BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

MEDIENZUKUNFT BASEL: PROJEKT FÜR EINE NEUE ONLINE-ZEITUNG AUS BASEL

MEDIENZUKUNFT BASEL: PROJEKT FÜR EINE NEUE ONLINE-ZEITUNG AUS BASEL

24.12.2018 Am 21. Dezember 2018 wurde der Verein Medienzukunft Basel gegründet. Der Verein setzt sich für die Initiierung, Projektierung und den Betrieb einer neuen Online-Zeitung aus Basel ein.


Auf der Webseite des neuen Vereins ist zu lesen:

"Der Verein Medienzukunft Basel bezweckt die Stärkung des Medienstandorts Basel. Er setzt sich für unabhängigen Journalismus ein und will dafür sorgen, dass in Basel ein eigenes, von seinen Nutzerinnen und Nutzern getragenes Medienunternehmen entsteht. Insbesondere sorgt er für die Initiierung, den Aufbau und Betrieb eines Online-Mediums aus Basel. Er kann sich auch medienpolitisch äussern und für öffentliche Medienförderung engagieren.

Der Verein wurde am 21. Dezember 2018 im Bernoullianum der Universität Basel von 35 Personen gegründet, als Reaktion auf das überraschende Ende der 'TagesWoche'"

Der Verein plädiert dafür, "die nun entstandene Situation zu nutzen, um medienpolitische Weichen zu stellen - auch bezüglich der künftigen Finanzierung. Werbung und Inserate schaffen keine finanzielle Basis mehr für Zeitungen. Dennoch braucht die Gesellschaft, braucht die Kultur, braucht die Demokratie Journalismus."

Ein neues Medium soll finanziert sein von mehreren Stiftungen sowie über Club-, Mitgliederbeiträge, Crowd und zu einem späteren Zeitpunkt auch durch öffentliche Förderung, schreibt der Verein Medienzukunft Basel.

Die Grundanforderungen an ein neues Projekt sind gemäss dem Verein Medienzukunft Basel:

  • Basel braucht eine eigenständige Online-Zeitung
  • Diese muss von einer breiten Trägerschaft gesteuert werden und darf nicht von Einzelpersonen abhängen
  • Idealerweise gehört die Zeitung ihren Leserinnen und Lesern
  • Das Medium kooperiert national mit ähnlich ausgerichteten Projekten
  • Es beinhaltet auch Kulturberichterstattung

Davon ausgehend hat der Verein die beiden Publizisten Hansi Voigt und Matthias Zehnder beauftragt, ein entsprechendes Projekt auszuarbeiten und zur Startreife zu bringe

Der Vorstand des Vereins Medienzukunft Basel setzt sich wie folgt zusammen:

  • Manuel Bertschi: Advokat
  • Düzgün Dilsiz: Student Wirtschaft, Politischer Aktivist
  • Guy Krneta: Autor und Schriftsteller, Mitbegründer Rettet-Basel und Kunst+Politik
  • Marie Anne Moser: Grafikerin, Malerin, Kleinunternehmerin, Schulhauswartin, Genossenschaftsrätin "Republik", Politikerin
  • Luka Takoa Schmid: Unternehmer und Philosoph
  • Claudia Schweizer: Mitarbeiterin Marketing, "ProgrammZeitung" und bachmann medien
  • Susanne Sugimoto: Geschäftsführerin Theater Neumarkt, Co-Gründerin "Republik"
  • Moira Walter: Studentin Medienwissenschaften, Gemeinderätin Solothurn

 ---

Quelle / Kontakt:

http://www.medienzukunftbasel.com/kontakt

#MedienzukunftBasel #VereinMedienzukunftBasel #HansiVoigt #MatthiasZehnder #ManuelBertschi #DüzgünDilsiz #GuyKrneta #MarieAnneMoser #LukaTakoaSchmid #ClaudiaSchweizer #SusanneSugimoto #MoiraWalter #CHcultura @CHcultura ∆cultura +cultura

 

 

Zurück zur Übersicht