BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"DER STANDPUNKT WAR NUR EIN AUSSICHTSPUNKT" - Daria Gusberti mit Ino Varvariti und Giannis Delegrammatikas

"DER STANDPUNKT WAR NUR EIN AUSSICHTSPUNKT" -  Daria Gusberti mit Ino Varvariti und Giannis Delegrammatikas

22.02.2018 Ausstellung in der Stadtgalerie Bern, bis am 24. März 2018


Foto: https://www.facebook.com/stadtgalerieimprogr/photos/a.486843081381906.1073741825.433143010085247/1660806157318920/?type=3&theater

Daria Gusberti (*1974, Bern) weilte zwischen 2015 und 2017 während verschiedenen Malen in Athen, um ihrem Interesse an Projektionen und Vorstellungen am Beispiel Griechenland nachzugehen. In verschiedenen Teilen stellte sie lose zusammenhängende Arbeiten zur Hinterfragung des eigenen Blickes auf einen fremden Ort schon in Athen, Bern und Basel aus.

Vor Ort lernte sie die beiden Kunstschaffenden Ino Varvariti (*1979, Athen/Berlin) und Giannis Delagrammatikas (*1982, Athen/Berlin) kennen, welche in ihrem künstlerischen Schaffen ähnliche Themen bearbeiten.

Für die Ausstellung in der Stadtgalerie hat Daria Gusberti die beiden eingeladen, um gemeinsam persönliche und kollektive Projektionen sowie kulturelle Konventionen anhand von transformierten Bildern und Objekten wie Reiseführer, Souvenirs und eigenen Fotografien zu untersuchen und um ihrem eigenen Blick einen anderen entgegenzustellen. 

Athen und Griechenland als Sehnsuchts- und Tourismusort, der imaginäre, romantische und teils klischierte Blick auf das Andere und die kulturelle projektionsbeladene Beziehung zwischen Westeuropa und Griechenland bilden dabei den Ausgangspunkt.

Die drei Kunstschaffenden treten in einen Dialog, generieren Assoziationen durch Blick- und Positionswechsel und kristallisieren in den gezeigten Arbeiten Schnittmengen, Ergänzungen und Kontrapunkte heraus. Als Medien dienen dabei Video, Postkarten, Fotografien und Souvenirs, aber auch eine nachgebaute Plakatwand.

sgb

Kontakt:

http://www.bern.ch/politik-und-verwaltung/stadtverwaltung/prd/abteilung-kulturelles/stadtgalerie/ausstellungen/aktuell-1

Zurück zur Übersicht