BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"ALEXANDRA DAISY GINSBERG: BETTER NATURE"

"ALEXANDRA DAISY GINSBERG: BETTER NATURE"

03.08.2019 Ausstellung in der Vitra Design Museum Gallery, Weil am Rhein (D), bis am 24. November 2019


Bild: Alexandra Daisy Ginsberg in Zusammenarbeit mit Christina Agapakis von Ginkgo Bioworks, Inc. und Sissel Tolaas, Resurrecting the Sublime (digitale Rekonstruktion einer ausgestorbenen Landschaft), 2019 © Alexandra Daisy Ginsberg

Die britische Künstlerin Alexandra Daisy Ginsberg (*1982, London) beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen Natur und Mensch und untersucht, wie sich dieses durch den Fortschritt von Design und Technologie verändert. Basierend auf ihren Forschungsarbeiten entwickelt sie suggestive Kunstwerke, die provokativ und ironisch zugleich wirken. Eine Auswahl davon zeigt die Gallery des Vitra Design Museums in einer Einzelausstellung, sie verfolgt den Weg der Künstlerin und kritischen Designerin.

Die ausgebildete Architektin und Interaktionsdesignerin interessiert sich besonders für die "Synthetische Biologie", eine aufkommende Technowissenschaft, die sich mit dem Design lebender Materie beschäftigt. In diesem Zusammenhang ist Ginsberg schon lange von der Prämisse fasziniert, die allem Design zugrunde liegt: dem Bedürfnis nach "Verbesserung". Aber was genau bedeutet "besser"? Besser für wen? Und wer entscheidet, was besser ist? Diese Fragen sind besonders in Zeiten von radikalem technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt entscheidend und stellen die Grundlage für "Better Nature" dar. 

vdm

Kontakt:

https://www.design-museum.de/de/ausstellungen/aktuelle-ausstellungen.html

#VitraDesignMuseum #AlexandraDaisyGinsberg #BetterNature #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht