BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

STIPENDIEN FÜR ZIRKUS- UND STRASSENKÜNSTLER/INNEN

STIPENDIEN FÜR ZIRKUS- UND STRASSENKÜNSTLER/INNEN

14.02.2019 En partenariat avec ProCirque, la Société Suisse des Auteurs (SSA) a attribué 3 bourses afin de soutenir la recherche et le développement d'œuvres de cirque, dans une démarche d'écriture circassienne innovante. /// En partenariat avec la Fédération des Arts de la Rue Suisses (FARS), la SSA a attribué 3 bourses pour soutenir l'écriture de spectacles de rue.


Die GewinnerInnen des Stipendiums SSA - ProCirque 2019 für UrheberInnen von Zirkuskunst

Die SSA hat in Zusammenarbeit mit ProCirque drei Stipendien für die Recherche- und Entwicklungsarbeiten von Werken im Bereich der innovativen Zirkuskunst vergeben.

Es nahmen 12 Projekte am Wettbewerb teil. Die Jury, bestehend aus Laura Gambarini (Strassenkünstlerin, Yens), Philipp Boë (Regisseur und Künstler, Biel) und Mirjam Hildbrand (Theater- und Zirkusautorin, Organisatorin und Verwalterin des "Station Circus", Basel), sprach an ihrer Sitzung vom 6. Februar 2019 in Biel einstimmig folgende Unterstützungen zu: 

  • Gnoko Bok von Estelle Borel & Tania Simili - CHF 7'000.-

  • Impair von Stina Otterström - CHF 2'500.-

  • Les Moires von Emi Vauthey - CHF 2'500.-

Das neue Reglement für die Stipendien SSA-ProCirque für UrheberInnen von Zirkuskunst wird im September 2019 publiziert, Bewerbungen werden bis Mitte Januar 2020 möglich sein.

Quelle:

https://www.ssa.ch/de/news/die-gewinner-des-stipendiums-ssa-procirque-2019-fuer-urheberinnen-von-zirkuskunst

Die GewinnerInnen des Stipendiums SSA - FARS 2019 für StrassenkünstlerInnen

Die SSA hat in Zusammenarbeit mit der Fédération des Arts de la Rue Suisses (FARS) drei Stipendien für das Schreiben von Werken für den öffentlichen Raum vergeben.

Es nahmen 6 Projekte am Wettbewerb teil. Die Jury, bestehend aus Laura Gambarini (Strassenkünstlerin, Yens), Philipp Boë (Regisseur und Künstler, Biel) und Mirjam Hildbrand (Theater- und Zirkusautorin, Organisatorin und Verwalterin des "Station Circus", Basel), sprach an ihrer Sitzung vom 6. Februar 2019 in Biel einstimmig folgende Unterstützungen zu: 

  • Stop-Phone von Hector Salvador Vicente - CHF 4'000.-

  • Giufa von Fanny Duret & Daniele Nash - CHF 3'000.-

  • Petit gazon von Fanny Krähenbühl & Antoine Rubin - CHF 2'000.-

Das neue Reglement für die Stipendien SSA-FARS für StrassenkünstlerInnen wird im September 2019 publiziert, Bewerbungen werden bis Mitte Januar 2020 möglich sein.

Quelle:

https://www.ssa.ch/de/news/die-gewinner-des-stipendiums-ssa-fars-2019-fuer-strassenkuenstler

#SSA #StipendienSSA #SociéteSuissedesAuteurs #ProCirque #FARS #LauraGambarini #PhilippBoë #MirjamHildbrand #HectorSalvadorVicente #FannyDucret #DanieleNash #FannyKrähenbühl #AntoineRubin #EstelleBorel #TaniaSimili #StinaOtterström #EmiVauthey #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht