BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

STIPENDIENGEWINNER/INNEN 2018 DES KULTURFONDS SSA: 270'000 FRANKEN FÜR 11 SCHWEIZER FILMPROJEKTE

STIPENDIENGEWINNER/INNEN 2018 DES KULTURFONDS SSA: 270'000 FRANKEN FÜR 11 SCHWEIZER FILMPROJEKTE

07.08.2018 Der Beginn des Drehbuchschreibens und der Entwicklung eines Filmprojekts, ob Spiel- oder Dokumentarfilm, ist finanziell immer gefährdet. Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) fördert deshalb mit seinen jährlichen Stipendien das Schaffen neuer Werke. So werden 2018 durch die SSA 11 Filmprojekte mit einem Gesamtbetrag von 270'000 Franken unterstützt:


STIPENDIEN 2018 FÜR DAS SCHREIBEN VON DREHBÜCHERN FÜR KINO-SPIELFILME

21 Drehbuchprojekte für Spielfilme wurden dem Wettbewerb unterbreitet. Die für die Stipendienzuteilung zuständige Jury bestand aus Claude Waringo (Produzent, Samsa Films, Luxemburg), François Kohler (Regisseur, Genf) und Anke Beining-Wellhausen (Managing Director Utofilms, Zürich).

Einstimmig haben die Jurymitglieder drei Stipendien zu je 30'000 Franken folgenden Filmprojekten und Autoren zugesprochen:

65 von Petra Volpe (Berlin)
, Produktion: ZODIAC PICTURE Ltd. (Zürich) 


INTERRUPTING THE SILENCE von Elene Naveriani (Bern), Produktion: MAXIMAGE (Zürich) 


DER KÄMPFER von Juri Steinhart (Bern), Produktion: LOMOTION AG (Bern) 


STIPENDIEN 2018 FÜR DAS SCHREIBEN VON DREHBÜCHERN FÜR ERSTE LANGE KINO-SPIELFILME

Ziel dieser Ausschreibung ist die Unterstützung des Verfassens von Drehbüchern, die für einen ersten langen Kino-Spielfilm eines Nachwuchs-Regisseurs, der noch keinen langen Kino-Spielfilm auszuweisen hat, bestimmt sind.

Zu diesem Wettbewerb wurden insgesamt 51 Drehbuchprojekte eingereicht. Die für die Stipendienzuteilung zuständige Jury bestand aus Claude Waringo (Produzent, Samsa Films, Luxemburg), François Kohler (Regisseur, Genf) und Anke Beining-Wellhausen (Managing Director Utofilms, Zürich).

Einstimmig haben die Jurymitglieder vier Stipendien zu je 20'000 Franken folgenden Autoren und Filmprojekten zugesprochen:

DIE ENTWIRRUNG: Drehbuch und Regie von Bastian Schweitzer (Zürich), Produktion: MAXIMAGE (Zürich) 


ZIVILISTEN (AT): Drehbuch von Jan-Eric Mack (Zürich), Anna Schinz (Zürich) und Nikita Afanasjew (Berlin), Regie von Jan-Eric Mack
, Produktion: DSCHOINT VENTSCHR (Zürich) 


LA TERRE DE MES ENTRAILLES: Drehbuch und Regie von Fisnik Maxhuni (Lausanne), Produktion: ALVA FILM PRODUCTION SÀRL (Genève) 


LIVE IN CONCRET: Drehbuch und Regie von Ermela Teli (Lausanne), Produktion: P.S. Productions (Châtel-Saint-Denis) 


STIPENDIEN 2018 FÜR DIE ENTWICKLUNG VON DOKUMENTARFILMEN (KINO UND FERNSEHEN)

21 Projekte für Dokumentarfilme wurden dem Wettbewerb unterbreitet. Die für die Stipendienzuteilung zuständige Jury bestand aus Thierry Jobin (künstlerischer Leiter des Internationalen Filmfestival in Freiburg - FIFF), Lisa Blatter (Regisseurin und Produzentin 2:1 Film in Zürich) und Geoffroy Grison (Regisseur und Produzent in Paris). 


Einstimmig haben die Jurymitglieder die 4 zur Verfügung stehenden Stipendien zu je 25'000 Franken folgenden Filmprojekten und Autoren zugesprochen:

TRACES von Stéphanie Barbey (Genf) / INTERMEZZO FILMS (Genève) 


AU CHANTIER von Charlie Petersmann (Coppet) / MNEMOSYN FILMS (Genève) 


PINIARTOQ (Grand chasseur) von Aurélie Mertenat (Genf) / TERRAIN VAGUE (Lausanne) 


GIRL GANG von Susanne Regina Meures (Zürich) / CHRISTIAN FREI FILMPRODUKTUION (Zürich) 


Die Preisverleihungen fanden anlässlich des Filmfestivals in Locarno am 6. August 2018 im Rahmen eines von der SSA offerierten Aperitifs statt.

cp

Mehr:

https://ssa.ch/sites/default/files/ssadocuments/g15d0818.pdf

Kontakt:

https://www.ssa.ch/de

 

 

Zurück zur Übersicht