BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

FILM: ELLA RUMPF IST SCHWEIZER SHOOTING STAR 2020

FILM: ELLA RUMPF IST SCHWEIZER SHOOTING STAR 2020

09.01.2020 Die Schweizer Schauspielerin Ella Rumpf (Bild) wird im Februar an der 70. Berlinale als Shooting Star ausgezeichnet. Sie hatte 2014 mit ihrer intensiven Darstellung im preisgekrönten Schweizer Film "CHRIEG" auf sich aufmerksam gemacht und war in "DIE GÖTTLICHE ORDNUNG" von Petra Volpe zu sehen. Ebenso beeindruckte sie in europäischen Produktionen wie "GRAVE" von Julia Ducournau oder "TIGER GIRL" von Jakob Lass. Mit dem Shooting Stars Award zeichnet die European Film Promotion EFP im Rahmen der Berlinale jährlich die zehn talentiertesten JungschauspielerInnen Europas aus.


Foto: © Andreas Lumineau

Ella Rumpf wurde 1995 in Paris geboren und wuchs in Zürich auf. 2012 gab sie ihr Schauspieldebüt im Spielfilm "DRAUSSEN IST SOMMER" von Friederike Jehn. Als 19-Jährige wurde sie in Simon Jaquemets Spielfilmdebüt "CHRIEG" besetzt. Als rebellische, androgyne Ali machte sie national wie international auf sich aufmerksam. Die Rolle brachte ihr eine Nomination für den Schweizer Filmpreis ein. In der Folge absolvierte Ella Rumpf in London eine Schauspielausbildung am Giles Foreman Centre for Acting. Sie lebt heute in Paris.

Aus Cannes zu einer europäischen Karriere

Ihr internationales Debüt gab Ella Rumpf 2017 am Filmfestival von Cannes im kannibalistischen Horrorthriller "GRAVE" von Julia Ducournau. Für diese Rolle wurde sie als vielversprechendes Nachwuchstalent in die Auswahl der "Révélations" für den französischen Filmpreis César aufgenommen. Seither hat die mehrsprachige Schauspielerin in ganz unterschiedlichen Filmen mitgespielt wie etwa als titelgebende Protagonistin im deutschen Film "TIGER GIRL" von Jakob Lass, der an der Berlinale uraufgeführt wurde, Detlef Bucks "ASPHALTGORILLAS" oder 2019 in der französisch-kanadisch-belgischen Koproduktion "SYMPATHY FOR THE DEVIL" von Guillaume de Fontenay. Auf Ella Rumpfs nächste Rollen in der Netflix-Historienserie "FREUD" und dem Schweizer Spielfilm "BEAST" von Lorenz Merz kann das Filmpublikum gespannt sein.

Zehn European Shooting Stars

Neben Ella Rumpf wurden die folgenden Schauspielerinnen und Schauspieler als Shootings Stars ausgewählt: Martina Apostolova (Bulgarien), Bartosz Bielenia (Polen), Jonas Dassler (Deutschland), Levan Gelbakhiani (Georgien), Zita Hanrot (Frankreich), Pääru Oja (Estland), Joana Ribeiro (Portugal), Victoria Carmen Sonne (Dänemark) und Bilal Wahib (Niederlande)

Während der 70. Berlinale haben die jungen Talente die Gelegenheit, sich dem internationalen Fachpublikum zu präsentieren, Casting-Directors kennenzulernen und an Networking-Events teilzunehmen.

sf

Mehr:

https://www.swissfilms.ch/de/information_publications/news/-/id_news/6360/teaser/1

#EllaRumpf #EuropeanShootingStar #EuropeanFilmPromotion #EFP #SwissFilms #Berlinale #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht