BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

GEORG BASELITZ SCHENKT DER FONDATION BEYELER EIN MONUMENTALES ÖLGEMÄLDE

GEORG BASELITZ SCHENKT DER FONDATION BEYELER EIN MONUMENTALES ÖLGEMÄLDE

05.11.2018 Das eindrucksvolle grossformatige Gemälde "Wer alles? Was alles?" (2016) von Georg Baselitz wurde Anfang des Jahres in der umfangreichen Retrospektive des Künstlers in der Fondation Beyeler in Riehen/Basel präsentiert. Aufgrund seiner langjährigen Verbundenheit mit Ernst Beyeler und der Fondation Beyeler hat sich Georg Baselitz entschlossen, das monumentale Werk dem Museum zu schenken. Ein Künstlerraum würdigt die neue Schenkung von Georg Baselitz.


Abbildung: Wer alles? Was alles? in der Ausstellung "Mondvogel und Spinne" in der Fondation Beyeler, Riehen/Basel, 2018; © Georg Baselitz, 2018; Foto: Ana Brankovic

Der Künstler hat das ausdrucksstarke Ölgemälde erst vor zwei Jahren gemalt. Es entstammt somit seiner jüngsten Schaffensphase, in der sich Georg Baselitz vermehrt auch mit dem Themenkreis des Alterns auseinandersetzt. Das darauf über Kopf dargestellte sitzende Paar ist seit den 1960er-Jahren ein wiederkehrendes Motiv in Baselitz' Œuvre. Zumeist hat er dabei sich selbst und seine Frau Elke porträtiert.

"Wer alles? Was alles?" beeindruckt allein schon durch seine Dimensionen. Mit seinen imposanten Massen von 411 auf 300 Zentimetern reicht es fast vom Boden bis zur Decke und nimmt eine dominante Rolle im eigens dafür eingerichteten Künstlerraum ein.

Sam Keller, Direktor der Fondation Beyeler, freut sich insbesondere, weil "mit dieser Schenkung ein kapitales Gemälde von Georg Baselitz dauerhaft öffentlich zugänglich wird. Dank dieser Schenkung und der Werke, die wir als langfristige Leihgaben aus Privatbesitz in der Sammlung haben, ist es möglich, einen der besten Baselitz-Räume der Welt zu zeigen."

"Ernst Beyeler hat sich sehr für mich eingesetzt. Wir wurden Freunde. Seine Fondation ist grossartig. Ich bin glücklich, dort vertreten zu sein", lässt Georg Baselitz verlauten.

Künstlerraum würdigt neue Schenkung von Georg Baselitz

Dank dieser Schenkung ist die Sammlung Beyeler nun im Besitz von insgesamt drei herausragenden Gemälden von Georg Baselitz. Weitere drei Gemälde (Schlafzimmer [1975], Orangenesser [1981], Rotgrüner [1965]) und eine Holzskulptur (Ohne Titel [1979/80]) wurden dem Museum zudem erst kürzlich als Dauerleihgaben aus Privatbesitz zur Verfügung gestellt.

So liess sich nun in der aktuellen, mit "Mondvogel und Spinne" betitelten Sammlungspräsentation, ein eigener Künstlerraum einrichten, der den Bogen von Baselitz' frühen Heldenbildern bis zum Schenkungswerk "Wer alles? Was alles?" spannt.

fb

Kontakt:

https://www.fondationbeyeler.ch/

#GeorgBaselitz #FondationBeyeler #ErnstBeyeler #SamKeller #CHcultura

 

 

 

Zurück zur Übersicht