BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

PREMIO: 135'000 FRANKEN FÜR DEN SCHWEIZER THEATER- UND TANZNACHWUCHS

PREMIO: 135'000 FRANKEN FÜR DEN SCHWEIZER THEATER- UND TANZNACHWUCHS

21.09.2020 Am 19. September 2020 wurde an der Zürcher Hochschule der Künste zum 19. Mal PREMIO, der Nachwuchspreis für Theater und Tanz, vergeben. Den ersten Preis in der Höhe von 25'000 Franken erhält Clara Delorme (Bild) aus Lausanne. Der zweite Preis, dotiert mit 5'000 Franken, geht an goldtiger aus Zürich. ReBelle Art aus Zürich und Emily Magorrian aus Bern teilen sich den dritten Platz und erhalten je 2'500 Franken. Neben den 35'000 Franken Preisgeld stellen die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, die Ernst Göhner Stiftung und das Migros-Kulturprozent insgesamt 100'000 Franken bereit, um die acht am Wettbewerb beteiligten Compagnien bei ihren Tourneen zu unterstützen.


Bild: Clara Delorme - Malgrés - Foto: obs/Migros-Genossenschafts-Bund, Direktion Kultur und Soziales/Yoshiko Kusano

Im Herbst 2019 hat der von 46 Theaterinstitutionen aus der ganzen Schweiz getragene Verein PREMIO zum 19. Mal den Nachwuchspreis für Theater und Tanz ausgeschrieben. Compagnien aus der ganzen Schweiz haben ihre Projektdossiers eingereicht.

PREMIO hat zum Ziel, junge Theater- und Tanzcompagnien zu fördern und sie mit freien Theaterhäusern und Festivals zu vernetzen.

Am 19. September 2020 wurde an der Zürcher Hochschule der Künste das Finale des diesjährigen Wettbewerbs ausgetragen.

Die GewinnerInnen des Nachwuchspreises für Theater und Tanz PREMIO 2020 sind: 

  • 1. Preis: 25'000 Franken: Clara Delorme
  • 2. Preis: 5'000 Franken: goldtiger
  • 3. Preis: je 2'500 Franken: Emily Magorrian und ReBelle Art

Die acht HalbfinalistInnen des Wettbewerbs profitieren zusätzlich zu den Preisgeldern von einer weiteren finanziellen Förderung: Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, die Ernst Göhner Stiftung und das Migros-Kulturprozent übernehmen die Gagen der Nachwuchscompagnien bei Gastspielen mit ihren PREMIO-Projekten bei PREMIO-Mitgliedern bis zu einer Gesamtsumme von 100'000 Franken. Diese Massnahme soll dazu beitragen, dass die Projekte der HalbfinalistInnen im Programm zahlreicher Theater und Festivals in der ganzen Schweiz gezeigt werden. 

Die Ausschreibung für den Wettbewerb 2021 erfolgt im Oktober 2020. Eingabeschluss ist der 15. Dezember 2020.

ots

Weitere Informationen unter 

www.premioschweiz.ch

#PREMIO #ClaraDelorme #goldtiger #EmilyMagorrian #ReBelleArt #ErnstGöhnerStiftung #ProHelvetia #MigrosKulturprozent #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht