BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE FILMPROMOTORIN UND –VERMITTLERIN FRANCINE BRÜCHER IST GESTORBEN

DIE FILMPROMOTORIN UND –VERMITTLERIN FRANCINE BRÜCHER IST GESTORBEN

12.05.2020 Swiss Films, die Promotionsagentur des Schweizer Filmschaffens, trauert um ihre langjährige Mitarbeiterin Francine Brücher (Bild), die "Grande Dame der internationalen Film-Promotion". Die am 26. Januar 1943 geborene Filmvermittlerin Francine Brücher ist am 6. Mai 2020 in München gestorben.


Bild: Archiv

Francine hat wesentlich zur internationalen Karriere zahlreicher Schweizer Filme beigetragen. Sie hat uns buchstäblich an der Hand genommen, und im Gedränge und Gedröhne von Filmfestivals und Filmmärkten, in der ganzen Aufgeregtheit und Oberflächlichkeit, war sie mit ihrer Ruhe und Souveränität, mit ihrem Herzblut und ihrer Beharrlichkeit ein wunderbarer und wertvoller Anachronismus.

Francine Brücher war die Seele der Schweizer Filmpromotion, eine Weltbürgerin fern jeglicher Provinzialität. Sie tat dem Schweizer Film gut. Ihre unzähligen Kontakte und Freundschaften trugen massgeblich dazu bei, dass unsere Filme bekannt wurden, international Verleiher fanden, an Festivals eingeladen wurden. So viel Hingabe braucht einen Motor. Und Francines Quelle war die Liebe zum Film und den Filmschaffenden.

Christian Frei

https://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/6400/teaser/1

Als Grande Dame der internationalen Promotion war sie stets präsent, ohne sich in den Mittelpunkt zu stellen, immer mit einem freundlichen Lächeln, das zu einem Austausch mit ihr einlud.  Swiss Films und das Schweizer Filmschaffen verdanken ihr unzählige sanfte, aber wirkungsvolle Schubser, die den weltweiten Erfolg von Schweizer Filmen unterstützten.

Josefa Haas

https://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/6400/teaser/1

Le cinéma, c'était le monde de Francine, le cinéma d'auteur précisément, les films et celles et ceux qui les font. Elle venait de France, du fin fond du Berry, vivait à Munich et à Zurich, se donnant quinze années durant à fond pour le cinéma suisse, sans avoir elle-même le passeport rouge. Car Francine appartenait au monde du cinéma, celui qui ne connaît pas de frontières, qui réunit les gens au lieu de les diviser.

Micha Schiwow

https://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/6400/teaser/1

---

#FrancineBrücher #SwissFilms #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

---

Auf www.ch-cultura.ch u.a. erschienen:

http://www.buero-dlb.ch/de/archiv/film-video-audiovisuelles/swiss-films-mitarbeiterin-francine-bruecher-mit-einer-ehrenperle-ausgezeichnet

Zurück zur Übersicht