BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

PREMIO 2017: 35'000 FRANKEN FÜR DEN SCHWEIZER THEATER- UND TANZNACHWUCHS

PREMIO 2017: 35'000 FRANKEN FÜR DEN SCHWEIZER THEATER- UND TANZNACHWUCHS

15.05.2017 Der Walliser Eric Philippoz mit seiner Gruppe ART KLUBB erhält den mit 25'000 Franken dotierten ersten Preis und die Cie DanielBlake den zweiten Preis in der Höhe von 10'000 Franken. Ziel des Wettbewerbs PREMIO ist die Förderung junger darstellender KünstlerInnen sowie deren Vernetzung mit freien Theaterhäusern und Festivals. PREMIO bietet eine Plattform, auf der junge Theater- und Tanzschaffende ihre Projekte präsentieren und wichtige Kontakte knüpfen können.


Die Gewinner von PREMIO 2017 sind:

ART KLUBB - Eric Philippoz / «Laisser les piolets au bas de la paroi»

2. Platz: Cie DanielBlake - Mélina Martin, Jean-Daniel Piguet, Anna Lemonaki et Leo Garcia / "Le zeibekiko d'Hélène"

---

Les gagnants du prix PREMIO 2017 sont:

ART KLUBB - Eric Philippoz / «Laisser les piolets au bas de la paroi»

Place 2: Cie DanielBlake - Mélina Martin, Jean-Daniel Piguet, Anna Lemonaki et Leo Garcia / "Le zeibekiko d'Hélène"

---

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung junger darstellender KünstlerInnen sowie deren Vernetzung mit freien Theaterhäusern und Festivals. PREMIO bietet eine Plattform, auf der junge Theater- und Tanzschaffende ihre Projekte präsentieren und wichtige Kontakte knüpfen können.

Der siegreichen Compagnie winkt jeweils  ein Produktionsbeitrag von mindestens 25'000 Franken. Zudem können sich HalbfinalistInnen und FinalistInnen Aufführungs-Möglichkeiten ergattern: Die Gagen der Compagnien, die von PREMIO-Migliedern engagiert werden, übernehmen die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, die Ernst Göhner Stiftung und das Migros-Kulturprozent (Merkblatt Gastspiele Premio).

PREMIO hat sich bei Theaterschaffenden, Veranstaltern und Publikum bereits einen festen und wichtigen Platz erobert. Die PreisträgerInnen der letzten Jahre gehören zu den innovativen, aufstrebenden Produktionsgemeinschaften in der Schweiz.

cp

Mehr:

http://www.swissinfo.ch/ger/premio-2017--35-000-franken-fuer-theater--und-tanznachwuchs/43182982

Kontakt:

http://www.premioschweiz.ch/de/home.php

https://www.facebook.com/premioschweiz.ch/

Zurück zur Übersicht