BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

DIE SCHWEIZER JOURNALISTIN, BUCHAUTORIN UND HISTORIKERIN CHARLOTTE PETER IST GESTORBEN

DIE SCHWEIZER JOURNALISTIN, BUCHAUTORIN UND HISTORIKERIN CHARLOTTE PETER IST GESTORBEN

16.11.2020 Die am 11. Juni 1924 in Zürich geborene Schweizer Historikerin, Journalistin, Reiseleiterin, Ghostwriterin und Buchautorin Charlotte Peter (Bild) ist am 3. November 2020 ebenda gestorben. Anfang der 1960er-Jahre führte sie den Kulturbereich der "Zürcher Woche" und schrieb für die Swissair. 1963 wurde sie Chefredaktorin der deutschsprachigen Ausgabe des Magazins "Elle" und 1978, nach der Fusion der "Elle" mit der "annabelle" zur "annabelle/Elle", deren Chefredaktorin zusammen mit Werner Wollenberger. Peter war auch fürs Schweizer Fernsehen tätig und betreute da ein Reiseprogramm für Jugendliche. Sie schrieb als freie Journalistin für die "Züri-Woche" und ab und zu Berichte für die "Weltwoche" und die "Bilanz". Nach ihrer Pensionierung arbeitete sie als freie Reisejournalistin. Peters Reisebücher zeichneten sich durch Respekt und Interesse gegenüber dem besuchten Land und seinen BewohnerInnen aus.*


Foto: Peteremueller, 2017 - Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Charlotte_Peter_(2017).jpg

Unermüdliche Neugier auf die Welt

Dr. Charlotte Peter, die Reisejournalistin, Buchautorin und ehemalige Chefredaktorin der "annabelle", ist mit 96 Jahren verstorben. Wir werden ihren kritischen, wachen Geist und ihre unermüdliche Neugier auf die Welt in bester Erinnerung behalten.

https://z-p42.www.instagram.com/p/CHQXyH9FXeJ/?hl=fr

"Ich bin eine alte Frau, ich sitze gerne im Lehnstuhl, aber bitte, stellt mir den in ein Flugzeug, und ich bin glücklich."

Das sagte Charlotte Peter, da war sie bereits 95. Tatsächlich war Peter als Reisejournalistin ein Leben lang unterwegs - offen für fremde Menschen, fremde Kulturen, fremde Landschaften. Sie besuchte Länder in Zeiten, als diese noch tabu waren. Vor allem China - sie war über 150 Mal dort -, die chinesische Kultur und seine religiösen Traditionen hatten es ihr angetan.

utr

https://epaper.nzz.ch/#article/8/NZZ%20am%20Sonntag/2020-11-08/24/278295796

Legendäre Reisejournalistin mit 96 Jahren gestorben

Die Todesanzeige ist sehr schlicht gehalten. Nichts würde darauf hindeuten, dass eine der bedeutendsten Journalistinnen der Schweiz gemeint ist. Die am 11. Juni 1924 geborene Charlotte Peter "durfte bis zum Schluss ein eigenständiges und aktives Leben führen", heisst es darin. Und: "Sie konnte ihre letzte Reise antreten." Das passt darum, weil Charlotte Peter als promovierte Historikerin in vielen Ländern herumkam und als Korrespondentin arbeitete.

ls

https://www.lokalinfo.ch/news/artikel/legendaere-reisejournalistin-mit-96-jahren-gestorben

Vor einigen Tagen ist in Zürich im Alter von 96 Jahren die bekannte Journalistin und promovierte Historikerin Charlotte Peter verstorben. Bekannt wurde sie durch ihre Bücher - das (vorläufig) letzte erschien vor einem Jahr zusammen mit Suzanne Speich - und ihre Reisereportagen aus schwer zugänglichen Ländern wie der ehemaligen UDSSR, Burma, Nordkorea oder China, wo sie 150 Mal war.

Im Basler Münster-Verlag erscheint im Frühjahr 2021 ihr letztes Buch, dessen Realisation sie sich noch vor ihrem Tod wünschte. 

(ma)

https://www.persoenlich.com/medien/charlotte-peter-ist-verstorben

Charlotte Peters Reisebücher zeichneten sich durch Respekt und Interesse gegenüber dem besuchten Land und seinen Bewohnern aus

Sie war dagegen, Länder wie früher Burma oder die Sowjetunion oder heute noch Nordkorea aus politischen Gründen nicht zu besuchen, denn damit werde "die Bevölkerung zusätzlich bestraft", die ausserdem "auf unzensierte Informationen von Besuchern angewiesen" sei. Für ihre Reisen habe sie die Bewilligung erhalten, zwei Schweizer Pässe zu nutzen, um bei Einreisen Schwierigkeiten wegen des Eintrags von Staaten zu vermeiden, die der einen oder anderen Seite nicht genehm seien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_Peter

Videos:

Charlotte Peter bei "Aeschbacher", Fernsehen SRF, 1.9.2016

https://www.srf.ch/play/tv/aeschbacher/video/charlotte-peter?urn=urn:srf:video:00a60376-e4b3-4cff-9a35-207b1e9d509e

"Charlotte Peter: Weltenbummlerin mit 92", "Gesundheit heute", Fernsehen SRF, 25.6.2016

https://www.srf.ch/play/tv/gesundheitheute/video/charlotte-peter-weltenbummlerin-mit-92?urn=urn:srf:video:94835e94-6e64-4a91-887f-02a567549a18

Mehr:

https://trauer.nzz.ch/traueranzeige/charlotte-peter

https://folio.nzz.ch/2002/april/frau-peters-zwischenstation

https://issuu.com/surprise/docs/surprise_242/8

https://www.beobachter.ch/konsum/reisen/charlotte-peter-neugierig-wie-ein-junger-hund

https://zeitlupe.ch/panorama/kultur/literatur/autorin-charlotte-peter-zeitlupe-ch/

https://vbzonline.ch/daheim-in-der-welt/

https://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_Peter

#CharlottePeter #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht