BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

WOERDZ – SPOKEN WORD FESTIVAL

WOERDZ – SPOKEN WORD FESTIVAL

16.10.2018 Vom Mittwoch, 17. bis Sonntag, 21. Oktober 2018 findet in Luzern die dritte Ausgabe des internationalen Spoken Word Festivals woerdz statt.


Bild: © Matthias Hofmann

Die dritte Ausgabe des woerdz Festivals zeigt Saul Williams und David Murray als Stargäste, eine grosse Werkschau der Schweizer Spoken Word Szene (u.a. mit Pedro LenzJurczok 1001Isa Wyss & Martina Clavadetscher) und einen hochkarätig besetzten Slam zur Feier von 20 Jahren Poetry Slam in der Schweiz. 

«Die Zukunft der Sprache bzw. Die Sprache der Zukunft» ist Thema eines neuen Programmteils, in dem jeweils zwei KünstlerInnen gemeinsam ein Programm exklusiv für woerdz erarbeiten. Die drei künstlerischen Dialoge werden als Uraufführungen während dem Festival gezeigt u.a. mit Nora Gomringer und Raych Jackson (USA). Ausserdem gibt's ein Kinderfilm-Karaoke, das IllustratorInnen-Kollektiv «buttomat», die Performance-Künstlerin Carron Little und Workshops.

Für die beiden Workshops «VoiceWorks» (zur Stimmarbeit) und «Loop BeatBox» können sich Interessierte noch bis zum 18. Oktober 2018 anmelden. 

Die Küche des Südpol ist an allen Abenden geöffnet: Am Mittwoch ab 18.00, am Donnerstag ab 18.30 und Freitag und Samstag ab 19 Uhr.

woerdz ist ein Stelldichein der bekanntesten Köpfe der Spoken Word Szene und setzt dank Werkaufträgen, Workshops, Premieren von neuen Bühnenprogrammen und Angeboten in der Vernetzung und Vermittlung Impulse für die Weiterentwicklung dieser Kunstform. woerdz bietet eine stilistische Vielfalt innerhalb des Spoken Word auf mehreren Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern.

Inhaltlich beinhaltet das Festival populäre Formate wie Poetry Slam genauso wie Experimente mit neuen Formaten.

Die Konzeption des Festivals wird vom bisherigen Verein «Barfood Poetry» vorangetrieben. Die Dimension des Festivals und die regelmässige Durchführung bedingte einen Ausbau und eine Professionalisierung der Strukturen. Im Herbst 2012 wurde zu diesem Zweck eine neue Trägerorganisation (Verein woerdz) gegründet und im Frühjahr 2013 eine Festivalleitung eingesetzt.

Zum Vorstand des Vereins woerdz gehören:

Adi Blum (Musiker und Literaturvermittler), Peter Bühler (Treuhänder), Matthias Burki (Verleger Der gesunde Menschenversand), Pia Fassbind (Leiterin Kulturhof Hinter Musegg Luzern), André Schürmann (Literaturveranstalter und Vermittler - Literaturbühne Loge Luzern) und Corinne Wegmüller (Mitarbeiterin Amt für Kultur Kanton Zug).

Am 1. Juni 2013 hat die Kulturmanagerin Aline Pieth ihre Stelle als Geschäftsführerin des Festivals woerdz angetreten. Seit der zweiten Ausgabe von woerdz wird sie unterstützt von Simone Meyer.

Der Programmrat für das woerdz 2018 setzt sich zusammen aus Pablo Haller, Beat Mazenauer, Marguerite Meyer sowie den Vertretern des Vereins Adi Blum und André Schürmann.

woerdz wird alle zwei Jahre durchgeführt und macht Luzern somit zur Spoken Word Hauptstadt der Schweiz.

cp

Programm:

https://woerdz.ch/programm/

Kontakt:

https://woerdz.ch/

https://www.facebook.com/woerdz/

Zurück zur Übersicht