BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

8. MIGROS-KULTURPROZENT-CH-DOKFILM-WETTBEWERB: 75'000 FRANKEN FÜR DREI DOKUMENTARFILM-PROJEKTE

8. MIGROS-KULTURPROZENT-CH-DOKFILM-WETTBEWERB: 75'000 FRANKEN FÜR DREI DOKUMENTARFILM-PROJEKTE

03.08.2017 Das Migros-Kulturprozent hat am 3. August 2017 im Rahmen des Filmfestivals Locarno die drei Gewinner der ersten Runde des diesjährigen CH-Dokfilm-Wettbewerbs zum Thema "Orientierung" vorgestellt. Die drei Ausgezeichneten erhalten je 25'000 Franken für die Ausarbeitung ihrer Filmideen.


Bild: Preisverleihung 8. Migros-Kulturprozent-CH-Dokfilm-Wettbewerb: (v.l.n.r.) Ivo Zen und Mischa Hedinger, Genf; Marie Eve Hildbrand, Lausanne; fehlt: Thomas Haemmerli - Foto: mkp

Aus den weiterentwickelten Projekten kürt die internationale Jury unter dem Vorsitz des österreichischen Filmemachers Ulrich Seidl das Gewinnerprojekt und präsentiert es dann an den Solothurner Filmtagen 2018.

Die Gewinnsumme für die Realisierung des Filmprojekts beträgt 480'000 Franken. Der CH-Dokfilm-Wettbewerb wird 2019 zum letzten Mal ausgeschrieben.

Am 3. August 2017 hat das Migros-Kulturprozent im Rahmen des Filmfestivals Locarno die drei Gewinnerprojekte der ersten Runde des 8. CH-Dokfilm-Wettbewerbs zum Thema «Orientierung» bekannt gegeben.

Die drei Gewinner sind:

  • Thomas Haemmerli - haemmerli.com und Turnus Film, Zürich: «Wie die Bergler die Finanzelite austricksten. Und andere alternative Wahrheiten.»

Konfrontiert mit einer immer unübersichtlicheren Welt, finden Verschwörungstheorien mehr und mehr Anhänger. Gegen die Theorien scheint kein Kraut gewachsen. Aber vielleicht kann man ihnen ja mit Humor beikommen?

  • Mischa Hedinger und Ivo Zen - Alva Film, Genf: «Unsichere Sicherheit»

Immer mehr klassische Polizeiaufgaben werden von privaten Firmen übernommen. Doch wer sind die Männer und Frauen, die uns sagen, wo's langgeht? Einblicke in das Sicherheitsprekariat.

  • Marie-Eve Hildbrand - Bande à Part Films, Lausanne: «Les Guérisseurs»

Die Schulmedizin macht laufend Fortschritte, alternative Heilmethoden boomen - das Angebot an Behandlungen wird immer unübersichtlicher. In diesem Durcheinander droht der Mensch, verloren zu gehen.

Mehr Informationen zu den Gewinnerprojekten unter:

www.migros-kulturprozent.ch/ch-dokfilm-wettbewerb

Die Autoren erhalten je 25'000 Franken für die Ausarbeitung der Idee bis zur Herstellungsreife. Anfang 2018 kürt die Jury dann aus den weiterentwickelten Projekten das überzeugendste und präsentiert es an den Solothurner Filmtagen 2018.

Die Jury setzt sich zusammen aus: Ulrich Seidl, Jurypräsident, Filmemacher, Wien; Nadine Adler, Projektleiterin Film, Direktion Kultur und Soziales, Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich; Irène Challand, Leiterin der Dokumentarfilm-Abteilung RTS, Genf; Jakob Tanner, Historiker, Zürich; Anna Thommen, Regisseurin, Basel.

mkp / ots

 

Zurück zur Übersicht