BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"HENRY LEUTWYLER - SCHEIN UND SEIN"

"HENRY LEUTWYLER - SCHEIN UND SEIN"

24.05.2019 Henry Leutwyler verliess in den 1980er-Jahren die Schweiz, um Fotograf zu werden. Heute gilt er als einer der bedeutenden Fotokünstler der Welt. Vor seiner Linse inszeniert er Persönlichkeiten von Weltruhm für renommierte Magazine und Zeitschriften. Der Wahlamerikaner, welcher zurzeit ein Sabbatical in der Schweiz einlegt, präsentiert seine Fotografien nun zum ersten Mal dort, wo alles begann: in seiner Heimatstadt Lenzburg. Die Ausstellung im Stapferhaus Lenzburg zeigt bis am 17. Juni 2019 eine Auswahl seiner weltberühmten Portraits und Stillleben und bietet einen fragilen Einblick in ein Leben zwischen "Schein und Sein".


Bild: Michael Jackson Glove - Foto: © Henry Leutwyler

Michelle Obama, Julia Roberts, Iggy Pop, Rihanna, Beyoncé oder Martin Scorsese - sie alle, und noch viele mehr, liessen sich vom gebürtigen Aargauer in Szene setzen. Henry Leutwylers Fotografien sind sparsam und überlegt, ein sanfter Widerstand gegen die heutigen überretouschierten und -stilisierten Bilder. In seinen Arbeiten enthüllt er, was nicht auf den ersten Blick sichtbar ist und fängt fragile Momente auf zwischen Schein und Sein. Für das New York City Ballet, eine der bedeutendsten Ballettkompanien der Welt, erhielt er als erster Fotograf überhaupt freien Backstage-Zugang und schuf eine Serie voller Kraft und Eleganz, welche auch als Bildband erschien.

Leutwyler rückt aber nicht nur Persönlichkeiten ins rechte Licht. Grosse Aufmerksamkeit erhielt auch seine Serie «Document», für welche er über einen Zeitraum von 12 Jahren persönliche Gegenstände von Ikonen wie Jimi Hendrix, Michael Jackson, Elvis Presley oder John Lennon inszenierte und damit ein Archiv moderner Popkultur schuf. Mit Michael Jackson beschäftigte sich Leutwyler auch in seinem viel beachteten Bildband «Neverland Lost», in welchem er Gegenstände aus dem Nachlass des King of Pop sprechen lässt.

Zum ersten Mal überhaupt sind die Arbeiten von Henry Leutwyler nun in seiner Heimatstadt Lenzburg zu sehen. «Schein und Sein» wird bis am 17. Juni 2019 im Stapferhaus Lenzburg gezeigt. Die Ausstellung begibt sich auf die Suche nach der Schönheit und dem Echten und bietet Einblick in das beeindruckende Leben und Schaffen Leutwylers.

Henry Leutwyler kommt 1961 in Lenzburg zur Welt. Sein Vater und Grossvater waren beide als Druckunternehmer tätig. Seine Reise als Fotograf beginnt, als er als Sechsjähriger eine Fotokamera geschenkt bekommt. Fortan bestimmt die Fotografie sein Leben. Nach zweimaliger Absage an der Fotoschule in Vevey eröffnet der Autodidakt in Lausanne sein erstes Fotostudio - der Erfolg bleibt aus. 1985 wandert er aus nach Paris, verfeinert beim Fotografen Gilles Tapie sein Handwerk und etabliert sich rasch als Editorial Fotograf.

Ein Jahrzehnt später zieht es Leutwyler nach Manhattan NYC, wo er bis heute lebt und arbeitet. Leutwyler hat bis dato fünf Bildbände veröffentlicht und seine Fotografien an Soloshows rund um die Welt ausgestellt (u.a. Moskau, Tokyo, New York, Madrid, Zürich). Seine Portraits zierten die Titelseiten zahlreicher renommierter Magazine und Zeitschriften, ganze 16 Mal war er für das Cover der «National Geographic» verantwortlich.

lrk

Kontakt:

https://www.stapferhaus.ch/agenda/agenda-details/FAE05/

http://www.henryleutwyler.com/

#HenryLeutwyler #ScheinundSein #StapferhausLenzburg #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

monroe henry leutwyler

Bild: Marilyn Monroes' suitcases - Foto: © Henry Leutwyler

Zurück zur Übersicht