BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

FUMETTO 2017 ERKUNDET GRENZEN

FUMETTO 2017 ERKUNDET GRENZEN

27.03.2017 Bei seiner 26. Ausgabe erkundet Fumetto (Internationales Comix-Festival Luzern) seine Grenzen. Das Festival entdeckt in Emmen neue Ausstellungsorte und zeigt Comics ohne Bilder. Stargast Julie Doucets erste Retrospektive lässt alle erröten. Fumetto findet vom 1. bis 9. April 2017 in Luzern und Emmen statt.


Bild: © Julie Doucet

2017 geht Fumetto (Int. Comix-Festival) auf Expedition nach Emmen. Das Festival-Zentrum bleibt wie gehabt in der Luzerner Altstadt, aber die regen Veränderungen auf dem Gebiet der Viscosistadt haben das Festival neugierig gemacht. Erstmals finden also drei Hauptausstellungen jenseits der Luzerner Stadtgrenze statt.

Stargast Julie Doucet wird mit einer Retrospektive in der akku Kunstplattform geehrt. Die Kanadierin ist eine der einflussreichsten Zeichnerinnen der internationalen Comic-Szene. Sie hat in der männerdominierten Comic-Welt der 1990er-Jahre mit expliziten Selbstdarstellungen 
für Furore gesorgt. Ihre schonungslosen (Alb-)Traumszenarien sind allerdings nichts für Zartbesaitete.

Feinfühliger sind die Arbeiten von Ilan Manouach, der mit dem Shapereader Comics zum Tasten ausstellt - die erste Fumetto-Hauptausstellung, die sich auch an Sehbehinderte richtet.

Die dritte Ausstellung präsentiert ANDA aus Neuchâtel als diesjähriges Nachwuchstalent.

In Luzern zeigt der renommierte Konzeptkünstler Bertrand Lavier seine Aneignung eines Mickey Mouse-Comics, die belgische Meistererzählerin Judith Vanistendael zeichnet im Hotel Schweizerhof. Der Zentralschweizer Luca Schenardi übt originelle Medienkritik und das berüchtigte Kollektiv Lamelos beweist, wie man die Rahmen jedes Comics sprengt.

In der Heiliggeistkapelle laden Game-Designer aus Zürich zum medialen Familientreffen. Der Comix-Wettbewerb zum Thema «Welten» ist in der Kunsthalle Luzern zu sehen.

Mit Teilnehmenden aus 58 verschiedenen Ländern ist die 26. Fumetto-Ausgabe die mit Abstand internationalste der Festivalgeschichte. 
2017 bietet das Festival auch besonders viele Gelegenheiten zum Mitzeichnen und Mitdenken, neuerdings auch in Workshops für Erwachsene.

Als Weiterentwicklung des Motion Comic-Projekts, das Fumetto 2014 präsentierte, zeigt der australische Virtual Reality-Künstler Sutu Einblicke in sein neustes Projekt, eine Arbeit über die Erinnerungen eines Kriegsvetereanen, die als Performance im Bourbaki Panorama zu sehen ist. Vorträge und Podiumsdiskussionen vertiefen das Thema.

cp

Kontakt:

https://www.fumetto.ch/de/

https://www.fumetto.ch/fr/

https://www.fumetto.ch/en/

https://www.facebook.com/fumettoluzern

https://twitter.com/fumettofestival

 

Zurück zur Übersicht