BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

CH MEDIA KÜNDIGT DEN ABBAU VON 200 VOLLZEITSTELLEN AN

CH MEDIA KÜNDIGT DEN ABBAU VON 200 VOLLZEITSTELLEN AN

15.11.2018 "Im Rahmen des Integrationsprogramms sollen über die kommenden 24 Monate unternehmensweit die Kosten um 10% und damit um ca. 45 Mio. CHF gesenkt werden. Neben der Senkung von Sachkosten wird es zum Abbau von ca. 200 Vollzeitstellen kommen.", schreibt CH Media in der heutigen Medienmitteilung. Darüber sei die Belegschaft der CH Media heute informiert worden. Derzeit beschäftigt CH Media rund 2'200 Mitarbeitende. CH Media ist das Joint Venture zwischen AZ Medien und der NZZ-Mediengruppe.


Quelle / Mehr:

https://chmedia.ch/news/ch-media-stellt-sich-fuer-die-zukunft-auf-und-setzt-den-kommenden-24-monaten-ein

ERSTE Medienstimmen:

CH Media streicht 200 Stellen

Die Integration der Regionalmedien von AZ-Medien und der NZZ-Mediengruppe wird konkret. Um in schwierigem Umfeld konkurrenzfähig zu bleiben, will CH Media in den nächsten zwei Jahren zehn Prozent der Kosten sparen und 200 Stellen abbauen.

Peter A. Fischer

https://www.nzz.ch/wirtschaft/ch-media-abbau-von-200-stellen-ld.1436737?reduced=true

CH Media: Das drittgrösste private Medienhaus baut 200 Stellen ab - «wir erhalten die regionale Verwurzelung»

CH Media will die Kosten in den nächsten zwei Jahren um 45 Millionen Franken senken. Damit einher geht ein Abbau von 200 Vollzeitstellen, das ist fast jeder 10. Job.

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ch-media-das-drittgroesste-private-medienhaus-baut-200-stellen-ab-wir-erhalten-die-regionale-verwurzelung-133720613

Sparprogramm lanciert

Das Medienunternehmen CH Media ist erst seit Anfang Oktober operativ tätig. An der neuen Aktiengesellschaft sind die AZ Medien und die NZZ-Regionalmedien zu gleichen Teilen beteiligt. Mit 480 Millionen Franken Umsatz erreicht das neue Medienunternehmen rund zwei Millionen Menschen.

https://www.srf.ch/news/wirtschaft/sparprogramm-lanciert-medienhaus-ch-media-baut-200-stellen-ab

Sozialplan vorgesehen

Über Einzelheiten zum Stellenabbau macht CH Media derzeit keine Angaben. Alle Massnahmen würden so sozialverträglich wie möglich umgesetzt, hiess es.

https://www.20min.ch/finance/news/story/CH-Media-streicht-200-Stellen-30971841

Das Ende der regionalen Romantik: Wen trifft der Kahlschlag bei CH Media?

Das jüngste Medienhaus der Schweiz kündigt nur zwei Monate nach dem Start einen grossen Stellenabbau an. Wer oder was davon alles betroffen ist, bleibt offiziell noch unklar. Aber hinter den Kulissen dürfte der Plan bereits stehen. Und der eine oder andere Medientitel muss zittern.

Stefan Millius

https://www.dieostschweiz.ch/artikel/das-ende-der-regionalen-romantik-wen-trifft-der-kahlschlag-bei-ch-media-kYW3WML

Kolumbus entdeckt das «Tagblatt»

Es sieht schlecht aus für das «St.Galler Tagblatt». CH Media, der neue Konzern von NZZ- und AZ-Regionalmedien, will national 200 Stellen abbauen. Und tauft sein Sparprogramm ausgerechnet «Kolumbus».

Peter Surber

https://www.saiten.ch/kolumbus-entdeckt-das-tagblatt/

Sparprogramm erfasst «LZ Medien» - Mitarbeiter in Sorge

Der neu geschaffene Medienkonzern CH Media, zu dem auch die «Luzerner Zeitung» gehört, baut 200 Stellen ab. Die Stimmung bei den LZ-Angestellten ist entsprechend bedrückt. Inwiefern sie vom Sparprogramm betroffen sind, lässt sich derzeit nicht beantworten. Dies lässt Raum für Spekulationen.

https://www.zentralplus.ch/de/news/wirtschaft/5581478/Sparprogramm-erfasst-%C2%ABLZ-Medien%C2%BB-%E2%80%93%C2%A0Mitarbeiter-in-Sorge.htm

Umfang des Abbaus soll revidiert werden

Syndicom kritisiert das «gigantische Sparprogramm». Zu Wort melden sich auch Impressum und SSM.

https://www.persoenlich.com/medien/umfang-des-abbaus-soll-revidiert-werden

---

CH Medien: Erhalt journalistischer Stellen und Sozialplan gefordert

https://www.impressum.ch/de/content/details/ch-medien-erhalt-journalistischer-stellen-und-sozialplan-gefordert/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail

CH Media plant gigantisches Sparprogramm - syndicom fordert den Einbezug der Personalinteressen

https://syndicom.ch/aktuell/artikel/ch-media-plant-gigantisches-sparprogramm-syndicom-fordert-den-einbezug-der-personalinteressen/

Das Schweizer Syndikat Medienschaffender SSM verlangt Konsultation des Personals und ihrer Vertretungen

http://www.ssm-site.ch/sparmassnahmen-ch-media-schweizer-medienlandschaft-verliert-noch-einmal-200-vollzeitstellen/

#CHmedia #AZMedien #NZZMediengruppe #CHcultura @CHcultura

 

Zurück zur Übersicht