BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • ALBERT KOECHLIN STIFTUNG INVESTIERTE LETZTES JAHR ZEHN MILLIONEN FRANKEN IN 270 PROJEKTE

    ALBERT KOECHLIN STIFTUNG INVESTIERTE LETZTES JAHR ZEHN MILLIONEN FRANKEN IN 270 PROJEKTE

    21.04.2018Ein Rekordjahr für die Luzerner Albert Koechlin Stiftung: Vergangenes Jahr begleitete die Stiftung insgesamt 270 laufende Projekte – wofür mehr als zehn Millionen Franken investiert wurden. "Das Ziel der Stiftung ist das Gemeinwohl; so engagiert sie sich mit Projekten in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur, Wirtschaft und Umwelt.", schreibt "zentralplus.ch". Ein besonderes Highlight für das Innerschweizer Kulturleben sei die erstmalige Verleihung der Innerschweizer Filmpreise durch die Albert Koechlin Stiftung gewesen.

    Ganzen Artikel lesen


  • DER WESTSCHWEIZER AUTOR BERNARD FALCIOLA IST GESTORBEN

    DER WESTSCHWEIZER AUTOR BERNARD FALCIOLA IST GESTORBEN

    21.04.2018Der am 28. Dezember 1934 geborene Westschweizer Autor von Radio-, Fernseh-, Theater- und Musiktheaterwerken ist am 17. April 2018 gestorben. Falciola war Gründungspräsident der Société Suisse des Auteurs (SSA).

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE KULTURSTRATEGIE 2018 DES KANTONS WALLIS

    DIE KULTURSTRATEGIE 2018 DES KANTONS WALLIS

    16.04.2018Der Walliser Staatsrat hat basierend auf einer Bestandsaufnahme und einer Bewertung der bisherigen Massnahmen die Kulturstrategie 2018 verabschiedet. Sie definiert die Vision, die Ziele und die Prioritäten, welche der Kanton Wallis im kommenden Jahrzehnt, basierend auf dem Kulturförderungsgesetz (KFG), verfolgt.

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE VIELFÄLTIGEN ASPEKTE VON KULTURERBE

    DIE VIELFÄLTIGEN ASPEKTE VON KULTURERBE

    12.04.2018Zu den vier Ausgaben des "NIKE-Bulletins" 2018

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHWEIZER KLEINKUNSTPREIS 2018 FÜR LES PETITS CHANTEURS À LA GEULE DE BOIS

    SCHWEIZER KLEINKUNSTPREIS 2018 FÜR LES PETITS CHANTEURS À LA GEULE DE BOIS

    12.04.2018Das Neuenburger Trio Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois wird auf Empfehlung der Eidgenössischen Jury für Theater mit dem Schweizer Kleinkunstpreis 2018 ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis an der heutigen Eröffnungsgala der Schweizer Künstlerbörse in Thun in Anwesenheit von Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter. Nominiert waren neben Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois das Komiker-Paar Lapsus und das Duo OHNE ROLF, das Komik in Schriftform darbietet.

    Ganzen Artikel lesen


  • FUNDAZIUN NAIRS ENGADIN: AUFENTHALTSSTIPENDIEN 2019

    FUNDAZIUN NAIRS ENGADIN: AUFENTHALTSSTIPENDIEN 2019

    09.04.2018Im Rahmen des Artists-in-Residence-Programms bietet die Fundaziun Nairs Künstlerinnen und Künstlern für 2019 Aufenthaltsstipendien im Zentrum für Gegenwartskunst Nairs in Scuol (Engadin) im Kanton Graubünden an. Die Künstleraufenthalte dauern mindestens 2 bis maximal 10 Monate. Bewerbungsschluss für den Zeitraum Februar bis November 2019 ist der 30. April 2018.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUG: FÖRDERBEITRÄGE UND ZUGER WERKJAHR

    ZUG: FÖRDERBEITRÄGE UND ZUGER WERKJAHR

    09.04.2018Der alljährliche Wettbewerb um die Förderbeiträge und das Zuger Werkjahr 2018 ist eröffnet. Bewerbungsfrist ist der Montag, 14. Mai 2018.

    Ganzen Artikel lesen


  • TRINATIONALE KANDIDATUR DES ALPINISMUS FÜR DAS IMMATERIELLE KULTURERBE DER UNESCO

    TRINATIONALE KANDIDATUR DES ALPINISMUS FÜR DAS IMMATERIELLE KULTURERBE DER UNESCO

    04.04.2018Die Schweiz ist an der Kandidatur des Alpinismus für die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit beteiligt, die am 29. März 2018 bei der UNESCO eingereicht wurde. Das Dossier wird von Frankreich betreut und wurde gemeinsam von italienischen, französischen und Schweizer Bergsteiger- und Bergführervereinen erstellt. Die Beteiligung der Schweiz wurde vom Schweizer Alpenclub und dem Schweizer Bergführerverband mit der Unterstützung des Bundesamts für Kultur initiiert.

    Ganzen Artikel lesen


  • FÖRDERPREIS DER ST.GALLISCHEN KULTURSTIFTUNG FÜR TILL OSTENDARP

    FÖRDERPREIS DER ST.GALLISCHEN KULTURSTIFTUNG FÜR TILL OSTENDARP

    03.04.2018Am Freitag, 4. Mai 2018, verleiht die St.Gallische Kulturstiftung im Konzertlokal Krempel in Buchs einen Förderpreis in der Höhe von 10'000 Franken an den jungen Wattwiler Musiker Till Ostendarp. Zwei Anerkennungspreise von je 15'000 Franken gehen an die St.Galler Künstlerin Anita Zimmermann sowie an die Buchser Lyrikerin Elsbeth Maag.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRIX JUMELLES 2018: IM ZEICHEN DES KULTURERBES

    PRIX JUMELLES 2018: IM ZEICHEN DES KULTURERBES

    31.03.2018In enger Zusammenarbeit mit dem Kurszentrum Ballenberg vergibt die Fondation Jumelles alle zwei Jahre den Prix Jumelles und macht damit darauf aufmerksam, was heute im Schweizer Handwerk möglich ist. Es werden zwei Preise vergeben, die mit je 10'000 Franken dotiert sind:

    Ganzen Artikel lesen


  • STÄDTE, KANTONE UND PRO HELVETIA VERGEBEN 16 FÖRDERVEREINBARUNGEN AN TANZ- UND THEATERKOMPANIEN

    STÄDTE, KANTONE UND PRO HELVETIA VERGEBEN 16 FÖRDERVEREINBARUNGEN AN TANZ- UND THEATERKOMPANIEN

    29.03.2018Seit 2006 arbeiten Städte, Kantone und die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia eng zusammen, um international arrivierten Schweizer Tanz- und Theaterkompanien mit Dreijahresverträgen eine Perspektive zu geben. Für die Periode 2018-20 wurden 16 Kompanien für eine Kooperative Fördervereinbarung ausgewählt.

    Ganzen Artikel lesen


  • SIK-ISEA, 30 ANS D'ACTIVITÉ EN SUISSE ROMANDE

    SIK-ISEA, 30 ANS D'ACTIVITÉ EN SUISSE ROMANDE

    29.03.2018L'Antenne romande de l'Institut suisse pour l'étude de l'art (SIK-ISEA), établie à Lausanne en 1988, est un centre de compétences en histoire de l'art de portée nationale et internationale. Relais francophone de SIK-ISEA – fondé en 1951 à Zurich – elle est un pôle de recherche, d'édition et de documentation dédié à la transmission des savoirs dans le domaine des arts visuels. Pour célébrer ses 30 ans d'existence, elle adopte l'itinérance et pollinisera musées, universités et lieux d'art en Suisse romande.

    Ganzen Artikel lesen