BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

RÜCKBLICK AUF DIE 10. JAZZWERKSTATT BERN

RÜCKBLICK AUF DIE 10. JAZZWERKSTATT BERN

27.02.2017 Musikerinnen und Musiker aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Südafrika, Israel, England, Italien und den USA fügten sich an der zehnten Ausgabe der Jazzwerkstatt Bern vom 22. bis am 26. Februar 2017 zu neuen Bands zusammen oder stellten dem Publikum Ensembles vor, die eigentlich schon längst in aller Munde sein sollten. Ein Teil der Probearbeit der zahlreichen Uraufführungen fand während des Festivals statt und konnte am Nachmittag in der Turnhalle des Berner PROGRs miterlebt werden.


So bleibt man jung

Hervorgegangen aus der Eigeninitiative von Musikern, hat sich die Berner Jazzwerkstatt unterdessen als Festival mit internationalem Renommee etabliert, das auch die Jungen anspricht.

Die Programmleiter setzten konsequent auch auf unbekannte Originale, viele von ihnen aus dem Ausland. Und trotzdem ist das Konzertlokal - die atmosphärische Progr-Turnhalle - stets gut gefüllt und erbebt Abend für Abend in einer Party mit Live-Jazz.

Florian Bissig

https://www.nzz.ch/feuilleton/jazzwerkstatt-bern-so-bleibt-man-jung-ld.146488

Die spannendsten Exponenten des hiesigen Jetzt-Jazz mit der Welt verdrahten

Ja, 2017 war ein extraordinärer Jazzwerkstatt-Jahrgang. Auch wenn da womöglich schon mutigere und ergebnisoffenere Projekte programmiert wurden, die Höhepunkte waren mannigfaltig (Halbzeitbilanz im «Kleinen Bund» vom Samstag*), und das fünftägige Festival wurde seinem Anspruch, die spannendsten Exponenten des hiesigen Jetzt-Jazz mit der Welt zu verdrahten, durchwegs gerecht. Kommt hinzu, dass nach dem eher publikumsarmen letzten Jahr die Reihen in der Turnhalle an sämtlichen Tagen bestens gefüllt waren. So macht das Werken Spass. Es kann also gerne noch weitere zehn Jahre so weitergehen.

Ane Hebeisen

http://www.derbund.ch/kultur/pop-und-jazz/von-prinzen-und-nervtoetern/story/15904793 

* http://www.derbund.ch/kultur/pop-und-jazz/Es-rappelt-im-JazzSack/story/27430327

Kontakt:

http://jazzwerkstatt.ch/

https://www.facebook.com/jazzwerkstattbern

Zurück zur Übersicht