BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

180'000 FRANKEN FÜR NEUN SCHWEIZER FILMPROJEKTE: STIPENDIENGEWINNER/INNEN DES KULTURFONDS SSA

180'000 FRANKEN FÜR NEUN SCHWEIZER FILMPROJEKTE: STIPENDIENGEWINNER/INNEN DES KULTURFONDS SSA

18.09.2019 Der Beginn des Drehbuchschreibens und der Entwicklung eines Filmprojekts, ob Spiel- oder Dokumentarfilm, ist finanziell immer gefährdet. Der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) fördert mit seinen jährlichen Stipendien das Schaffen neuer Werke. So werden 2019 durch die SSA neun Filmprojekte mit einem Gesamtbetrag von 180'000 Franken unterstützt:


STIPENDIEN 2019 FÜR DAS SCHREIBEN VON DREHBÜCHERN FÜR KINO- SPIELFILME

16 Drehbuchprojekte für Spielfilme wurden dem Wettbewerb unterbreitet. Die für die Stipendienzuteilung zuständige Jury bestand aus Anne-Catherine Lang (Produzentin Langfilm, Zürich), Christa Capaul (Drehbuchautorin, Winterthur), Niccolo Castelli (Drehbuchautor und Regisseur, Lugano).

Einstimmig haben die Jurymitglieder drei Stipendien zu je 25'000 Franken folgenden Filmprojekten und Autoren zugesprochen:

  • CITRUS LAND von Klaudia Reynicke (Lugano) CATPICS AG (Adliswil) 

  • 11 ANS von Zenide Ruxandra (Genf) et Rusti Doina (Bucarest) ELEFANT FILMS Sàrl (Genf) 

  • UNE ANNÉE SANS ÉTÉ von Frédéric Mermoud (Clamart) BANDE A PART FILMS Sàrl (Lausanne) 


STIPENDIEN 2019 FÜR DAS SCHREIBEN VON DREHBÜCHERN FÜR ERSTE LANGE KINO-SPIELFILME

Ziel dieser Ausschreibung ist die Unterstützung des Verfassens von Drehbüchern, die für einen ersten langen Kino-Spielfilm eines Nachwuchs-Regisseurs, der noch keinen langen Kino-Spielfilm auszuweisen hat, bestimmt sind.

Zu diesem Wettbewerb wurden insgesamt 47 Drehbuchprojekte eingereicht. Die für die Stipendienzuteilung zuständige Jury bestand aus Anne-Catherine Lang (Produzentin Langfilm, Zürich), Christa Capaul (Drehbuchautorin, Winterthur), Niccolo Castelli (Drehbuchautor und Regisseur, Lugano).

Einstimmig haben die Jurymitglieder drei Stipendien zu je 15'000 Franken folgenden Autoren und Filmprojekten zugesprochen:

  • 5 EUROS von Cosima Frei (Zürich) FILMGERGEREI GmbH (Zürich) 

  • NE ME DIS PAS von Laura Garcia Broto (Sitten) EPYC FILMS Sàrl (Liddes) 

  • PURGATOIRE von Ufuk Emiroglu und Ercan Kesal (Genf) AKKA FILMS (Bernex) 


STIPENDIEN 2019 FÜR DIE ENTWICKLUNG VON DOKUMENTARFILMEN (KINO UND FERNSEHEN)

28 Projekte für Dokumentarfilme wurden dem Wettbewerb unterbreitet. Die für die Stipendienzuteilung zuständige Jury bestand aus: Daniel Wyss (Produzent und Regisseur, Climage, Lausanne), Daniel von Aarburg (Autor und Regisseur, Chur und Zürich) und Gilles Cayatte (Autor und Regisseur, Paris). 
Einstimmig haben die Jurymitglieder die 3 zur Verfügung stehenden Stipendien zu je 20'000 Franken folgenden Filmprojekten und Autoren zugesprochen:

  • HEILSARMEE von Thomas Thümena (Zürich) HUGO FILMS (Zürich)
  • KILL FOR PEACE von Michael Koch (Basel) ENSEMBLE FILMS (Zürich) 

  • FANFARE von Dea Gjinovci (Genf) AKKA FILMS (Bernex) 


---

Mehr:

https://www.ssa.ch/sites/default/files/ssadocuments/g15d0919.pdf

Kontakt:

https://www.ssa.ch/de/content/kontakt

#SSA #SociétéSuissedesAuteurs #KulturfondsSSA #StipendienSSA #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht