BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

KUNSTAUSSTELLUNG TRUBSCHACHEN: DIE 20. AUFLAGE WAR NUN ALSO DER KRÖNENDE ABSCHLUSS

KUNSTAUSSTELLUNG TRUBSCHACHEN: DIE 20. AUFLAGE WAR NUN ALSO DER KRÖNENDE ABSCHLUSS

10.11.2017 In seiner Hauptversammlung vom 3. November 2017 feierte der Kulturverein Trubschachen den Erfolg der 20. Kunstausstellung 2017 mit den 43'000 BesucherInnen, und er dankte den über 430 Freiwilligen für ihren Einsatz. "Die Bedingungen für die Sicherheit und Infrastruktur haben nun aber die Grenzen des Machbaren erreicht. Zudem sind die generell wachsenden Anforderungen an die Professionalisierung aller Aufgabenbereiche der Ausstellungsvorbereitung und -durchführung kaum mehr durch eine Organisation von Freiwilligen zu bewältigen.", schreibt der Verein in einer Medienmitteilung. Aus diesen Gründen war die Jubiläumsausstellung 2017 nun der krönende Abschluss der Kunstausstellungen Trubschachen. Der Kulturverein Trubschachen will sich jetzt mit neuer Zukunftsausrichtung auf die ursprüngliche Zielsetzung konzentrieren.


Bild: Albert Anker, Trubschachen, 1898 - Dobiaschofsky Auktionen - Public domain - Datei: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Albert_Anker_Trubschachen.jpg

Der Kulturverein Trubschachen schreibt:

"Nun ist mit der Jubiläumsausstellung der Zyklus der Kunstausstellungen zur Vollendung gekommen; der Kulturverein Trubschachen will seiner Zielsetzung in Zukunft mit neuer Ausrichtung dienen. Die Grundidee geht auf die Anfänge der Lehrtätigkeit von Walter Berger in der Dorfschule von Trubschachen zurück: durch begeisternde Berührung mit bildender Kunst und Musik zu ganzheitlicher Bildung und verbindender Freude aller Generationen beitragen."

Aus seinen ersten kleinen Ausstellungen in einzelnen Zimmern des alten Dorfschulhauses in den 1950er-Jahren haben nach dem Bau eines neuen Schulhauses die grossen Gemäldeausstellungen Trubschachen im Jahre 1964 ihren Anfang genommen. Zu Beginn alle zwei Jahre, später alle drei und schliesslich alle vier Jahre gestaltete jeweils ein Ausstellungsteam des Kulturvereins eine Schau von bekannten Gemälden und später auch von Skulpturen berühmter Schweizer Kunstschaffenden.

Die grossen Namen wie Albert Anker, Giovanni Segantini, Ferdinand Hodler, Giovanni Giacometti, Cuno Amiet, Eduard Vallet, Félix Vallotton u.a. waren immer wieder in eindrücklicher Vielfalt zu sehen.

Jede Ausstellung folgte einem bestimmten Thema und baute die Brücke von den "Ikonen" der Schweizer Kunst bis zu bekannten Werken zeitgenössischer Kunstschaffender. Entsprechend der Leitidee des Gründers, Walter Berger, war die Aufgabe der 20 Kunstausstellungen "Kunst mitten ins Leben zu bringen".

Der Kulturverein stellt fest: "Aufgrund der zunehmenden konservatorischen Schutzbedürftigkeit der Gemälde der grossen Meister sowie der stets steigenden Versicherungswerte haben nun die Bedingungen für die Sicherheit und Infrastruktur die Grenzen des Machbaren erreicht. Zudem sind die generell wachsenden Anforderungen an die Professionalisierung aller Aufgabenbereiche der Ausstellungsvorbereitung und -durchführung kaum mehr durch eine Organisation von Freiwilligen zu bewältigen."

Aus diesen Gründen war die Jubiläumsausstellung 2017 nun der krönende Abschluss der Kunstausstellungen Trubschachen. Der Kulturverein Trubschachen will sich jetzt mit neuer Zukunftsausrichtung auf die ursprüngliche Zielsetzung konzentrieren. Der Vorstand wird ein Strategieteam bilden und an der nächsten, im November 2018 stattfindenden Hauptversammlung die neuen Projekte und Strukturen präsentieren.

Aus dem Kern der Schule sollen gezielte, neue Anlässe und Projekte für Kunst, Gestaltung und Musik immer wieder berührende und erhebende Impulse und Begegnungen "mitten im Leben" schenken.

Quelle / Kontakt:

http://www.ausstellung-trubschachen.ch/de/newsleser/rueckblick-auf-die-erfolgreiche-20-kunstausstellung-trubschachen-2017-und-neuausrichtung.html

Zurück zur Übersicht