BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

ZUM ZEHNTEN MAL: DAS BUCH- UND LITERATURFESTIVAL ZÜRICH LIEST

ZUM ZEHNTEN MAL: DAS BUCH- UND LITERATURFESTIVAL ZÜRICH LIEST

16.10.2020 Die zehnte Ausgabe des Buch- und Literaturfestivals Zürich liest findet vom 21. bis 25. Oktober 2020 statt. Das Festival bietet in Zürich, Winterthur und Umgebung über 200 literarische Veranstaltungen. "Lesend entdecke ich mich selbst. Lesend entdecke ich das Andere.": Dieses Zitat aus "Mehr Meer" von Ilma Rakusa ist das Motto der zehnten Ausgabe von Zürich liest und beschreibt den Geist des Festivals: "Zürich liest ist ein Fest des Schreibens, des Lesens und des Zuhörens und ermöglicht Entdeckungen und Begegnungen", schreiben die OrganisatorInnen.


Das Buch- und Literaturfestival vereint während fünf Tagen vielfältigste Literaturformen an unterschiedlichsten Orten: Gelesen und inszeniert wird Literatur in Buchhandlungen, in Verlagen, auf Theaterbühnen und Schifffahrten, bei Rundgängen und im Tram.

Mehr als 300 Autorinnen und Autoren treten auf, und das hiesige Literaturschaffen ist mit zahlreichen Autorinnen und Autoren stark vertreten. Aber auch aus dem Ausland reisen Schriftstellerinnen und Schriftsteller an: Anselm Grün, Axel Hacke, Anna Katharina Hahn, Abbas Khider, Raffaella Romagnolo, Cemile Sahin, Matthias Brandt, Senthuran Varatharajah, Joana Osman oder Hallgrímur Helgason.

Abgesagte Literaturfestivals zu Gast bei Zürich liest

Mehrere Literaturfestivals in der Schweiz mussten wegen Corona abgesagt werden. Die Leitung von Zürich liest hat sie eingeladen, eine Veranstaltung aus ihrem Programm am Festival zu zeigen. Der Einladung gefolgt sind: Solothurner Literaturtage, Aprillen, Int. Literaturfestival Leukerbad, Wortlaut und Erzählzeit ohne Grenzen. 

In einer Podiumsdiskussion unter der Leitung von Traudl Bünger gehen Julia von Lucadou, Lukas Bärfuss und Thomas Strässle der Frage nach: Was soll, kann, darf oder muss die Literatur in Krisenzeiten leisten? 

Am Puls der neuesten Literatur

Zahlreiche Autorinnen und Autoren haben mit ihren Frühjahrsbüchern wenig Aufmerksamkeit bekommen. Unter der Rubrik #zweiterfruehling sind diese Veranstaltungen zu finden. Das neue Format "auf ein Glas mit" widmet sich den neuen Herbstbüchern. Jeweils zwei AutorInnen präsentieren ihre neuen Bücher in einem moderierten Gespräch zur Apérozeit.

Grosses Kinder- und Jugendprogramm

Im GZ Riesbach, im Kosmos und im Festivalzentrum Karl der Grosse sowie an weiteren Orten finden Lesungen, Partys und Workshops für Kinder und Jugendliche statt. 

Mit dabei sind:

Katja Alves, Zoran Drvenkar, Nando von Arb, Sunil Mann, Eva Roth, Torben Kuhlmann Eva Rust, Pia Schaad, Anete Melece, Ebi Naumann, Karin Bachmann, Sanra Hughes, Reto Eberhard Rast, Frank Kauffmann, Gian und Giachen, Francesca Sanna, Taltal Levi, Vera Eggermann, Regi Widmer, Doris Lecher, Dani Frick und Atlant Bieri.

Veranstaltet wird Zürich liest vom Zürcher Buchhändler -und Verlegerverein ZBVV, in Partnerschaft mit dem Zentrum Karl der Grosse, GZ Riesbach, Literaturhaus Zürich, Theater Neumarkt, Theater Winkelwiese, Theater Rigiblick und weiteren Partnern. Mitgetragen wird Zürich liest von Stadt und Kanton Zürich sowie von Stiftungen und privaten Partnern.

cp

Kontakt:

https://www.zuerich-liest.ch/programm

#ZürichLiest #ZBVV #zweiterfruehling #aufeinGlasmit #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+ 

CORONA-PROGRAMMÄNDERUNGEN:

Corona macht Zürich liest nun doch noch einen Strich durch die Rechnung. Betroffen sind vor allem Veranstaltungen mit AutorInnen aus dem Ausland.

Aktuell:

https://www.zuerich-liest.ch/aktuell/463

 

Zurück zur Übersicht