BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Film, Video, Audiovisuelles

  • KINOSTART VON "AFRICAN MIRROR – RENÉ GARDIS AFRIKA"

    KINOSTART VON "AFRICAN MIRROR – RENÉ GARDIS AFRIKA"

    13.11.2019Premieren und Spezialveranstaltungen in Anwesenheit von Regisseur Mischa Hedinger

    Ganzen Artikel lesen


  • "#FEMALE PLEASURE" IM OSCAR-RENNEN

    "#FEMALE PLEASURE" IM OSCAR-RENNEN

    13.11.2019Der Dokumentarfilm "#Female Pleasure" der Schweizer Regisseurin Barbara Miller ist zusammen mit 158 anderen Filmen im Rennen um einen Doku-Oscar. Die Shortlist wird am 16. Dezember 2019 veröffentlicht. Die Nominationen werden am 13. Januar 2020 bekanntgegeben. Die 92. Oscar-Verleihung findet am 9. Februar 2020 in Hollywood statt.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DER FRANZÖSISCH-SCHWEIZERISCHEN SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN MARIE LAFORÊT

    ZUM TOD DER FRANZÖSISCH-SCHWEIZERISCHEN SCHAUSPIELERIN UND SÄNGERIN MARIE LAFORÊT

    03.11.2019Die am 5. Oktober 1939 in Soulac-sur-Mer (Dép. Gironde, Frankreich) geborene französisch-schweizerische Chanson-Sängerin und Schauspielerin Marie Laforêt (Bild) ist am 2. November 2019 im schweizerischen Genolier (Waadt) gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER HOLLYWOOD-PRODUZENT ROBERT EVANS IST GESTORBEN

    DER HOLLYWOOD-PRODUZENT ROBERT EVANS IST GESTORBEN

    28.10.2019Der am 29. Juni 1930 in New York geborene US-amerikanische Filmproduzent, Schauspieler und Moderator Robert Evans (Bild) ist am 26. Oktober 2019 in Beverly Hills (Kalifornien) gestorben. In den 1960er- und 1970er-Jahren zählte er zu den erfolgreichsten Filmproduzenten und war an Filmklassikern wie "Rosemaries Baby", "Love Story", "Der Pate" und "Chinatown" beteiligt.

    Ganzen Artikel lesen


  • #WDAVH2019: WELTTAG DES AUDIOVISUELLEN ERBES

    #WDAVH2019: WELTTAG DES AUDIOVISUELLEN ERBES

    25.10.2019Immer mehr Schweizer Institutionen mit Ton- und Bildsammlungen mobilisieren sich für den Welttag des audiovisuellen Erbes und machen auf ein reichhaltiges und schützenswertes Kulturgut aufmerksam. Konferenzen, Screenings, Tage der offenen Türen, Workshops, Ausstellungen oder Home Movie Days – entdecken Sie die rund um den 27. Oktober 2019 in der ganzen Schweiz organisierten Veranstaltungen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "KOPF ODER ZAHL - LUZERN DER FILM" ÖFFENTLICH FREI ZUGÄNGLICH IN ARCHIV UND NETZ

    "KOPF ODER ZAHL - LUZERN DER FILM" ÖFFENTLICH FREI ZUGÄNGLICH IN ARCHIV UND NETZ

    05.10.2019Am 22. Januar 2019 feierte "Luzern der Film" im Bourbaki Luzern Premiere. Nun werden sowohl der Film als auch die Unterlagen dieses Projekts dem Luzerner Staatsarchiv übergeben; sie werden somit öffentlich frei zugänglich, wie der Verein "Luzern der Film" gemäss "zentralplus.ch" mitteilt. Auf Vimeo ist der Film bereits in ganzer Länge frei zu sehen.

    Ganzen Artikel lesen


  • YASMIN JOERG ERHÄLT DEN TREATMENT AWARD 2019

    YASMIN JOERG ERHÄLT DEN TREATMENT AWARD 2019

    04.10.2019Im Rahmen der Award Night des Zurich Film Festival (ZFF) findet am Samstag, 5. Oktober 2019, bereits zum siebten Mal die Preisverleihung für den Treatment Award statt. Gemeinsam überreichen Heidi Maria Glössner und Nathalie Wappler die Auszeichnung im Opernhaus Zürich an Yasmin Joerg (Bild).

