BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

480'000 FRANKEN FÜR "(IM)MORTELS" VON LILA RIBI

480'000 FRANKEN FÜR "(IM)MORTELS" VON LILA RIBI

25.01.2019 Lila Ribi (Bild) gewinnt den 9. Migros-Kulturprozent CH-Dokfilm-Wettbewerb zum Thema "Identität". Die Lausanner Regisseurin mit Tessiner Wurzeln nahm den Preis für "(Im)mortels" (Produktion maximage, Zürich) am 25. Januar 2019 im Rahmen der Solothurner Filmtage entgegen. Die Realisierung des Gewinnerprojekts wird mit 400'000 Franken sowie mit zusätzlicher Unterstützung der SRG SSR von 80'000 Franken finanziert. Für den 10. und letzten CH-Dokfilm-Wettbewerb lanciert das Migros-Kulturprozent eine "Carte blanche".


Bild: Lila Ribi - Foto: PPR/obs/Migros-Genossenschafts-Bund, Direktion Kultur und Soziales

Was passiert beim Sterben? Im Zentrum von Lila Ribis Filmprojekt steht der Umgang mit dem Tod, dem unumstösslichen Endpunkt des Lebens. Eine persönliche Reise zum letzten Moment.

Jean-Stéphane Bron, Jurypräsident: «Die schlichten Worte, das aufrichtige Setting, die intensive Schönheit der universellen und bewegenden Bilder, die ein grosses Publikum berühren werden, haben die Jury überzeugt, dieses Projekt zu unterstützen.»

Die Realisierung des Gewinnerprojekts «(Im)mortels» wird mit einem Betrag in der Höhe von 400'000 Franken sowie mit zusätzlicher Unterstützung der SRG SSR in der Höhe von 80'000 Franken finanziert und von maximage produziert.

Die Jury 2018 setzte sich zusammen aus:

Jean-Stéphane Bron, Jurypräsident, Filmemacher, Lausanne; Nadine Adler, Projektleiterin Film, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich; Silvana Bezzola Rigolini, RSI - Dokumentarfilm-Einkauf / Pacte de l'audiovisuel, Locarno; Claudia Bucher, Leiterin Thema & Geopolitik, ARTE G.E.I.E., Strasbourg; Jakob Tanner, Historiker, Zürich.

Wettbewerbsthema 2019: «Carte blanche»

Das Migros-Kulturprozent schreibt 2019 zum zehnten und letzten Mal seinen CH-Dokfilm-Wettbewerb aus, diesmal mit einer «Carte blanche». Es lädt Schweizer Filmschaffende ein, sich in dokumentarischer Form mit einem für die Schweiz aktuellen und gesellschaftlich relevanten Thema auseinanderzusetzen. Das Migros-Kulturprozent blickt gemäss Medienmitteilung «auf zehn erfolgreiche CH-Dokfilm-Jahre zurück und ist überzeugt, dass das Ziel, Impulse für das Schweizer Dokumentarfilmschaffen zu setzen, erreicht wurde».

ots

Kontakt:

www.migros-kulturprozent.ch/ch-dokfilm-wettbewerb

#MigrosKulturprozent #CHDokfilmWettbewerb #LilaRibi #Im_mortels #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht