BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

Multimedia und Internet

  • KEINE "NIUWS" MEHR

    KEINE "NIUWS" MEHR

    10.12.2018Die Scope Content AG wird per 14. Dezember 2018 ihr kuratiertes Portal abschalten, weil sie darauf fokussiere, ihre Software für Firmenkunden anzubieten, wie Scope-Mehrheitsaktionär Peter Hogenkamp heute mitteilt. Die kuratierten "Boxen" unter "thescope.com", die mobilen Apps für iOS und Android und der "E-Mail-Digest" (der morgendliche Newsletter mit den kuratierten Nachrichten des Vortags) werden ab Ende dieser Woche nicht mehr aktualisiert bzw. nicht mehr versandt. Die Zürcher Online-Nachrichtendienstleistung war 2015 als "Niuws" gestartet.

    Ganzen Artikel lesen


  • IGEM-"DIGIMONITOR 2018": 98 PROZENT DER JUNGEN HABEN MIT DEM SMARTPHONE KONSTANT INTERNETZUGANG

    IGEM-"DIGIMONITOR 2018": 98 PROZENT DER JUNGEN HABEN MIT DEM SMARTPHONE KONSTANT INTERNETZUGANG

    21.11.2018Streaming-Dienste wie Netflix, Spotify & Co. sind im Trend. Netflix legt markant zu und gewinnt in einem Jahr fast 600'000 neue NutzerInnen dazu. Nun kommt Netflix auf 1.5 Millionen gelegentliche ZuschauerInnen in der Schweiz. Musik über Spotify hören 1.3 Millionen Personen. Überraschend: TV, Radio und Kino bleiben dennoch beliebt. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie "digiMONITOR 2018" der Interessengemeinschaft elektronische Medien (IGEM) und der Wemf.

    Ganzen Artikel lesen


  • ZUM ENDE DER BASLER "TAGESWOCHE"

    ZUM ENDE DER BASLER "TAGESWOCHE"

    05.11.2018"Der Stiftungsrat der Stiftung für Medienvielfalt hat entschieden, die 'TagesWoche' einzustellen": das schreibt er heute u.a. auf "tageswoche.ch". Und weiter: "Er tut das schweren Herzens und in grosser Anerkennung für die Arbeit aller Mitarbeitenden. Ein grosser Dank geht auch an alle Leserinnen und Leser." Die Stiftung werde ihr Engagement für Basel fortsetzen.

    Ganzen Artikel lesen


  • "IN DER DIGITALEN WELT WIRD DER LÄRM IMMER LEISER"

    "IN DER DIGITALEN WELT WIRD DER LÄRM IMMER LEISER"

    05.11.2018"Das 20. Jahrhundert hat extreme Lautstärken kultiviert. Doch im Zeichen der Digitalisierung verlieren sie allmählich an Ausdruckskraft.", schreibt Ueli Bernays heute in der "NZZ". Und er fragt: "Hat der Lärm, der den Rock'n'Roll mitprägte, im Sound der Gegenwart noch eine Bedeutung?"

    Ganzen Artikel lesen


  • "WEIL WIR STADTGESCHICHTEN LIEBEN"

    "WEIL WIR STADTGESCHICHTEN LIEBEN"

    28.10.2018Die Zürcher Online-Magazine "Hello Zurich" und "Tsüri" starteten beide als befristete Experimente. Doch es gibt sie bis heute und sie wachsen stetig. Finanziell sind sie aber noch nicht selbsttragend. Tuğba Ayaz schreibt auf "medienwoche.ch": "Bei allen Unterschieden verbindet sie ein Punkt: Beide brennen für eine Stadt und ihre Geschichten. Sieht so der neue Lokaljournalismus aus?"

    Ganzen Artikel lesen


  • MIGROS-KULTURPROZENT: WERKBEITRÄGE DIGITALE KULTUR 2018

    MIGROS-KULTURPROZENT: WERKBEITRÄGE DIGITALE KULTUR 2018

    27.10.2018Begegnung mit dem eigenen Körper in der virtuellen Realität, ausgeklügelte Robotertechnologien oder Lautsprecher, die Gesprächsfetzen von Demenzkranken wiedergeben und so den Kern der Sprache hinterfragen: Die Gewinnerprojekte der Werkbeiträge Digitale Kultur 2018 zeichnen sich durch ihre Vielfalt aus. Das Migros-Kulturprozent vergibt die Werkbeiträge zum zwölften Mal und unterstützt insgesamt neun Projekte mit einer Gesamtsumme von 85’000 Franken.

    Ganzen Artikel lesen


  • GBANGA AUS ZÜRICH GEWINNT DEN GROSSEN PREIS DER US-AMERIKANISCHEN UNIVERSAL GAMEDEV CHALLENGE

    GBANGA AUS ZÜRICH GEWINNT DEN GROSSEN PREIS DER US-AMERIKANISCHEN UNIVERSAL GAMEDEV CHALLENGE

    25.10.2018Das junge Zürcher Game-Unternehmen Gbanga hat in Los Angeles für seinen Game-Prototyp "Voltron - Cubes of Olkarion" den Grossen Preis der international ausgeschriebenen Universal GameDev Challenge gewonnen. Das Preisgeld beträgt 150'000 Dollar und ist verbunden mit einem Jahres-Beratungsvertrag mit dem US-amerikanischen Unterhaltungs-Giganten Universal. Der Zürcher Beitrag war gegen fast 550 andere aus 60 Ländern angetreten.

    Ganzen Artikel lesen


  • RINGIER AXEL SPRINGER SCHWEIZ ÜBERNIMMT "CASH.CH"

    RINGIER AXEL SPRINGER SCHWEIZ ÜBERNIMMT "CASH.CH"

    25.10.2018Wie die Ringier Axel Springer Schweiz AG mitteilt, übernimmt sie die cash zweiplus AG und damit das Wirtschafts- und Finanzportal "cash.ch". Neu werde "cash.ch" die Wirtschaftsmedien "Bilanz.ch" und "Handelszeitung.ch" ergänzen. Mit dieser Übernahme entsteht das grösste Wirtschaftsmediennetz der Schweiz. Gleichzeitig schliessen Ringier Axel Springer AG und die bank zweiplus AG einen langfristigen Zusammenarbeitsvertrag ab. Das Bankkundengeschäft wird aus cash zweiplus ausgegliedert und geht wieder an bank zweiplus über.

    Ganzen Artikel lesen


  • KOSTENLOS ALS PDF ERHÄLTLICH: "MATCHMAKING COOKBOOK" 2018

    KOSTENLOS ALS PDF ERHÄLTLICH: "MATCHMAKING COOKBOOK" 2018

    23.10.2018Das "Matchmaking Cookbook" 2018 richtet sich an Kreative, die ihre Projekte der digitalen Kreation mit Investoren, Produzenten, Verlagen und anderen zusammenführen wollen. "Die Hypothese ist, dass diese Treffen passende Paare von Kreativen und Unterstützern bilden und so das Potenzial beider erschliessen. Matchmaking-Dienstleistungen oder -Formate helfen Kreativen, ihr Produkt oder Studio auf ein höheres Niveau zu bringen, indem sie sich mit nationalen und internationalen Branchenakteuren treffen, Synergien schaffen und Kooperationen anstossen" (Aus dem Vorwort).

    Ganzen Artikel lesen


  • ST.GALLEN: WIKIPEDIA UND DER WISSENSSCHWARM

    ST.GALLEN: WIKIPEDIA UND DER WISSENSSCHWARM

    10.10.2018Das Onlinelexikon Wikipedia strebt nach dem vollständigen, universellen Wissen der Menschheit. Am Treffen der deutschsprachigen Community in St.Gallen wurde auch sichtbar, in welche Widersprüche ein solches Projekt geraten kann. David Hunziker war dabei und berichtet in der morgigen Ausgabe der "WOZ".

    Ganzen Artikel lesen


  • "VOM FELD DIE ÄHRE, VOM BAUM DIE FRUCHT"

    "VOM FELD DIE ÄHRE, VOM BAUM DIE FRUCHT"

    10.10.2018Erntezeit in der aktuellen Virtuellen Vitrine von "kleinmeister.ch"

    Ganzen Artikel lesen


  • TEXTE SELBER ENTSCHLÜSSELN

    TEXTE SELBER ENTSCHLÜSSELN

    26.09.2018Neu können auf "e-manuscripta.ch", der Plattform für digitalisierte Handschriften der Schweiz, Texte selber transkribiert werden. Mit diesem Crowdsourcing-Projekt gehen die drei Initianten ETH-Bibliothek, UB Basel und ZB Zürich einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Sichtbarkeit wertvoller Objekte und Medien.

    Ganzen Artikel lesen