BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"AUGENSCHMAUS – FASZINATION GEBÄCKMODEL"

"AUGENSCHMAUS – FASZINATION GEBÄCKMODEL"

28.12.2019 Kabinettausstellung im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen, bis am 13. April 2020


Bild: Schwan, Holzmodel, Birnbaum, 1. Hälfte 19. Jh., Museum zu Allerheiligen Schaffhausen, Sturzenegger-Stiftung

Mit Modeln hergestelltes Gebäck kennen wir heute fast nur noch zur Weihnachtszeit. Das war nicht immer so: Im 17. und 18. Jahrhundert erfreute man sich zu vielen weiteren religiösen und weltlichen Anlässen an den geniessbaren Bildern aus Backwerk. Geschichten aus der Bibel, Alltagsszenen sowie Pflanzen- und Tierdarstellungen entführen in Bilderwelten längst vergangener Zeiten. Die Model aus Holz und Ton gehörten bis ins 19. Jahrhundert zur Ausstattung eines jeden repräsentativen Haushalts. Die phantasievoll und fein gearbeiteten Backformen sind Erzeugnisse eines bis heute florierenden und hochstehenden Handwerks.

Die attraktive Auswahl aus den Beständen der kulturhistorischen Sammlung des Museums zu Allerheiligen bezeugt die grosse Vielfalt der Motive, die einst auf Backwerk Verwendung fand.

Erstmals wird auch eine Auswahl aus der 2018 von der Sturzenegger-Stiftung Schaffhausen für das Museum erworbenen Modelsammlung Messikommer präsentiert. Zusätzlich zeigt die Kabinettausstellung verzierte historische Waffeleisen, die nicht minder beliebt und verbreitet waren.

Weihnachtskrippen aus aller Welt

Krippenfiguren aus der Sammlung Lydia Flachsmann, bis am 12. Januar 2020

Krippen sind wie Christbaum, Gebäck und Geschenke fester Bestandteil unseres Weihnachtsfestes. Sie erfreuen sich nicht nur in unseren Breiten grosser Beliebtheit. Lydia Flachsmann sammelt seit Jahren Krippenkunst aus aller Welt - von Haiti über Japan bis Südafrika. Mit jedem einzelnen Stück verbindet sie eine persönliche Geschichte. Je nach Region sind die Krippen aus unterschiedlichem Material gefertigt - verarbeitet werden unter anderem Ton, Papier, Pflanzenfasern aber auch Blechdosen und alte Schlüssel. Noch bis zum 12. Januar 2020 tauchen die Krippenfiguren aus Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika das Museum zu Allerheiligen in eine festliche Stimmung.

cp

Kontakt:

https://www.allerheiligen.ch/de/wechsel-und-sonderausstellungen/aktuell

#MuseumZuAllerheiligenSchaffhausen #Augenschmaus #Gebäckmodel #ModelsammlungMessikommer #StiftungSturzeneggerSchaffhausen #Waffeleisen #SammlungLydiaFlachsmann #Weihnachtskrippen #Krippenfiguren #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht