BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Kulturförderung, Kulturvermittlung, Kultur- und Medienpolitik

  • PLANT DIE MIGROS EINEN RADIKALEN UMBAU IHRES KULTURPROZENTS?

    PLANT DIE MIGROS EINEN RADIKALEN UMBAU IHRES KULTURPROZENTS?

    17.02.2019Beim grössten privaten Kulturförderer der Schweiz, dem Migros-Kulturprozent, steht gemäss "SonntagsZeitung" eine radikale Neuausrichtung bevor: Gemäss Recherchen des Blattes will die Migros, dass die eigene Marke stärker von den Geldern für Kultur, Soziales und Medien profitieren kann. "Ein solcher Umbau widerspräche dem Willen des Migros-Gründers Gottlieb Duttweiler, der das Kulturprozent in den Statuten seiner Genossenschaft verankerte. Duttweiler wollte damit das Allgemeinwohl höher gewichten als das seiner Genossenschaft. Allein 2017 gab die Migros 122,4 Millionen Franken für das Kulturprozent aus.", schreibt Andreas Tobler in der heutigen "SonntagsZeitung".

    Ganzen Artikel lesen


  • VOR DEM ZWEITEN SCHWEIZER VORLESETAG

    VOR DEM ZWEITEN SCHWEIZER VORLESETAG

    14.02.2019Am 22. Mai 2019 findet der zweite Schweizer Vorlesetag statt. An diesem Tag sollen in der ganzen Schweiz zahlreiche private, schulische und öffentliche Vorleseaktivitäten stattfinden. Der Schweizer Vorlesetag ist ein jährlich stattfindender nationaler Aktionstag, der zeigen soll, "wie wichtig und schön Vorlesen ist". Die OrganisatorInnen schreiben: "Regelmässiges Vorlesen schafft nicht nur Nähe, sondern unterstützt Kinder auch in ihrer Entwicklung. Kinder, denen täglich vorgelesen wird, haben einen grösseren Wortschatz und sie lernen leichter lesen und schreiben."

    Ganzen Artikel lesen


  • STIPENDIEN FÜR ZIRKUS- UND STRASSENKÜNSTLER/INNEN

    STIPENDIEN FÜR ZIRKUS- UND STRASSENKÜNSTLER/INNEN

    14.02.2019En partenariat avec ProCirque, la Société Suisse des Auteurs (SSA) a attribué 3 bourses afin de soutenir la recherche et le développement d'œuvres de cirque, dans une démarche d'écriture circassienne innovante. /// En partenariat avec la Fédération des Arts de la Rue Suisses (FARS), la SSA a attribué 3 bourses pour soutenir l'écriture de spectacles de rue.

    Ganzen Artikel lesen


  • LANDIS & GYR STIFTUNG: WERKSTIPENDIEN 2019 / BOURSES D'OEUVRE 2019

    11.02.2019Die Landis & Gyr Stiftung vergibt vier bis fünf Werkstipendien an Schweizer Kunstschaffende in den Bereichen Film, Literatur, Komposition, Tanz, Theater und visuelle Kunst.

    Ganzen Artikel lesen


  • SACHA ZALA ERHÄLT DEN BÜNDNER KULTURPREIS 2019 – UND DAZU GIBT'S NOCH 16 WEITERE PREISTRÄGER/INNEN

    SACHA ZALA ERHÄLT DEN BÜNDNER KULTURPREIS 2019  – UND DAZU GIBT'S NOCH 16 WEITERE PREISTRÄGER/INNEN

    07.02.2019Die Regierung Graubündens vergibt den Bündner Kulturpreis 2019 an den Historiker Sacha Zala (Bild) aus Brusio und Bern für sein Engagement zur Sicherung und Förderung der italienischen Sprache. Als Präsident erneuerte und professionalisierte er die sprach- und kulturpolitische Organisation Pro Grigioni Italiano. "Sein Wirken als national und international etablierter Forscher ist geprägt von einer tiefgründigen italienischbündnerischen Seele, die ihn dazu veranlasst, unermüdlich für die italienische Sprache zu kämpfen", schreibt die Bündner Regierung. Der Preis ist mit 30'000 Franken dotiert. Im Weiteren vergibt die Regierung neun Anerkennungspreise sowie sieben Förderungspreise in der Höhe von je 20'000 Franken.

    Ganzen Artikel lesen


  • MICHELLE AKANJI, RABEA GRAND UND JULIANE HAHN LEITEN DIE GESSNERALLEE ZÜRICH AB DER SPIELZEIT 2020/21

    MICHELLE AKANJI, RABEA GRAND UND JULIANE HAHN LEITEN DIE GESSNERALLEE ZÜRICH AB DER SPIELZEIT 2020/21

    06.02.2019Die drei Co-Leiterinnen wurden vom Vorstand des Vereins Theaterhaus Gessnerallee für die Dauer von vier Jahren als neues Leitungsteam gewählt. Der Verein unter dem Präsidium von Andrew Holland schreibt in seiner Medienmitteilung von heute Donnerstag: "Die Gessnerallee Zürich wird somit zum ersten Produktionshaus der freien Tanz- und Theaterszene in der Schweiz mit einem Frauen-Leitungsteam. Der Vorstand gibt mit der Wahl von Akanji, Grand und Hahn einen Impuls für ein zukunftsfähiges Organisationsmodell und unterstützt eine programmatische Ausrichtung, welche Diversität, Teilhabe und Nachhaltigkeit miteinbezieht."

    Ganzen Artikel lesen


  • DIE PREISTRÄGERIN UND DIE PREISTRÄGER 2019 DER CONRAD FERDINAND MEYER STIFTUNG

    DIE PREISTRÄGERIN UND DIE PREISTRÄGER 2019 DER CONRAD FERDINAND MEYER STIFTUNG

    06.02.2019Die von Louisa Elisabetha Camilla Meyer testamentarisch im Andenken an ihren Vater errichtete Conrad Ferdinand Meyer Stiftung vergibt nach dem Willen der 1936 verstorbenen Stifterin Preise zur Förderung jüngerer Gelehrter, Künstler und Schriftsteller, die einen Bezug zu Zürich haben. Die Mitglieder des Stiftungsrats sprechen Förderpreise nicht aufgrund von Gesuchen zu, sondern in aller Regel nach Vorschlägen der dazu gemäss Statuten berechtigten Institutionen. In Anerkennung und Würdigung ihres Schaffens ehrt die Conrad Ferdinand Meyer Stiftung 2019:

    Ganzen Artikel lesen


  • SCHON WIEDER NEUE REDAKTIONSLEITUNG VON "041 – DAS KULTURMAGAZIN" GESUCHT

    SCHON WIEDER NEUE REDAKTIONSLEITUNG VON "041 – DAS KULTURMAGAZIN" GESUCHT

    05.02.2019Das Luzerner Kulturmagazin "041" sucht bereits wieder eine neue Redaktionseitung: "Nach weniger als einem Jahr verlässt Sophie Grossmann den Posten in Richtung Zürich. Dies ist nicht der einzige Umbruch bei der IG Kultur", schreibt Sara Hensler auf "zentralplus.ch".

    Ganzen Artikel lesen


  • "WORTSTELLWERK": EIN JUNGES SCHREIBHAUS IN BASEL

    "WORTSTELLWERK": EIN JUNGES SCHREIBHAUS IN BASEL

    04.02.2019Das "Wortstellwerk" an der Venedig-Strasse 22 in Basel soll ein Ort für junge Schreibende zwischen 11 und 25 Jahren sein. Hier werden öffentliche Schreibworkshops, Textcoaching, Veranstaltungen sowie für Schulen oder Klassen Workshop-Angebote nach Mass organisiert. Die Workshops können in den Räumen des "Wortstellwerks" stattfinden oder auf Wunsch auch im Schulhaus. Das "Wortstellwerk" wird diesen Freitag, 8. Februar 2019, von 18 bis 21 Uhr eröffnet.

    Ganzen Artikel lesen


  • "KULTURPUNKTE ZUG" ALS TOR ZUR ZUGER SAKRALKULTUR

    "KULTURPUNKTE ZUG" ALS TOR ZUR ZUGER SAKRALKULTUR

    03.02.2019Die über 40 "Kulturpunkte" auf "kulturpunkte-zug.ch" sollen der Bevölkerung Einblicke in die vielfältige religiöse Kultur im ganzen Kanton Zug geben. Besucherinnen und Besucher der Webseite finden darauf reichhaltiges, multimediales Informationsmaterial und können wählen, wie tiefgründig sie sich zum Beispiel über eine Kapelle, ein Gemälde oder einen Pilgerweg informieren wollen.

    Ganzen Artikel lesen


  • PRO HELVETIA: RESIDENZEN – GESUCHE UND UNTERSTÜTZUNG

    PRO HELVETIA: RESIDENZEN – GESUCHE UND UNTERSTÜTZUNG

    01.02.2019Ägypten, Indien, China, Südafrika, Russland: Dies sind die Länder, in denen Pro Helvetia Verbindungsbüros unterhält. Und dies sind auch die Regionen, in denen Schweizer Künstlerinnen und Künstler in Residenz gehen können. Umgekehrt können auch Kulturschaffende aus den Regionen der Verbindungsbüros in einen Residenzaufenthalt in die Schweiz kommen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "KSB" SOLL ALS UNABHÄNGIGE KULTURPLATTFORM AUFLEBEN

    "KSB" SOLL ALS UNABHÄNGIGE KULTURPLATTFORM AUFLEBEN

    31.01.2019"KSB" hiess früher "Kultur statt Bern" und wurde 2006 als Kulturblog der Berner Tageszeitung "Der Bund" gegründet. "In den letzten Jahren hat sich 'KSB' inhaltlich emanzipiert; jetzt löst sich das Blog ganz aus den Strukturen des grössten Schweizer Medienunternehmens.", schreibt Benjamin von Wyl auf "medienwoche.ch". "KSB Kulturmagazin" soll künftig als unabhängige Plattform funktionieren. Hinter dem Projekt steckt ein fünfköpfiges Redaktionskollektiv. Partner ist "Radio Bollwerk", das lokale Gemeinschaftsradio für Avantgarde-Clubmusik. Der Start ist für den 11. Februar 2019 geplant.

    Ganzen Artikel lesen