BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

ERIC HATTAN: "INSTANT LOOP"

ERIC HATTAN: "INSTANT LOOP"

14.06.2019 Ausstellung im Kunstraum Baden, bis am 7. Juli 2019


Bild: © Eric Hattan, Ausstellungsansicht

Manche haben sie ins Herz geschlossen, andere ärgern sich bis heute: Die orangefarbene Eisenstange, die sich vor dem Einschnitt zwischen Landvogteischloss und Melonenschnitz rasant Richtung Limmat schwingt, ist auch 25 Jahre nach ihrer Installation bei der Badener Bevölkerung umstritten. Daran ändert nur wenig, dass ihr Schöpfer - der in der Region Baden aufgewachsene Künstler Eric Hattan - inzwischen weltweit unterwegs und erfolgreich ist. Eine intakte Chance, dass auch kritische Geister der lapidaren Setzung vor dem historischen Museum erliegen, ergibt sich durch die Begegnung mit dem Schaffen des Künstlers in seiner ganzen Fülle.

Der Kunstraum Baden ist glücklich und stolz, dass der Ausnahmekünstler für eine Einzelausstellung in seiner Heimatstadt gewonnen werden konnte. Denn seine Setzungen sind spielerisch und voller Humor. Sie faszinieren durch ihren Alltagsbezug und eine Lust am Bauen, die ansteckend ist.

Eric Hattan räumt ganze Schränke aus und türmt ihren Inhalt zu schwindelerregenden und doch auch stabilen Skulpturen. Er zieht seine Kleider aus - vom Pullover bis zur Unterhose alle auf einmal - und stemmt sie mittels langen Stangen an die Decke. Das Spannende an seinen sogenannten "instant sculptures" ist, dass sie effektvoll und dennoch ganz und gar durchschaubar sind. Jeder könnte, hätte er denn die Geduld und das Geschick, einen "Hattan" nachbauen. Dazu braucht es - meint man - keine Ausbildung an einer "elitären" Kunstakademie, wohl aber viel handwerkliches und technisches Verständnis und - das ist der springende Punkt - die Bereitschaft, sich ausserhalb gewohnter Bahnen zu bewegen. Aus unvertrauter Perspektive ist der Blick auf das Vertraute sehr aufschlussreich.

Für die Ausstellung, die Eric Hattan für den Kunstraum entwickelt, ergänzt er Arbeiten (Videos, Objekte, Skulpturkonzepte) aus seinem persönlichen Fundus mit Setzungen, die etwas mit dem konkreten Ort zu tun haben - mit seinem (durchaus auch ambivalenten) Verhältnis zu Baden, der Stadt, in der er aufgewachsen ist und wo er seine Kindheit verbracht hat. Eine Strassenlaterne - der Sohn eines Elektrikers hegt eine grosse Faszination für diese - kommt ins Entrée des in die ehemalige Laternenwerkstatt der Regionalwerke eingemieteten Kunstraumes, während die Besucherinnen und Besucher gleich beim Betreten des Saales auf Mobiliar aus Hattans Elternhaus stossen.

Eric Hattan, geboren 1955 in Wettingen. Aufgewachsen in Nussbaumen (Schulen in Baden und Wettingen). Lebt in Basel, Baulmes (VD) und Paris.

Ausstellungen: Centre Culturel Suisse Paris, Kolumba Kunstmuseum Köln, Kunsthalle Basel, Kunstmuseum Luzern, Frac Paca Marseille, Kunstverein Bremerhaven, Mamco Genf, Aargauer Kunsthaus Aarau, Kunsthaus Zürich, MoMa PS1 New York, Kunsthalle Nürnberg, Museo de Arte Moderno, Buenos Aires, Helmhaus Zürich uam.

krb

Kontakt:

https://kunstraum.baden.ch/de/informationen/kunstraum.html/687

#EricHattan #InstantLoop #KunstraumBaden #ClaudiaSpinelli #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

Zurück zur Übersicht