    Ganzen Artikel lesen


  • ZÜRCHER FILMPREIS GEHT AN BETTINA OBERLI, FANNY BRÄUNING UND MORIS FREIBURGHAUS

    ZÜRCHER FILMPREIS GEHT AN BETTINA OBERLI, FANNY BRÄUNING UND MORIS FREIBURGHAUS

    03.10.2019Am Abend des 3. Oktober 2019 hat die Zürcher Filmstiftung den Zürcher Filmpreis in drei Kategorien verliehen: "Summerloch" gewinnt den Preis für den besten Kurzfilm, "Immer und Ewig" gewinnt in der Kategorie bester langer Dokumentarfilm und "Le vent tourne" in der Kategorie bester langer Spielfilm. An der Preisverleihung wurden auch die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs "Fast Track" bekanntgegeben. Dieser hat dieses Jahr zum zweiten Mal stattgefunden. Es gewinnen die Projekte "Filme befreien den Kopf", "Hundsjahre" und "Skies".

    Ganzen Artikel lesen


  • DER FILMPRODUZENT ERIC PLESKOW IST GESTORBEN

    DER FILMPRODUZENT ERIC PLESKOW IST GESTORBEN

    01.10.2019Der am 24. April 1924 in Wien geborene österreichisch-amerikanische Filmproduzent Eric Pleskow (Bild) ist am 1. Oktober 2019 in Westport (Connecticut) gestorben. Er war Präsident der Filmproduktionsgesellschaften United Artists und Orion Pictures. Pleskow zeichnete verantwortlich für Filme wie "Einer flog über das Kuckucksnest", "Rocky", "Der Stadtneurotiker", "Amadeus", "Der mit dem Wolf tanzt", "Das Schweigen der Lämmer", "Platoon" und "Terminator". Er war somit an zahlreichen Oscar-prämierten Filmen direkt beteiligt. Ab 1998 war Pleskow Präsident des Wiener Filmfestivals Viennale. 2007 wurde er Ehrenbürger der Stadt Wien, 2009 erhielt er das Grosse Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

    Ganzen Artikel lesen


  • WENN KONFLIKTE UNTER DREHBUCHAUTOREN KAUM LÖSBAR SCHEINEN

    WENN KONFLIKTE UNTER DREHBUCHAUTOREN KAUM LÖSBAR SCHEINEN

    24.09.2019Schreiben verschiedene AutorInnen an einem Drehbuch, müssen sie am Ende festlegen, wem wieviele Anteile an Urheberschaft zustehen. Dies führt öfters zu Konflikten, die kaum lösbar scheinen. Doch nun gibt es eine Begutachtungsstelle für Drehbuchkonflikte, die sich genau diesem Problem widmet.

    Ganzen Artikel lesen


  • "FARBECHT? KONSERVIEREN, AUSSTELLEN UND PUBLIZIEREN. DIE FARBE IN AUDIOVISUELLEN DOKUMENTEN"

    "FARBECHT? KONSERVIEREN, AUSSTELLEN UND PUBLIZIEREN. DIE FARBE IN AUDIOVISUELLEN DOKUMENTEN"

    23.09.2019Memoriav Kolloquium 2019, 23. und 24. Oktober 2019, im Fotozentrum Winterthur

    Ganzen Artikel lesen


  • 180'000 FRANKEN FÜR NEUN SCHWEIZER FILMPROJEKTE: STIPENDIENGEWINNER/INNEN DES KULTURFONDS SSA

    180'000 FRANKEN FÜR NEUN SCHWEIZER FILMPROJEKTE: STIPENDIENGEWINNER/INNEN DES KULTURFONDS SSA

    18.09.2019Der Beginn des Drehbuchschreibens und der Entwicklung eines Filmprojekts, ob Spiel- oder Dokumentarfilm, ist finanziell immer gefährdet. Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) fördert mit seinen jährlichen Stipendien das Schaffen neuer Werke. So werden 2019 durch die SSA neun Filmprojekte mit einem Gesamtbetrag von 180'000 Franken unterstützt:

    Ganzen Artikel lesen