BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

JEAN-PHILIPPE KINDLER IST DEUTSCHSPRACHIGER SLAM-MEISTER 2018 – INTERROBANG GEWINNEN ALS TEAM

JEAN-PHILIPPE KINDLER IST DEUTSCHSPRACHIGER SLAM-MEISTER 2018 – INTERROBANG GEWINNEN ALS TEAM

11.11.2018 Die 22. Deutschsprachige Poetry-Slam-Meisterschaft ist vorbei, und die neuen Champions im Team- und Einzelwettbewerb sind gekürt. Im grossen Finale im Hallenstadion Zürich mit rund 4'000 BesucherInnen standen 12 grosse TitelanwärterInnen, darunter 4 Schweizer Slam-PoetInnen:


  • Gregor Stäheli (Dichterschlacht Biel)
  • Tabea Farnbacher (Macht Worte! Poetry Slam Hannover)
  • Lisa Christ (Poetry Slam Winterthur)
  • Friedrich Herrmann (Kampf der Künste Zeise, Hamburg)
  • David Weber (Livelyrix Poetry Slam Leipzig)
  • Remo Zumstein (Schweizermeisterschaften)
  • Daniel Wagner (Landesmeisterschaften Baden-Württemberg)
  • Michel Kühn (Der Original Kieler Poetry Slam)
  • Joël Perrin (Schützi Slam, Olten)
  • Nik Salsflausen (Poetry Slam Esslingen)
  • Jean-Philippe Kindler (Poesieschlacht Düsseldorf)
  • Rainer Holl (Landesmeisterschaften Berlin/Brandenburg)

Nach einem würdigen Auftritt des Lumpenpacks eröffnete der (noch) amtierende Meister, Alex Burkhard, mit einem Text über die Meisterschaften den Abend.

Die PoetInnen, welche anschliessend in zwei Gruppen à sechs Personen antraten, überraschten einmal mit ruhigen und tiefgründigen Texten, einmal mit Witz und Wortspielen - sie alle sorgten im Stadion für eine grossartige und feierliche Stimmung.

Im finalen Stechen konnten schliesslich die beiden Gruppenbesten, Jean-Philippe Kindler und David Weber, sowie der Zweitbeste über alle, Daniel Wagner, um den begehrten Titel kämpfen. Schliesslich überzeugte der junge Düsseldorfer, Jean-Philippe Kindler, das Publikum mit einem politischen Text zum Mindestlohn.

In einem fulminanten Finale im Volkshaus Zürich setzte sich zuvor das Schweizer Slam-Team Interrobang gegen die Teams MFG und Kirmes Hanoi durch. Der Langenthaler Valerio Moser und der Zürcher Manuel Diener ergatterten sich so zum zweiten Mal den Titel der deutschsprachigen Teammeister. Das erste Mal gelang ihnen das 2015 in Augsburg.

Die 22. Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften SLAM2018 in Zürich wurden von insgesamt rund 15'000 Personen besucht. Die 23. Deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften finden 2019 in Berlin statt.

Quelle / Kontakt:

https://www.slam2018.ch/news/

#SLAM2018 #JeanPhilippeKindler #Interrobang #23DeutschsprachigePoetrySlamMeisterschaften #CHcultura

Zurück zur Übersicht