BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

AKTION "NIGHT OF LIGHT - EINE BRANCHE ZEIGT SICH SOLIDARISCH"

AKTION "NIGHT OF LIGHT - EINE BRANCHE ZEIGT SICH SOLIDARISCH"

17.06.2020 Alle Unternehmen aus der Veranstaltungsbranche sowie Veranstaltungs-Lokale (Event-Locations, Veranstaltungszentren, Theater, Tagungshotels, Opernhäuser, Konzerthallen etc.) in der ganzen Schweiz sind eingeladen, in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 ab 22 Uhr bis Mitternacht solidarisch und landesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit roter Beleuchtung anzustrahlen, um auf das Comeback der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.


Bild: https://www.facebook.com/NightOfLightCH/

Seit Ende Februar 2020 macht die Veranstaltungsbranche keinen Umsatz mehr. Anders als in den produzierenden Branchen können weggefallene Umsätze nicht mehr nachgeholt werden, es kann auch nichts "auf Vorrat" produziert werden; die meisten Unternehmen in der Branche sind Dienstleister. Der Wirtschaftszweig beschäftigt in der Schweiz über 50'000 MitarbeiterInnen und setzt rund 2,8 Milliarden Franken um. Es ist wichtig, auch die Öffentlichkeit auf die besonders hart getroffene Branche der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen und zu verdeutlichen, dass die Branche solidarisch zusammensteht und mit der Aktion "Night of Light" ihr Comeback signalisiert.

Nach Einschätzung von Jürg Schwarz, Initiator der Aktion "Night of Light" und CEO der Habegger AG, steht die gesamte Veranstaltungswirtschaft langsam wieder auf: "Seit Wochen gelangen immer mehr und verschiedene Initianten von Aktionen an mich. Alle haben mehr oder weniger die gleichen Interessen und möchten endlich erhört werden. Die Aktionen sind in sich aber einfach sehr klein und isoliert. Deshalb war die Idee, alle Interessen und Aktionen unter dem Label 'Night of Light' zusammen zu fassen und geschlossen auf unserer Situation aufmerksam zu machen. Die Inspiration dazu habe ich von unseren deutschen Kollegen, welche die Aktion ins Leben gerufen haben. Mit dem Versand von nur ein paar wenigen E-Mails an Branchenkollegen sind innert drei Tagen diverse Partner aufgesprungen, welche sich bereit erklärt haben, Gebäude, verteilt in der ganzen Schweiz, rot zu beleuchten. Durch die grosse Unterstützung der Verbände und von vielen weiteren Freiwilligen kam die Aktion nun schweizweit zum Fliegen".

nol

Kontakt:

http://nightoflight.ch/

https://www.facebook.com/NightOfLightCH/

#NightOfLight #JürgSchwarz #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht