BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

41. SOLOTHURNER LITERATURTAGE MIT ÜBER 70 SCHWEIZER MITWIRKENDEN

41. SOLOTHURNER LITERATURTAGE MIT ÜBER 70 SCHWEIZER MITWIRKENDEN

15.03.2019 Vom 31. Mai bis am 2. Juni 2019 wird Solothurn zum 41. Mal zur Literaturhauptstadt der Schweiz. Über 70 Schweizer AutorInnen und ÜbersetzerInnen aus allen Sprachregionen präsentieren in Solothurn ihre Werke.


Bild: https://www.facebook.com/SolothurnerLiteraturtage

Nebst der vielfältigen Schweizer Werkschau begrüssen die Literaturtage auch dieses Jahr hochkarätige AutorInnen aus anderen Ländern: «Wir freuen uns auf starke weibliche Stimmen wie die der Amerikanerin Nell Zink, von Judith Schalansky und der Preisträgerin des Deutschen Buchpreises 2018, Inger-Maria Mahlke aus Deutschland, von Raffaella Romagnolo (Italien) und Maylis de Kerangal (Frankreich).

Der erfolgreiche deutsche Schriftsteller Ferdinand von Schirach liest in Solothurn aus seinem neusten und persönlichsten Buch 'Kaffee und Zigaretten'. Der amerikanische Autor und Musiker Joey Goebel bringt seinen eindrücklichen Erzählband 'Irgendwann wird es gut' mit. Auch der Spoken-Word-Künstler Dalibor Marković aus Deutschland tritt auf. Überaus stolz sind wir, dass der italienische Graphic-Novel-Autor und Illustrator Zerocalcare unserer Einladung gefolgt ist.»

Das sind die eingeladenen Schweizer AutorInnen und ÜbersetzerInnen

Eine vielfältige Werkschau

Bekannte Schweizer AutorInnen wie Lukas Hartmann mit seinem neusten Roman «Der Sänger», die in den USA lebende Milena Moser mit «Land der Söhne», Martin R. Dean mit «Warum wir zusammen sind» und Heinz Helle mit «Die Überwindung der Schwerkraft» sind zu Gast. Klaus Merz liest aus seinem neuen Buch «firma». Ruth Schweikert präsentiert mit «Tage wie Hunde» ein persönliches Buch. Besonders freuen sich die OrganisatorInnen auch über den Auftritt von Thomas Hürlimann, der aus seinem Roman «Heimkehr» liest.

Junge Stimmen in Solothurn

Vielversprechende Debüts werden an den 41. Solothurner Literaturtagen für Gesprächsstoff sorgen. Julia von Lucadou, Sabine Gisin, Tabea Steiner, Gianna Molinari und Donat Blum präsentieren ihre Erstlingswerke.

Lyrik und die kurze Form

Zu den eingeladene LyrikerInnen zählen unter anderem Sascha Garzetti, Lea Gottheil, Ernst Halter und Monika Schnyder. Folgende AutorInnen präsentieren Erzählsammlungen: Der Lyriker Rolf Hermann mit seinem ersten Prosawerk «Flüchtiges Zuhause», Viola Rohner und Irène Bourquin sowie Shelley Kästner mit «Jewish Roulette», eine literarische Verarbeitung von 21 Interviews.

Mehrsprachigkeit - Multilinguisme - Plurilinguismo - Plurilinguitad

AutorInnen aus allen vier Sprachregionen lesen in Solothurn. Aus der Romandie eingeladen sind unter anderem Rinny Gremaud und Étienne Barilier, aus dem Tessin Fabio Pusterla und Fabio Andina und aus der rätoromanischen Schweiz erwarten uns zwei Neuerscheinungen von Asa S. Hendry und Leontina Lergier-Caviezel.

Spoken Word und Bühnenliteratur

Auch das gesprochene Wort erhält in Solothurn eine Bühne. Gestandene Spoken-Word-KünstlerInnen wie Gerhard Meister und Martin Frank präsentieren ihre Bühnenprogramme, neuere Formationen und Duos wie Aeberli Grob, Katja Brunner und Sophie Aeberli als «Loretta Shapiro» sowie das Duo Abdulkadir Kunckler zeigen ihre Bühnenprojekte.

BrückenbauerInnen zwischen Sprachen - ÜbersetzerInnen

Dank ÜbersetzerInnen haben wir Zugang zu fremdsprachiger Literatur. An die Solothurner Literaturtage eingeladen sind unter anderem Florence Courriol-Seita, Camille Luscher, Yla von Dach, Larissa Bender und Maja Pflug.

Jugend- und Kinderliteratur - JuKiLi


Vom 27. bis 29. Mai finden die Jugend- und Kinderliteraturtage (JuKiLi) der Solothurner Literaturtage statt. Das breite Angebot an Lesungen und Workshops richtet sich an Kinder und Jugendliche sowie Schulklassen vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Es lesen unter anderem Lukas Hartmann, Boni Koller und Michèle Minelli. Das detaillierte JuKiLi Programm (27.-29. Mai) ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.literatur.ch/de/startseite/jukili-244.html

Während der Solothurner Literaturtage lädt das JuKiLiversum mit Kinderhort zum Lesen, Zuhören und Basteln ein. An der grossen Familienmatinee gibt der Beschwerdechor mit Sibylle Aeberli seine selbst kreierten Lieder zum Besten.

cp

Mehr:

https://www.literatur.ch/admin/data/files/page_editorial_block_file/file/101/slt19-autorinnen_auteurs_traduttrici_translaturs.pdf?lm=1552640843

Kontakt:

https://www.literatur.ch/

#SolothurnerLiteraturtage #JuKiLi #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht