BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • DER WINTERTHURER KUNSTSAMMLER BRUNO STEFANINI IST GESTORBEN

    DER WINTERTHURER KUNSTSAMMLER BRUNO STEFANINI IST GESTORBEN

    14.12.2018Der am 5. August 1924 in Winterthur geborene Schweizer Immobilienbesitzer und Kunstsammler Bruno Stefanini (Bild) ist am 14. Dezeber 2018 ebenda gestorben.

    Ganzen Artikel lesen


  • RESO / KANTON WALLIS: "RESIDANCE" 2019/20

    13.12.2018Das Pilotprojekt "Residance" im Wallis bietet Tanzschaffenden aus der ganzen Schweiz die Möglichkeit, in mehreren Teilen eine insgesamt siebenwöchige Residenz während der Spielzeit 2019/20 zu absolvieren. Partner sind neben dem Kanton Wallis die drei Residenzorte Théâtre du Crochetan in Monthey, TLH-Sierre und Zeughaus Kultur in Brig.

    Ganzen Artikel lesen


  • MEHR EUROPÄISCHE ZUSAMMENARBEIT FÜR PERFORMATIVE KÜNSTE

    MEHR EUROPÄISCHE ZUSAMMENARBEIT FÜR PERFORMATIVE KÜNSTE

    13.12.2018Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia unterstützt erstmals den Aufbau von langfristigen Partnerschaften zwischen schweizerischen und europäischen Festivals, Organisationen und Institutionen im Bereich der performativen Kunstformen. Die Kooperationen erweitern die Wirkungsräume der Schweizer Kunstschaffenden über Sprach- und Landesgrenzen hinweg und stärken den Kulturaustausch.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: RESIDENZEN UND ATELIER-AUFENTHALTE

    PRO HELVETIA: RESIDENZEN UND ATELIER-AUFENTHALTE

    10.12.2018In drei italienischen Städten und in den Regionen der Aussenstellen der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

    Ganzen Artikel lesen


  • EIN UNTERSTÜTZENSWERTES FOTOBUCH-PROJEKT: "DOOMED PARADISE" - BLASROHRE GEGEN BULLDOZER

    EIN UNTERSTÜTZENSWERTES FOTOBUCH-PROJEKT: "DOOMED PARADISE" - BLASROHRE GEGEN BULLDOZER

    10.12.2018Der im freiburgischen Liebistorf lebende Fotograf Tomas Wüthrich plant ein Fotobuch über den Alltag und die Kultur der letzten nomadisch lebenden Penan und ihren Kampf gegen die Abholzung des Regenwaldes auf Borneo. Wüthrichs entsprechendes Crowdfunding-Projekt befindet sich dieser Tage bei "wemakeit.com" im Endspurt.

    Ganzen Artikel lesen


  • AUCH PATOIS DER FRANZÖSISCHEN SCHWEIZ SOLLEN UNTERSTÜTZT WERDEN

    AUCH PATOIS DER FRANZÖSISCHEN SCHWEIZ SOLLEN UNTERSTÜTZT WERDEN

    07.12.2018Der Bundesrat hat den siebten Bericht der Schweiz über die Umsetzung der Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen des Europarats an seiner Sitzung vom 7. Dezember 2018 verabschiedet. Mit diesem Bericht anerkennt der Bundesrat Frankoprovenzalisch und Franc-Comtois als Minderheitensprachen. Der Bericht gibt einen Überblick über die Entwicklungen der Sprachpolitik in der Schweiz, insbesondere über die Förderung der italienischen Sprache und des schulischen Austauschs sowie über jüngste Entwicklungen im Unterricht der Landessprachen in der Primarschule und über die Situation des Rätoromanischen.

    Ganzen Artikel lesen


  • 13 BÄNDE DES DICZIUNARI RUMANTSCH GRISCHUN SIND ONLINE

    13 BÄNDE DES DICZIUNARI RUMANTSCH GRISCHUN SIND ONLINE

    07.12.2018Die ersten 13 Bände des Dicziunari Rumantsch Grischun (DRG), des Nationalen Wörterbuchs der rätoromanischen Sprache, sind jetzt online verfügbar. Abgetippt wurde das Wörterbuch von sechs Frauen in China.

    Ganzen Artikel lesen


  • STADT BERN: ERHÖHUNG DER KULTURAUSGABEN UM RUND SIEBEN PROZENT ODER 2,3 MIO. FRANKEN

    STADT BERN: ERHÖHUNG DER KULTURAUSGABEN UM RUND SIEBEN PROZENT ODER 2,3 MIO. FRANKEN

    06.12.2018Der Gemeinderat der Stadt Bern hat die Vierjahres-Planung der städtischen Kulturförderung für die Jahre 2020-2023 genehmigt und damit einer Erhöhung der städtischen Kulturausgaben um rund sieben Prozent gegenüber der Periode 2016-2019 zugestimmt, wie er in seiner heutigen Medienmitteilung schreibt. Im Weiteren habe er 24 Leistungsverträge mit Kulturinstitutionen gutgeheissen und die entsprechenden Verpflichtungskredite an den Stadtrat weitergeleitet. Über vier Verpflichtungskredite sollen die Stimmberechtigten im Mai 2019 befinden.

    Ganzen Artikel lesen


  • MIGROS-GENOSSENSCHAFTS-BUND SCHLIESST SEINE KÜNSTLERRESIDENZ ARC IN ROMAINMÔTIER AUF ENDE 2018

    MIGROS-GENOSSENSCHAFTS-BUND SCHLIESST SEINE KÜNSTLERRESIDENZ ARC IN ROMAINMÔTIER AUF ENDE 2018

    04.12.2018Antonio Fumagalli schreibt auf "nzz.ch": "Seit 1994 ist Arc eine Institution des Migros-Kulturprozents – und nun ist praktisch über Nacht Schluss. In einem Communiqué von Ende Oktober teilte der MGB mit, dass er seine Kulturförderung neu ausrichte, ohne allerdings näher auf Arc einzugehen. Dass dieser Schritt per Ende Jahr auch das Ende der Künstlerresidenz bedeutet, realisierten die Bewohner erst später."

    Ganzen Artikel lesen


  • LANDIS & GYR STIFTUNG: AUSSCHREIBUNG ATELIERSTIPENDIEN 2020/2021

    LANDIS & GYR STIFTUNG: AUSSCHREIBUNG ATELIERSTIPENDIEN 2020/2021

    03.12.2018Die Landis & Gyr Stiftung vergibt wieder Atelierstipendien für Schweizer Kunst- und Kulturschaffende in London, Budapest, Bukarest, Sofia und Zug in den Bereichen Visuelle Kunst, Film, Literatur, Komposition, Kulturkritik und Theater.

    Ganzen Artikel lesen


  • WARUM BRAUCHT DIE STADT ST.GALLEN EIN NEUES KULTURKONZEPT?

    WARUM BRAUCHT DIE STADT ST.GALLEN EIN NEUES KULTURKONZEPT?

    01.12.2018Die Stadt St.Gallen gibt sich 2020 ein neues Kulturkonzept; es entsteht in Zusammenarbeit mit der Kulturszene. Barbara Affolter und Kristin Schmidt, die Co-Leiterinnen der städtischen Kulturförderung, berichten auf "saiten.ch" im Gespräch mit Corinne Riedener und Peter Surber über partizipative Prozesse, kulturelle Utopien und Teilhabe, Fördertransparenz, politische Entscheide, wertvolle Aussenblicke und die heimische Vielfalt.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRIX EFFORT FÜR JUNGE BERNISCHE TALENTE

    PRIX EFFORT FÜR JUNGE BERNISCHE TALENTE

    30.11.2018Die Band Individual gewinnt den ersten Prix Effort-Hauptpreis. Als Spezialpreis verleiht die Burgergemeinde Bern dieses Jahr einen "Coach auf Zeit" an die jungen Filmemacher von "la feumée". Anerkennungs- und Förderpreise erhalten die Funk-Combo Frische Fische sowie die zwei Kulturveranstalter Kultur im Stöckli und Kleinkunstkabühne. Seit 1995 zeichnet die Burgergemeinde jährlich junge Talente im Kanton Bern aus (bis letztes Jahr unter dem Namen Jugendpreis). Die Preisverleihung fand heute Freitagabend im Bierhübeli Bern statt.

    Ganzen Artikel lesen