BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"Crazy, Queer, and Lovable: OVARTACI" - "ICH DU ER SIE XIER: Transidentität"

"Crazy, Queer, and Lovable: OVARTACI" - "ICH DU ER SIE XIER: Transidentität"

27.10.2019 Doppelausstellung im Museum im Lagerhaus St.Gallen, Stiftung für schweizerische naive Kunst und Art Brut, bis am 1. März 2020


Bild: Ovartaci (1894-1985), Puro in der Badewanne, Gouache Puro in the bath, gouache
, 57 x 37,7 cm - 
© 2019 Museum Ovartaci, Århus

Die Gender- und Transgender-Debatte ist hoch aktuell, auch in der Kunst und im Kunstbetrieb. Die zweite Ausstellung der internationalen Trilogie "Das 'Andere' in der Kunst" im Museum im Lagerhaus widmet sich Genderfragen, sexueller Identität und Transidentität.

Im Zentrum steht das aussergewöhnliche Gesamtkunstwerk von Louis
 Marcussen (1894-1985), genannt Ovartaci, entstanden im Laufe von 56 Jahren in der Psychiatrie.

Ovartaci zählt zu den herausragenden KünstlerInnen Dänemarks wie auch der internationalen Outsider Art. Ovartaci ist
 der "dänische Wölfli" und ebenso berühmt. Jetzt ist das Werk zum ersten Mal
 in der Schweiz zu sehen.

Zeitlebens beschäftigte Ovartaci das Thema der Transformation. Zahlreiche weibliche Figuren und Puppen, kleine bis nahezu lebensgrosse, aus Papier, Karton, Papiermaché, stellen Gefährtinnen dar. Sie zeigen
 die Sehnsucht, das andere Geschlecht zu verkörpern. Durch Selbstkastration
 vollzieht Ovartaci schliesslich die gewünschte Anpassung vom Mann zur Frau.


Parallel zu Ovartaci präsentiert die Ausstellung "ICH DU ER SIE XIER:
 Transidentität" zeitgenössische künstlerische Positionen des Weiblichen, 
Männlichen und von Transidentität. Fotografien, Videoarbeiten, kinetische 
Objekte und Malerei von Muda Mathis & Sus Zwick, Michelle "Jazzie" 
Biolley, Francesca Bertolosi und Sascha Alexa Martin Müller ergründen 
Fragen der Genderzugehörigkeit und der daraus folgenden gesellschaftlichen
 Erwartungen und Geschlechterklischees. Ein umfangreiches Rahmenprogramm diskutiert "Geschlecht und Kunst", Geschlechtsidentität und das Leben mit Transidentität, Genderselbstbestimmung in der Jugend, aber auch Reinkarnationsideen.

cp

Mehr:

http://www.museumimlagerhaus.ch/wp-content/uploads/2019/09/DEF_PresseKit_Ovartaci_Transidentit%C3%A4t_23092019.pdf

Kontakt:

http://www.museumimlagerhaus.ch/

#MuseumimLagerhausStGallen #CrazyQueerandLovable #Ovartaci #IchDuErSieXier #Transidentität #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht