BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DAS VIRTUELLE LUCERNE BLUES FESTIVAL 2020 ZÄHLTE 22'000 BESUCHER/INNEN

DAS VIRTUELLE LUCERNE BLUES FESTIVAL 2020 ZÄHLTE 22'000 BESUCHER/INNEN

15.11.2020 Die ursprünglich für dieses Jahr vorgesehene 26. Ausgabe des Lucerne Blues Festivals findet erst vom 6. bis 14. November 2021 statt. Ganz auf den Blues verzichten mussten die Blues-FreundInnen dieses Jahr aber nicht. Die OrganisatorInnen stellten ein kostenloses Online-Blues-Festival auf die Beine, das bei den Fans bestens ankam.


Bild: © https://www.facebook.com/LucerneBluesFestival/

Wegen der Planungsunsicherheit, den Schutzkonzepten, die kaum einzuhalten wären, und weil es unter den geltenden Restriktionen einfach unmöglich ist, den Zauber des Lucerne Blues Festivals zu erleben, findet die 26. Ausgabe erst im November 2021 statt.

Dieses Jahr ganz auf den Blues zu verzichten, war für das OK des Lucerne Blues Festivals aber unvorstellbar. So gab es dieses Jahr eben ein virtuelles Festival. Vom Mittwoch, 11. bis am Sonntag, 15. November 2020 waren der Film "Bluesified" zum 20. Jubiläum des Festivals 2014 sowie die Konzerte aus früheren Jahren von Otis Clay und Johnny Rawls, Sugaray Rayford, der 44's with Kirk Fletcher, der Kara Grainger Band und des leider kürzlich verstorbenen Rev. John Wilkins zu sehen. Während der Film dauerhaft auf der Webseite des Festivals betrachtet werden kann, sind die Konzertaufzeichnungen noch bis nächstes Wochenende unter www.bluesfestival.ch/onlinefestival verfügbar.

Und das OK kann sich freuen: die Bluesfamilie hält ihm auch in schwierigen Zeiten die Treue. Rund 22'000 Personen haben am virtuellen Lucerne Blues Festival teilgenommen. Dabei kam es zu 4'200 Interaktionen (Klicks, Likes, Teilen etc.). Am meisten Zugriffe verzeichneten bis Sonntagmittag die Konzerte der Kara Grainger Band und von Sugaray Rayford & Band feat. Bob Corritore, sowie der Film "Bluesified". Die BesucherInnen kamen vorwiegend aus der Schweiz, Deutschland, USA, Italien und Frankreich.

Festivalpräsident Martin Bründler freut sich, dass sich so viele Leute die virtuellen Konzerte und den Film "Bluesified" angeschaut haben. "Das haben wir nicht erwartet; es unterstreicht aber einmal mehr, wie gross das Bedürfnis und der Wunsch vieler ist, während dieser sehr schwierigen Zeit Konzerte und Kultur geniessen zu können." Als Veranstalter steht auch das Lucerne Blues Festival nicht auf der finanziellen Sonnenseite, die MusikerInnen der Konzerte erhalten aber vom Lucerne Blues Festival Spenden in ihre virtuellen "Tip Boxes".

lbf

Kontakt:

https://www.bluesfestival.ch/news/213-das-lucerne-blues-festival-fand-2020-nur-virtuell-statt

#LucerneBluesFestival #Bluesified #MartinBründler #culturavirus #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht