BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

40 JAHRE SOLOTHURNER LITERATURTAGE

40 JAHRE SOLOTHURNER LITERATURTAGE

01.03.2018 Vom 11. bis 13. Mai 2018 wird Solothurn zum 40. Mal zur Literaturhauptstadt der Schweiz. Über 60 Schweizer Autorinnen und Autoren, Übersetzerinnen und Übersetzer aus allen Sprachregionen feiern zum Jubiläum gemeinsam mit Literaturbegeisterten ein Fest für die Literatur. Die Auswahl an Veranstaltungen ist vielfältig. Prosa und Poesie, Spoken Word, Übersetzung, Kinder- und Jugendliteratur begegnen sich an den Solothurner Literaturtagen. Auf den Bühnen wird vorgelesen, performt, diskutiert und übersetzt.


Bild: © https://www.facebook.com/SolothurnerLiteraturtage/photos/gm.191216608158392/1753021311385991/?type=3&theater

Internationale Grössen wie der irische Man-Booker-Preisträger John Banville, die gefeierte niederländische Autorin Margriet de Moor, der politische israelische Autor Assaf Gavron sowie der marokkanische Autor Mahi Binebine bereichern mit ihren Neuerscheinungen die Schweizer Werkschau. Aus dem deutschsprachigen Raum sind die für den Preis der Leipziger Buchmesse nominierte Anja Kampmann (DE) und Robert Prosser (AT) eingeladen.

Die Feierlichkeiten um das 40-Jahr-Jubiläum beginnen bereits im Vorfeld der Solothurner Literaturtage ab dem 21. März 2018 mit zehn Countdown-Veranstaltungen in Solothurn.

Grosse Namen

Bekannte Schweizer Autorinnen und Autoren wie Peter Stamm mit seinem neusten Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt», die Schweizer und Deutsche Buchpreisträgerin Melinda Nadj Abonji mit «Schildkrötensoldat», Pedro Lenz mit «Hert am Sound» und Arno Camenisch mit seinem kürzlich erschienenen Buch «Der letzte Schnee» sind in Solothurn zu Gast. Ganz besonders freuen sich die OrganisatorInnen, dass im Jubiläumsjahr das Gründungsmitglied Franz Hohler lesen und Hansjörg Schneiders 80ster Geburtstag gefeiert werden wird.

Neue Namen

Gleich mehrere junge Autorinnen und Autoren präsentieren an den Solothurner Literaturtagen ihre Erstlingswerke aus jeder Sprachregion der Schweiz. Dazu gehören unter anderem Thomas Flahaut (fr), Alice Grünfelder (de), Alexandre Hmine (it), Michael Hugentobler (de), Judith Keller (de), Regula Portillo (de), Barbara Schibli (de), Adam Schwarz (de), Jessica Zuan (rr/fr).

Ein starker Lyrikjahrgang

Die Lyrik ist dieses Jahr in Solothurn mit insgesamt zwölf Autorinnen und Autoren ausserordentlich gut vertreten, unter anderem lesen Raphael Urweider, Thilo Krause, Levin Westermann, Christian Kaiser (Debüt), Melanie Katz (Debüt), Ugo Petrini (it), Massimo Daviddi (it), Dumenic Andry (rr).

Mehrsprachigkeit - Multilinguisme - Plurilinguismo - Plurilinguitad

Die Solothurner Literaturtage sind die Werkschau für alle vier Landessprachen. Aus der Romandie eingeladen sind unter anderem Muriel Pic und Marina Skalova, aus dem Tessin Anna Felder, die soeben mit dem Schweizer Grand Prix Literatur ausgezeichnet wurde, und Marko Miladinovic. Aus der rätoromanischen Schweiz erwarten die BesucherInnen zwei Gedichtbände von Dumenic Andry und Jessica Zuan.

Spoken Word

Das gesprochene Wort erhält in Solothurn eine Bühne. Spoken-Word-Künstlerinnen und -Künstler wie Pedro Lenz, Patti Basler, Fatima Moumouni, das Duo Dietiker/Dillier sowie das Kollektiv «Bern ist überall» performen und zeigen, dass Literatur nicht nur gelesen, sondern auch gehört werden soll.

Übersetzung

Ohne Übersetzerinnen und Übersetzer wäre den Leserinnen und Lesern der Zugang zu fremdsprachiger Literatur verwehrt. Als BrückenbauerInnen zwischen Sprachen und Kulturen sind Übersetzerinnen und Übersetzer unverzichtbar. An die Solothurner Literaturtage eingeladen sind unter anderem Marion Graf, Regina Keil-Sagawe, Christa Schuenke, Holger Fock, Sabine Müller und Ruth Gantert.

Jugend- und Kinderliteratur - JuKiLi


Vom 7. bis 9. Mai finden die Jugend- und Kinderliteraturtage (JuKiLi) der Solothurner Literaturtage statt. Das breite Angebot an Lesungen und Workshops richtet sich an Kinder und Jugendliche sowie Schulklassen vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Es lesen unter anderem Bänz Friedli, Paolo Friz und die Illustratorin Albertine aus Genf.


Während der Solothurner Literaturtage gibt es ein Haus für Kinder mit einem Kinderhort, eine Familienmatinee mit Linard Bardill sowie eine Gesprächsreihe über Jugend- und Kinderliteratur für ein erwachsenes Publikum.

Das detaillierte JuKiLi-Programm ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.literatur.ch/de/startseite/jukili-205.html

Das detaillierte Programm der Countdown-Lesungen ist unter folgendem Link zu finden:

https://www.literatur.ch/de/startseite/countdown-lesungen-229.html 

Das detaillierte Programm der
 40. Solothurner Literaturtage wird am 10. April 2018 veröffentlicht.

Kontakt:

https://www.literatur.ch/

Zurück zur Übersicht