geäusserten Absicht, sich nach seinem 50. Geburtstag und 17 Jahren bei Tamedia beruflich verändern zu wollen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "DU" IM JUNI: "PSYCHIATRIE UND KUNST"

    "DU" IM JUNI: "PSYCHIATRIE UND KUNST"

    30.05.2019Das "Du"-Heft Nr. 893 ist erschienen. Es widmet sich dem Thema "Psychiatrie und Kunst": Muss man verrückt sein, um Kunst produzieren zu können? Welche Impulse führen dazu, dass Menschen kreativ werden? Auch Vincent van Gogh war in einer Anstalt. "Du" geht in dieser Ausgabe der Frage nach, in welchen Spannungszustand Künstler geraten, wenn sie arbeiten.

    Ganzen Artikel lesen


  • PROLITTERIS-PREIS 2019: DER GENFER VERLAG ÉDITIONS LA JOIE DE LIRE ERHÄLT DEN HAUPTPREIS, DER FÖRDERPREIS GEHT AN DEN TESSINER VERLAG MARAMEO EDIZIONI

    PROLITTERIS-PREIS 2019: DER GENFER VERLAG ÉDITIONS LA JOIE DE LIRE ERHÄLT DEN HAUPTPREIS, DER FÖRDERPREIS GEHT AN DEN TESSINER VERLAG MARAMEO EDIZIONI

    28.05.2019Zum achten Mal verleiht der Kulturfonds der ProLitteris einen mit 40'000 Franken dotierten Hauptpreis und einen Förderpreis von 10'000 Franken für Leistungen im Bereich Literatur und Kunst. Der diesjährige Preis geht an die Sparte Verlage, genauer an La Joie de Lire und Marameo.

    Ganzen Artikel lesen


  • PATRICIA REIMANN VERLÄSST DEN VERLAG NAGEL & KIMCHE SCHON WIEDER

    PATRICIA REIMANN VERLÄSST DEN VERLAG NAGEL & KIMCHE SCHON WIEDER

    06.05.2019"buchmarkt.de" meldet: "Patricia Reimann und (nicht nur) die Schweizer Buchszene hatten sich auf das erste Programm mit ihrer Handschrift gefreut. Doch jetzt sickert aus Autorenkreisen durch: Gerade erst nach Zürich umgezogen wird sie bereits im Herbst ihren Arbeitsplatz dort als Verlegerin von Nagel & Kimche wieder verlassen." Die Trennung erfolge in bestem beiderseitigem Einvernehmen, heisst es in der Pressemitteilung des Verlags.

    Ganzen Artikel lesen


  • "ICH KOMME MIT" VON ANGELIKA WALDIS IST DAS LIEBLINGSBUCH 2019 DES DEUTSCHSCHWEIZER BUCHHANDELS

    "ICH KOMME MIT" VON ANGELIKA WALDIS IST DAS LIEBLINGSBUCH 2019 DES DEUTSCHSCHWEIZER BUCHHANDELS

    24.04.2019Angelika Waldis' Buch "Ich komme mit" (Wunderraum Verlag) ist das Lieblingsbuch des Deutschschweizer Buchhandels 2019. Zum zweiten Mal waren Buchhändlerinnen und Buchhändler aufgerufen, ihr aktuelles Lieblingsbuch aus der Shortlist mit fünf Titeln zu wählen. Nach einem bis zuletzt spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen schwang schliesslich das Buch der Schweizer Autorin Angelika Waldis obenaus.

    Ganzen Artikel lesen


  • "BILDUNG WIRD PRIMÄR ÜBER DAS GESCHRIEBENE WORT VERMITTELT"

    "BILDUNG WIRD PRIMÄR ÜBER DAS GESCHRIEBENE WORT VERMITTELT"

    31.03.2019Kinder und Jugendliche sollen Zeitung lesen: Ab Mai 2019 will "SPICK News" bei ihnen jede Woche auf 16 bedruckten Seiten das Interesse am Weltgeschehen wecken. Im Interview mit Christian Beck von "persoenlich.com" gibt Chefredaktor Alexander Volz (Bild) Auskunft über die Vorteile von Papier, Content von externen Partnern und seine eigenen Storytelling-Aktivitäten.

