BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE INTERNATIONALEN KURZFILMTAGE WINTERTHUR FINDEN ERSTMALS IN HYBRIDER FORM STATT

DIE INTERNATIONALEN KURZFILMTAGE WINTERTHUR FINDEN ERSTMALS IN HYBRIDER FORM STATT

22.09.2020 Die Internationalen Kurzfilmtage Winterthur finden vom 3. bis 8. November 2020 statt – in einer Variante, die sowohl dem Publikum vor Ort als auch der weltweiten Kurzfilmbranche gerecht werden soll. Der Trailer zur 24. Ausgabe der Kurzfilmtage feiert seine Leinwandpremiere am Zurich Film Festival im Rahmen des Kurzfilmprogrammes "Neue Welt Sicht: Ah, les jeunes!".


Foto: © Eduard Meltzer / IKFTW

Die 24. Ausgabe der Internationalen Kurzfilmtage Winterthur wird erstmals in hybrider Form durchgeführt: Neben lokalen Screenings, zu denen auch der Internationale und Schweizer Wettbewerb gehören, werden ausgewählte thematische Programme online gezeigt. Installationen und Interventionen sollen zudem die künstlerischen Möglichkeiten des Kurzfilmes ausloten. Die Informations- und Weiterbildungsangebote sowie Möglichkeiten zur Vernetzung für die Kurzfilmbranche werden komplett in den digitalen Raum verlegt. "So können wir auch dieses Jahr das aktuelle Kurzfilmschaffen abbilden und fördern, während wir in neuer Form ein facettenreiches Festival für das Publikum und die Branche bieten", sagen die Co-Leiter Stefan Dobler und John Canciani. Wegen immer neuer Reisebeschränkungen und zum Schutz des Publikums verzichten die Kurzfilmtage in diesem Jahr auf jegliche geladenen Gäste vor Ort - sei es aus dem Ausland oder aus der Schweiz.

Ode an die Kettensäge

Die Kurzfilmtage vergeben seit jeher eine Carte Blanche für die Produktion eines originellen Festivaltrailers. Dieses Jahr war Rhona Mühlebach dafür verantwortlich. Inhaltlich stellt die Thurgauer Autorin und Regisseurin die Kettensäge in den Mittelpunkt des Geschehens, die ihren Platz im Kino als beliebte Mordwaffe stets gehalten hat. Doch wie die Försterinnen im Trailer theatralisch singend erklären, ist die Kettensäge eigentlich ungeeignet als Mordwaffe. Diese Ausgangsidee sorgt für einen ironischen Clip voller dramatischem Operngesang und zeitgenössischer Popmusik. 

Leinwand-Premiere am ZFF

Der Trailer wird am diesjährigen Zurich Film Festival (ZFF) in der Sektion "Neue Welt Sicht" mit dem Gastland Frankreich seine Leinwand-Premiere feiern. Die Kurzfilmtage steuern im Rahmen der langjährigen Festival-Partnerschaft einmal mehr einen Kurzfilmblock unter dem Motto "Ah, les jeunes!" ans ZFF bei. Die vier ausgewählten Spielfilme gehören dem vielleicht produktivsten der klassischen Genres für Kurzfilme an und erzählen eigenwillige Coming-of-Age-Geschichten mit einem Fokus auf die französische Peripherie: kleine Dörfer mitten im Nirgendwo und Banlieues als Handlungsorte, verbotene Liebe und Loyalitätskonflikte, stille Verzweiflung und laute Hoffnung bestimmen das Geschehen.

cp

Zum Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=98bOmoUE3CQ

Kontakt:

https://www.kurzfilmtage.ch/DE

#KurzfilmtageWinterthur #IKFTW #StefanDobler #JohnCanciani #RhonaMühlebach #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+   

Zurück zur Übersicht