BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"KEIN KINDERSPIEL"

"KEIN KINDERSPIEL"

27.10.2018 Ausstellung im Polit-Forum Käfigturm Bern, bis am 15. Dezember 2018


Foto: © https://face-migration.ch/kein-kinderspiel-gefluechtete-familien-junge-fluechtlinge-und-jugendliche-im-dialog/

Krieg, Verfolgung und Flucht sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig und zwingen viele Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und das Erlebte in der Fremde zu verarbeiten. Dabei beeinflussen etwa traumatische Erfahrungen, welche Geflüchtete daheim oder unterwegs gemacht haben, ihren Lebensalltag und begleiten die Betroffenen oft über Jahre hinweg. Diesen Auswirkungen von Traumata wird erst seit neuerer Zeit Beachtung geschenkt.

Die Plattform Face-Migration zeigt im Polit-Forum Bern im Käfigturm die multimediale Ausstellung "Kein Kinderspiel" zu den Auswirkungen von Krieg, Flucht und Verfolgung auf die erste und zweite Generation von Flüchtlingen in der Schweiz.

Die Ausstellung stellt den Austausch von Flüchtlingen mit Jugendlichen in der Schweiz ins Zentrum. Das intergenerationelle Langzeitprojekt nimmt dabei auch Erfahrungen von Eltern und ihren Kindern auf, die bereits vor vielen Jahren in die Schweiz geflüchtet sind.

Ergänzt wird die Gesamtschau "Kein Kinderspiel" mit einer Auswahl von Bildern aus der Ausstellung "Mein Leben in Flashbacks" des Ambulatoriums für Folter- und Kriegsopfer SRK.

pf

Kontakt:

https://www.polit-forum-bern.ch/deutsch/programm/kein-kinderspiel/

Mehr:

https://face-migration.ch/kein-kinderspiel-gefluechtete-familien-junge-fluechtlinge-und-jugendliche-im-dialog/

Veranstaltungs-Tipp:

Donnerstag, 1. November 2018, 18.30 Uhr - 20 Uhr: "Integration: Was leisten Kulturschaffende?"

Kulturschaffende aus diversen Sparten und mit unterschiedlichen Hintergründen geben Einblicke in ihr künstlerisches Schaffen und sprechen über ihre Zugänge zum Thema Integration.

Es diskutieren:

Renata Burckhardt (Autorin)

Greis (Musiker)

Mano Khalil (Regisseur)

Luc Oggier (Lo & Leduc)

Moderation:

Sandra Künzi (Spoken Words)

Anmeldung:

Via https://www.redcross.ch/de/veranstaltungen/integration-was-leisten-kulturschaffende

oder per Tel. 031 310 20 61 

Medien-Tipps:

"Ich habe übersetzt, ohne zu verstehen"

Vor Krieg und Terror zu fliehen, ist für jeden eine enorme Herausforderung. Was aber bedeutet Flucht für Kinder? Eine Ausstellung im Käfigturm Bern geht dieser Fragen nach.

Autorin: Alice Henkes

https://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/kinder-sprechen-ueber-flucht-ich-habe-uebersetzt-ohne-zu-verstehen

"Die Erfahrungen der Kinder gehen oft vergessen"

Das Trauma einer Flucht - es betrifft auch Kinder. Während Eltern psychologisch betreut werden, kommen die Kinder oft zu kurz. Das erzählen junge Leute in einer Ausstellung im Polit-Forum Käfigturm Bern. Zum Beispiel Lindita Salihu.

Autorin: Elisa Häni

https://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/flucht-und-ihre-folgen-die-erfahrungen-der-kinder-gehen-oft-vergessen

Zurück zur Übersicht