BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

MAGNETIC TAPE ALERT: UMFRAGE ZU MAGNETBÄNDERN

MAGNETIC TAPE ALERT: UMFRAGE ZU MAGNETBÄNDERN

13.09.2019 Die UNESCO publiziert in enger Zusammenarbeit mit der Internationalen Vereinigung der Schall- und audiovisuellen Archive (IASA) einen Online-Fragebogen, um audiovisuelle Dokumente in kleinen wissenschaftlichen und kulturellen Institutionen zu erheben. Sie hofft, damit die Inventarisierung des Kulturerbes zu verbessern.


Bild: Magnetic audio and video tapes - Foto: © IASA, http://www.mtap.iasa-web.org/

Das heutige Wissen über die sprachliche und kulturelle Vielfalt der Menschheit basiert weitgehend auf Magnetbandaufnahmen, die in den letzten 60 Jahren hergestellt wurden.

Magnetische Audio- und Videobandformate sind inzwischen obsolet - Ersatzteile sind kaum oder gar nicht mehr erhältlich. Wiedergabegeräte in betriebsfähigem Zustand verschwinden schnell, und die routinemässige Übertragung von Magnetbanddokumenten wird voraussichtlich um 2025 enden.

Die einzige Möglichkeit, diese Klänge und Bilder langfristig zu erhalten und für zukünftige Generationen zugänglich zu halten, ist ihre Digitalisierung und Übertragung in sichere digitale Repositorien.

Viele professionelle Gedächtnisinstitutionen haben bereits Digitalisierungsprojekte durchgeführt oder geplant, während Aufnahmen in kleinen wissenschaftlichen und kulturellen Institutionen oder in Privatbesitz oft noch in ihrem Originalzustand schlummern.

Das UNESCO-Projekt möchte auf diese Verlustrisiken aufmerksam machen und ein Übersichtsinventar erstellen. Die erhobenen Informationen dienen dazu, einen öffentlich einsehbaren Bericht zu verfassen.

Um an dieser Umfrage teilzunehmen, füllen Betroffene und Interessierte bitte den Online-Fragebogen der IASA bis zum 30. September 2019 aus:

http://www.mtap.iasa-web.org/

Weitere Informationen zum UNESCO-Projekt finden sich hier:

https://en.unesco.org/news/magnetic-tape-alert-project-supported-ifap

#UNESCO #InternationalAssociationofSoundandAudiovisualArchives #AudiovisuellesKulturerbe #IFAP #IASA #MagneticTape #MagnetBänder #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht