BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • ARCHITEKTURPREIS CONSTRUCTIVE ALPS: WEGWEISENDE BAUTEN GESUCHT

    ARCHITEKTURPREIS CONSTRUCTIVE ALPS: WEGWEISENDE BAUTEN GESUCHT

    14.01.2020Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) und das Fürstentum Liechtenstein starten heute mit der fünften Ausschreibung des internationalen Architekturpreises Constructive Alps. Gesucht werden Sanierungen und Neubauten, die ein Zeichen für nachhaltiges Bauen in den Alpen setzen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER WAKKERPREIS 2020 GEHT AN DIE STADT BADEN

    DER WAKKERPREIS 2020 GEHT AN DIE STADT BADEN

    14.01.2020Der Schweizer Heimatschutz zeichnet die Stadt Baden (AG) mit dem Wakkerpreis 2020 aus. Die "verkehrsgeplagte Zentrumsstadt" hat gemäss Heimatschutz "mit klugen Investitionen in öffentliche Freiräume Lebensqualität zurückgewonnen".

    Ganzen Artikel lesen


  • VEREIN FEMALEACT PRÄSENTIERT SICH AN DEN SOLOTHURNER FILMTAGEN 2020

    VEREIN FEMALEACT PRÄSENTIERT SICH AN DEN SOLOTHURNER FILMTAGEN 2020

    11.01.2020Der Verein FemaleAct wurde am 27. August 2019 in der Roten Fabrik am linken Seeufer in Zürich gegründet. Hinter FemaleAct stehen verschiedene Schauspielerinnen in der Schweiz. Sie engagieren sich für Diversität und Gleichstellung in Film, Fernsehen und Theater. An den Solothurner Filmtagen 2020 präsentiert FemaleAct den Verein zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER ARCHIV DER DARSTELLENDEN KÜNSTE: AUFRUF ZUR UNTERSTÜTZUNG DER SAPA

    SCHWEIZER ARCHIV DER DARSTELLENDEN KÜNSTE: AUFRUF ZUR UNTERSTÜTZUNG DER SAPA

    07.01.2020Die Stiftung SAPA (Schweizer Archiv der Darstellenden Künste) sammelt Dokumente und Objekte, die für die Geschichte der Darstellenden Künste bedeutsam sind; und sie stellt diese einem breiten Publikum zur Verfügung. Um diesen wichtigen archivarischen Dienst im jetzigen Rahmen weiterführen zu können, braucht die SAPA Support. Mit einem eigens produzierten Promotionsvideo richtet sich die SAPA an Politik, öffentliche Kulturförderstellen und private Geldgeber, um auf die zusätzliche finanzielle Unterstützung hinzuweisen, auf die sie zur Aufrechterhaltung ihres Betriebs dringend angewiesen ist.

    Ganzen Artikel lesen


  • EXTERNE CONTROLLER PRÜFEN DIE BÜCHER DER KULTURSTELLE DER STADT ZUG

    EXTERNE CONTROLLER PRÜFEN DIE BÜCHER DER KULTURSTELLE DER STADT ZUG

    06.01.2020Auf "zentralplus.ch" schreibt Markus Mathis: "Womöglich bis Mai sind alle Projekte der Zuger Kulturstelle auf Eis gelegt. Denn die Geschäftsprüfungskommission des Stadtparlaments hat Rechnungsprüfer eingesetzt, um das Geschäftsgebaren der Verwaltungsabteilung unter die Lupe zu nehmen." Subventionen für Kultur gibt's aber weiterhin.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE PHOTOBASTEI, DAS HAUS DER FOTOGRAFIE IN ZÜRICH, STELLT IHREN BETRIEB EIN

    DIE PHOTOBASTEI, DAS HAUS DER FOTOGRAFIE IN ZÜRICH, STELLT IHREN BETRIEB EIN

    06.01.2020Die Photobastei Zürich schliesst nach fünf Jahren per Ende Juni 2020 ihren Betrieb. "Trotz guten Vermietungs- und BesucherInnenzahlen bleibt das Ausstellungs- und Kulturzentrum am Sihlquai 125 leicht defizitär. Bei einem Umsatz von rund einer Million Franken sind die Risiken, die sich insbesondere aus dem Museumsbetrieb ergeben, zu gross, um vom Hauptverantwortlichen, Romano Zerbini, getragen zu werden.", heisst es in der heutigen Medienmitteilung der Photobastei. Deshalb habe Romano Zerbini entschieden, die Photobastei auf Ende Juni 2020 zu schliessen.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM TOD DES SCHWEIZER KULTURFÖRDERERS UND AUSSTELLUNGSMACHERS CHRISTOPH VITALI

    ZUM TOD DES SCHWEIZER KULTURFÖRDERERS UND AUSSTELLUNGSMACHERS CHRISTOPH VITALI

    27.12.2019Der am 28. September 1940 in Zürich geborene Schweizer Kulturbeauftragte, Ausstellungskurator, Museumsdirektor und Autor Christoph Vitali (Bild) ist am 18. Dezember 2019 ebenda gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • WIE SAMMELT MAN EINE PERFORMANCE?

    WIE SAMMELT MAN EINE PERFORMANCE?

    19.12.2019Ob an Biennalen, der Documenta oder anderen Kunstschauen: Performances boomen. Aber können Museen diese flüchtige Kunstform überhaupt kaufen und sammeln? Forschende der Hochschule Luzern ermitteln, wie das funktionieren kann.

    Ganzen Artikel lesen


  • "TANDEM INTERKULTUR": PRO HELVETIA SUCHT PROJEKTE ZUR "INTERKULTURELLEN GESELLSCHAFT"

    "TANDEM INTERKULTUR": PRO HELVETIA SUCHT PROJEKTE ZUR "INTERKULTURELLEN GESELLSCHAFT"

    18.12.2019Im Rahmen der Initiative "Interkulturelle Gesellschaft" sucht die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia nach "Projekten der interkulturellen Öffnung".

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSGEZEICHNETES GEDEIHEN DES URNER KULTURSCHAFFENS

    AUSGEZEICHNETES GEDEIHEN DES URNER KULTURSCHAFFENS

    17.12.2019Die Kunst- und Kulturstiftung Uri zeichnet den Bassisten Lukas Traxel (Bild) mit dem Urner Werkjahr aus. Franziska Furrer erhält das Berlin-Atelier der Zentralschweizer Kantone für 2021 zugesprochen. Die Kunst- und Kulturstiftung Uri hat zudem drei Förderpreise vergeben. Die Preisverleihung hat im Haus für Kunst Uri in Altdorf stattgefunden.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE HISTORISCHEN PROZESSIONEN IN MENDRISIO SIND KULTURERBE DER UNESCO

    DIE HISTORISCHEN PROZESSIONEN IN MENDRISIO SIND KULTURERBE DER UNESCO

    12.12.2019Die UNESCO hat heute Donnerstag die Historischen Prozessionen in Mendrisio auf die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Die Prozessionen erzählen die Passionsgeschichte, für die in einer von Generation zu Generation weitergegebenen Tradition Leuchtbilder und Laternen hergestellt werden.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER ALPINISMUS ALS IMMATERIELLES KULTURERBE DER MENSCHHEIT

    DER ALPINISMUS ALS IMMATERIELLES KULTURERBE DER MENSCHHEIT

    11.12.2019Die UNESCO hat heute Mittwoch den Alpinismus in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit eingetragen. Diese multinationale Kandidatur wird von Alpinistinnen und Alpinisten sowie Bergführerverbänden aus Frankreich, Italien und der Schweiz getragen und stellt den Alpinismus als traditionelle Praktik dar, die von einer gemeinsamen Kultur und von Gemeinschaft geprägt ist.

    Ganzen Artikel lesen