    Ganzen Artikel lesen


  • CH MEDIA ZIEHT SICH ZURÜCK AUS DEM SONNTAGSMARKT

    CH MEDIA ZIEHT SICH ZURÜCK AUS DEM SONNTAGSMARKT

    19.03.2019"Wegen sinkender Inserateeinnahmen" stellt CH Media die "Zentralschweiz am Sonntag" und die seit dem 5. November 2017 als E-Paper erscheinende "Ostschweiz am Sonntag" auf Mitte 2019 ein. Die Abonnentinnen und Abonnenten der Zeitungen erhalten stattdessen am Samstag regionalisierte Ausgaben der "Schweiz am Wochenende". "Insgesamt werden in den Redaktionen in der Ost- und Zentralschweiz rund 10 Vollzeitstellen abgebaut.", heisst es in der heutigen Medienmitteilung von CH Media.

    Ganzen Artikel lesen


  • 19 SCHÖNSTE SCHWEIZER BÜCHER AUSGEZEICHNET

    19 SCHÖNSTE SCHWEIZER BÜCHER AUSGEZEICHNET

    07.03.2019Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat auf Empfehlung der Jury die 19 GewinnerInnen des diesjährigen Wettbewerbs "Die schönsten Schweizer Bücher" bestimmt. Der Jan-Tschichold-Preis, der hervorragende Leistungen im Bereich der Buchgestaltung würdigt, geht in diesem Jahr an den Designer Jonas Voegeli (Bild).

    Ganzen Artikel lesen


  • UNIONSVERLAG UND WEISSBOOKS.W UNTER EINEM DACH IN ZÜRICH

    26.02.2019"Ab 1. Juli 2019 wird der Frankfurter Verlag weissbooks.w mit eigenständigem Verlagsprogramm und eigener Vorschau unter dem Dach des Unionsverlags von Zürich aus weitergeführt.", heisst es in einer Medienmitteilung der beiden Verlage. Für die Kontinuität des Programms, in dessen Zentrum die deutschsprachige Gegenwartsliteratur stehe, sei weiterhin Anya Schutzbach, Gründerin und Verlegerin von weissbooks.w, verantwortlich. Gleichzeitig trete Schutzbach an der Seite des Unionsverlags-Gründers Lucien Leitess in die Geschäftsleitung des Unionsverlags und den Verwaltungsrat des Unternehmens ein.

    Ganzen Artikel lesen


  • BIBEL UND BANKNOTEN: 500 JAHRE ORELL FÜSSLI

    BIBEL UND BANKNOTEN: 500 JAHRE ORELL FÜSSLI

    18.02.2019Der Ursprung von Orell Füssli liegt seit dem Jahr 1519 im Drucken und Verlegen von Büchern. Im Laufe der Jahrhunderte diversifizierte das Unternehmen mehrmals; Kernkompetenz blieb aber stets das Drucken. Dieses steht auch im Fokus der Festschrift "500 Jahre Drucken - Orell Füssli: Tradition und Innovation seit 1519", die einen Querschnitt durch ein halbes Jahrtausend Druckgeschichte zeigt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIOGENES IST ZUM 17. MAL "VERLAG DES JAHRES"

    DIOGENES IST ZUM 17. MAL "VERLAG DES JAHRES"

    06.02.2019Für das Jahr 2018 wurde der Zürcher Diogenes Verlag zum 17. Mal von den deutschsprachigen Buchhändlerinnen und Buchhändlern zum "Verlag des Jahres" gewählt. Er teilt sich dieses Jahr die Erstplatzierung mit dem Hanser Verlag. Die Wahl wurde durch die LeserInnen des deutschen Branchenblattes "BuchMarkt" bestimmt. Diogenes führt weiterhin die Ewige Bestenliste 1982–2018 an.

    Ganzen Artikel lesen


  • "STABILER DEUTSCHSCHWEIZER BUCHMARKT"

    "STABILER DEUTSCHSCHWEIZER BUCHMARKT"

    05.02.2019Der "Marktreport 2018" ist erschienen: Der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) hat Zahlen zum Deutschschweizer Buchhandelsjahr 2018 publiziert.

    Ganzen Artikel lesen