BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

STREIK AUSGESETZT - SDA-ATS-REDAKTION HAT ARBEIT WIEDER AUFGENOMMEN

STREIK AUSGESETZT - SDA-ATS-REDAKTION HAT ARBEIT WIEDER AUFGENOMMEN

02.02.2018 Die SDA-ATS-Redaktion hat am Freitagnachmittag nach einem knapp viertägigen Streik die Arbeit wieder aufgenommen. Der Streik sei jedoch nicht beendet, sondern nur ausgesetzt, teilte der Branchenverband Impressum mit. Der SDA-ATS-Verwaltungsrat willigte in Verhandlungen ein.


Die SDA-ATS-Redaktion behalte sich vor, weiter zu streiken. Sie verlange, dass der SDA-ATS-Verwaltungsrat an den kommenden Verhandlungen auf die Bedingungen der Redaktion eingehe.

Eine grosse Mehrheit der SDA-ATS-Redaktorinnen und -Redaktoren hatte zuvor an einer praktisch vollzähligen Redaktionsversammlung entschieden, den Streik auszusetzen. Unterdessen hat die Redaktion die Arbeit wieder aufgenommen.

Verhandlungsangebot begrüsst

Die SDA-ATS-Redaktion begrüsst das Verhandlungsangebot des Verwaltungsrates. Der Arbeitskampf sei jedoch noch nicht beendet, da die wichtigsten Forderungen noch nicht erfüllt, sondern erst Gegenstand von Verhandlungen seien.

Zu diesen gehöre insbesondere die Sistierung der Kündigungen. Die Redaktionsversammlung hatte bereits vorgängig der Redaktionskommission, dem Branchenverband Impressum und der Gewerkschaft Syndicom das Verhandlungsmandat erteilt. Die Redaktionsversammlung wird aufgrund der Entwicklung der Verhandlungen entscheiden, ob die Voraussetzungen für den Arbeitsfrieden wieder gegeben sind.

Auslegeordnung erstellt

Der Verwaltungsrat der SDA-ATS hatte VertreterInnen der Redaktionskommission am Donnerstag zu einem ersten Austausch getroffen. Beide Parteien verständigten sich darauf, gemeinsam Verhandlungen aufzunehmen. Sie erstellten eine Auslegeordnung zur künftigen Ausrichtung der SDA-ATS.

Die Parteien formulierten ihre Erwartungen und Bedürfnisse. Sie kamen überein, Verhandlungen aufzunehmen, um offene Punkte zu klären. Die erste Verhandlungsrunde findet am 13. Februar 2018 statt.

Quelle: ots

Kontakt:

http://www.sda-ats.ch

https://insidesdaatsblog.wordpress.com/

---

Auf www.ch-cultura.ch u.a. erschienen:

http://www.buero-dlb.ch/de/archiv/journalismus/sdaats-streik-von-ueber-100-redaktorinnen-und-journalisten-geht-in-den-zweiten-tag

---

Nachträge vom 3.2.2018:

Sabotage am Förderband der Realität

Jeder gegen jeden und alle gegen sich selbst: Der Streik bei der Nachrichtenagentur SDA zeigt die ganze Misere der Schweizer Verlage. Und erzählt die Geschichte eines Totalversagens.

Anja Conzett, Simon Schmid, Christof Moser und Constantin Seibt

https://www.republik.ch/2018/02/02/sda-streik

Der Streit um die SDA stellt die Grundsatzfrage zum Schweizer Mediensystem

Wer hätte dieses Szenario vorausgesagt? Welch dramatische Zuspitzung eines Kampfs um Sein und Nichtsein in der Schweizer Medienszene. Zum grossen Showdown in der Auseinandersetzung über die Zukunft des öffentlichen Rundfunks in der Schweiz kommt nun auch der Kampf um die Existenz der SDA. Gleich zwei Grundpfeiler im Mediensystem Schweiz stehen auf dem Spiel - die Schweizer Medienlandschaft erlebt die grösste Erschütterung ihrer Geschichte.

Philipp Cueni

https://www.journal21.ch/streiktag-nummer-vier

 

 

Zurück zur Übersicht