BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

STARTSCHUSS FÜR "MEMOBASE 2020"

STARTSCHUSS FÜR "MEMOBASE 2020"

11.02.2020 Memoriav, der Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz, hat zusammen mit der Universitätsbibliothek Basel die Gesamterneuerung seines nationalen Recherche- und Zugangsportals "Memobase.ch" gestartet. Mit der Weiterentwicklung will Memoriav gemäss Medienmitteilung "den Zugriff auf Ton- und Bildbestände aus Schweizer Institutionen modernisieren und sein Onlineportal als nationalen Aggregator für das audiovisuelle Kulturerbe neu positionieren".


Memoriav schreibt: "Als Kompetenzstelle für das audiovisuelle Erbe der Schweiz engagiert sich Memoriav aktiv und nachhaltig für die Erhaltung, Erschliessung und die breite Nutzung von Fotografien, Tonaufnahmen, Filmen und Videoaufnahmen. Im Rahmen seiner Leistungsvereinbarung mit dem Bundesamt für Kultur setzt sich Memoriav zunehmend dafür ein, auch den Onlinezugang zu diesem fragilen Kulturgut zu verbessern. Zentrales Instrument zur Erreichung dieses Ziels ist das nationale Recherche- und Zugangsportal 'Memobase.ch'."

"Nationaler Aggregator für das audiovisuelle Kulturgut der Schweiz"

Um den Ansprüchen an ein modernes Onlineportal auch in Zukunft gerecht zu werden, habe sich der Vorstand von Memoriav nach einer detaillierten System- und Bedürfnissanalyse für eine Gesamterneuerung der Systemarchitektur sowie für einen Ausbau des bestehenden Angebots in mehreren Etappen (2020, 2021-24) entschieden. Ziel ist gemäss Memoriav, "ein in Wartung und Entwicklung professionelles sowie flexibles digitales Zugangsportal zu entwickeln, das sich mit optimierten Betriebsstrukturen als Schnittstelle bei der Vermittlung des audiovisuellen Erbes der Schweiz im In- und Ausland etablieren kann."

Die Umsetzung

Für die Umsetzung des Projekts hat sich die von Memoriav einberufene Expertenkommission für das Angebot der Universitätsbibliothek Basel ausgesprochen. Gleichzeitig werden Memoriav und die UB Basel laut Medienmitteilung eine mehrjährige, über das Projekt hinausgehende Kooperation eingehen. Mit dem nationalen Metakatalog swissbib bringe die UB Basel wichtige Erfahrungen im Bereich Metadatenmanagement, Datenprozessierung und Suchtechnologien mit. "Sie übernimmt im Zusammenschluss mit den beiden Firmen docuteam (Datenmanagment) und OUTERMEDIA (Data based Services und Frontend-Gestaltung) die Generalunternehmerschaft des Projekts.", heisst es abschliessend in der Memoriav-Mitteilung.

Kontakt:

https://www.memobase.ch/de/memobase2020

#Memobase #Memoriav #UniversitätsbibliothekBasel #docuteam #Outermedia #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht