BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • REGIERUNGEN VON BASEL-STADT UND BASEL-LANDSCHAFT: ECKWERTE FÜR EINE NEUE KULTURPARTNERSCHAFT AB 2022

    18.10.2018Die beiden Regierungen von Basel-Stadt und Basel-Landschaft haben die Eckwerte für den neuen Kulturvertrag und die Kulturpartnerschaft ab 2022 definiert. Die Abgeltung des Kantons Basel-Landschaft an den Kanton Basel-Stadt für kulturelle Zentrumsleistungen wurde auf 9.6 Mio. Franken pro Jahr festgelegt. Eine Entflechtung der Zuständigkeiten gewährleiste, dass das Bestehen aller betroffenen Institutionen gesichert werden kann, heisst es in der heutigen Medienmitteilung. Und weiter: "Die neu definierten Eckwerte stellen die Grundlage für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Kulturpartnerschaft zwischen den zwei Kantonen dar."

    Ganzen Artikel lesen


  • KLANGHAUS TOGGENBURG: ZWEITER ANLAUF

    KLANGHAUS TOGGENBURG: ZWEITER ANLAUF

    12.10.2018Mathias Müller, Gemeindepräsident von Lichtensteig und Präsident der Klangwelt Toggenburg, gibt Michael Hug auf "saiten.ch" Auskunft über die neue Klanghaus-Finanzierung.

    Ganzen Artikel lesen


  • SUISSECULTURE: STELLUNGNAHME VERNEHMLASSUNG ZUM BUNDESGESETZ ÜBER ELEKTRONISCHE MEDIEN (BGeM)

    SUISSECULTURE: STELLUNGNAHME VERNEHMLASSUNG ZUM BUNDESGESETZ ÜBER ELEKTRONISCHE MEDIEN (BGeM)

    12.10.2018Suisseculture ist der Dachverband der Kultur- und Medienschaffenden der Schweiz. Seine Stellungnahme zur Vernehmlassung zum Bundesgesetz über elektronische Medien (BGeM) erfolgt aus der Perspektive der in Suisseculture zusammengeschlossenen Verbände. Suisseculture schreibt: "Deren Mitglieder sind sowohl Produzentinnen und Interpreten von Werken, die sie für die Medien, für Radio und Fernsehen und andere Periodika schaffen; sie sind aber auch in besonderem Masse als Zuhörer oder Zuschauerin radiophoner und audiovisueller Schöpfungen und Wiedergaben auf ein öffentlich garantiertes und gefördertes Rundfunkwesen und auf den Fortbestand unserer Qualitätsmedien im Print und Online angewiesen."

    Ganzen Artikel lesen


  • LICHTENSTEIG (SG): RATHAUS FÜR KULTUR

    LICHTENSTEIG (SG): RATHAUS FÜR KULTUR

    09.10.2018Das Rathaus von Lichtensteig im Toggenburg wird zum Atelier- und Veranstaltungsort. Sascha Erni hat zwei der InitiantInnen dort besucht und berichtet darüber auf dem Ostschweizer Kulturportal "saiten.ch".

    Ganzen Artikel lesen


  • KULTURPREISE IN DER KRISE?

    KULTURPREISE IN DER KRISE?

    09.10.2018Radio SRF 2 Kultur, "Kontext" vom heutigen Dienstag, 9. Oktober 2018 / Wiederholung um 18.03 Uhr

    Ganzen Artikel lesen


  • AUSSCHREIBUNG FÖRDERBEITRÄGE 2019 FÜR THURGAUER KULTURSCHAFFENDE

    AUSSCHREIBUNG FÖRDERBEITRÄGE 2019 FÜR THURGAUER KULTURSCHAFFENDE

    08.10.2018Der Kanton Thurgau vergibt einmal jährlich Förderbeiträge an Kulturschaffende. Die Beiträge haben zum Ziel, "professionell tätige Thurgauer Kulturschaffende unmittelbar und personenbezogen zu unterstützen". Im Jahr 2019 werden insgesamt fünf Förderbeiträge à je 25'000.- Franken vergeben.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA SUCHT LEITUNG AUSSENSTELLENNETZ

    PRO HELVETIA SUCHT LEITUNG AUSSENSTELLENNETZ

    08.10.2018Pro Helvetia sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine engagierte und erfahrene, mit dem Schweizer Kunst- und Kulturbetrieb bestens vertraute Persönlichkeit als Leitung Aussenstellennetz (80 – 100 %). Pro Helvetia ist die Schweizer Kulturstiftung des Bundes, bei der sich über 90 Mitarbeitende in der Schweiz und in zahlreichen Regionen der Welt für Schweizer Kunst und Kultur einsetzen.

    Ganzen Artikel lesen


  • 3. SCHWEIZER SCHLÖSSERTAG – JOURNÉE DES CHÂTEAUX SUISSES – GIORNATO DEI CASTELLI SVIZZERI

    3. SCHWEIZER SCHLÖSSERTAG – JOURNÉE DES CHÂTEAUX SUISSES – GIORNATO DEI CASTELLI SVIZZERI

    06.10.2018Unter dem Motto "Schau hin!" rollen 20 Schlösser und Burgen am Sonntag, 7. Oktober 2018, für ihre BesucherInnen den roten Teppich aus.

    Ganzen Artikel lesen


  • MARTIN SCHLÄPFER MIT VERDIENSTORDEN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GEEHRT

    MARTIN SCHLÄPFER MIT VERDIENSTORDEN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GEEHRT

    05.10.2018Zum Tag der Deutschen Einheit ist der Schweizer Tänzer und Choreograf Martin Schläpfer (Bild) für seine Leistungen und sein Engagement mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden. Der Chefchoreograf und Künstlerische Direktor des Balletts am Rhein Düsseldorf Duisburg hat die Auszeichnung am 2. Oktober 2018 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue entgegen genommen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "DIE CHEFLÖHNE SIND STAATSGEHEIMNIS"

    "DIE CHEFLÖHNE SIND STAATSGEHEIMNIS"

    27.09.2018Die Löhne von Bundesräten und vielen Topmanagern sind bekannt. "Doch die Chefs von Kulturbetrieben verheimlichen ihr Einkommen – obwohl sie mit Millionen von Steuergeldern subventioniert werden", schreibt Max Fischer auf "saldo.ch".

    Ganzen Artikel lesen


  • STIPENDIEN FÜR STRASSENKÜNSTLER/INNEN

    STIPENDIEN FÜR STRASSENKÜNSTLER/INNEN

    27.09.2018In Zusammenarbeit mit der Fédération des Arts de la Rue Suisses (FARS) vergibt der Kulturfonds der Société Suisse des Auteurs (SSA) zwei Stipendien an UrheberInnen von originalen Werken, welche zur öffentlichen Aufführungen auf Strassen im Rahmen von Veranstaltungen oder Festivals, die sich dieser spezifischen Kunstform in der Schweiz widmen, bestimmt sind. Die Ausschreibung ist für das Jahr 2019 mit insgesamt CHF 12'000.- dotiert.

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER FILMWOCHENSCHAU UNTERWEGS MIT ROADMOVIE

    SCHWEIZER FILMWOCHENSCHAU UNTERWEGS MIT ROADMOVIE

    27.09.2018Zusammen mit dem mobilen Kino Roadmovie geht im #Kulturerbejahr2018 auch die Schweizer Filmwochenschau auf Tournee und bringt unvergessliche Beiträge der Schweizer Filmwochenschau zurück auf die Leinwand.

    Ganzen Artikel lesen