BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DAS ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2020 HINTERLÄSST VIELFÄLTIGE DIGITALE SPUREN

DAS ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2020 HINTERLÄSST VIELFÄLTIGE DIGITALE SPUREN

21.10.2020 Zwar unter erschwerten Umständen, aber es konnte stattfinden: Das Zürcher Theater Spektakel wurde vom 19. August bis am 5. September 2020 wie gewohnt auf der Landiwiese, aber auch auf dem Schiff, in verschiedenen Zürcher Quartieren und im Internet durchgeführt. Insgesamt 177 Veranstaltungen – allesamt corona-proof – umfasste das Programm, das auf grosses Interesse stiess. Und nun können die OrganisatorInnen vermelden, dass die diesjährige Ausgabe vielfältige Spuren im digitalen Raum hinterlässt. Zudem ist zu berichten: Matthias von Hartz bleibt für weitere vier Jahre künstlerischer Leiter des Zürcher Theater Spektakels. Die Stadt Zürich hat den Ende 2021 auslaufenden Vertrag mit ihm verlängert.


Bild: Rückblick in Bildern - beispielsweise auf das erste Collective Listening auf der Landiwiese | Foto: © ZTS/Kira Barlach 


KünstlerInnen und Kulturschaffende aus der ganzen Welt sind im Rahmen der digitalen Konferenz "How to Be Together? Conversations on International Exchange and Collaborations in the Performing Arts" der Frage nachgegangen, was die aktuelle Situation für die AkteurInnen des internationalen Kunstbetriebs bedeutet. Welche Ideen und Strategien wurden inzwischen ersonnen und erprobt - und welche könnten sich als erfolgreich erweisen? 

Die sieben Sessions der Konferenz wurden aufgezeichnet; die entsprechenden Videos sind auf der Website des Festivals zu finden:

https://www.theaterspektakel.ch/beitrag/how-to-be-together/

Die Fotografin Kira Barlach und der Fotograf Christian Altorfer haben auch die diesjährige Ausgabe des Theater Spektakels begleitet. Ein Festivalalbum erlaubt den Rückblick auf das Theater Spektakel 2020:

https://www.theaterspektakel.ch/beitrag/festivalalbum/

Die Installation "City of Abstracts 2020" (https://www.theaterspektakel.ch/programm20/produktion/william-forsythe/) von William Forsythe, die zehn Tage lang in der Stadt unterwegs war, gehörte zu den Highlights des Programms 2020. Ermöglicht wurde die Präsentation von der Stadtentwicklung Zürich im Rahmen von "Zürich meets Zürich" (https://www.stadt-zuerich.ch/prd/de/index/stadtentwicklung/aussenbeziehungen/dachmarke-zuerich/zurich-meets-your-city/zurich-meets-zurich-2020.html). 

Darüber hinaus entstand im Auftrag der Stadtentwicklung eine Videodokumentation, die zeigt, wie das Zürcher Theater Spektakel auch unter den Bedingungen von Corona erfolgreich durchgeführt werden konnte:

https://www.facebook.com/zurichmeetsyourcity/posts/2733052343649055

PROGRAMMARCHIV

Die Website mit dem diesjährigen Programm wird in den kommenden Tagen archiviert. Weiterhin auf die Inhalte zugreifen können Interessierte über das Programmarchiv, wo sich alle Programme seit 1980 finden:

https://www.theaterspektakel.ch/ueber-uns/programmarchiv/

MATTHIAS VON HARTZ: VERTRAG VERLÄNGERT

Matthias von Hartz bleibt für weitere vier Jahre künstlerischer Leiter des Zürcher Theater Spektakels. Die Stadt Zürich hat den Ende 2021 auslaufenden Vertrag mit ihm verlängert. "Matthias von Hartz gelingt es, eine inspirierende Mischung für das Programm des Theater Spektakels zusammenzustellen: Geschickt deckt er die Bandbreite zwischen Avantgarde und Populärkultur ab und steht für ein qualitativ hochstehendes, anspruchs- und zugleich lustvolles Programm. Ich freue mich sehr, dass er weiterhin zum Leitungsteam des Festivals gehört", begründet Peter Haerle, Kulturdirektor der Stadt Zürich, den Entscheid.

zts

#ZürcherTheaterSpektakel #HowToBeTogether #KiraBarlach #ChristianAltorfer #CityofAbstracts2020 #WilliamForsythe #ZürichMeetsZürich #MatthiasVonHartz #PeterHaerle #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht