BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"MONICA URSINA JÄGER – SHIFTING TOPOGRAPHIES"

"MONICA URSINA JÄGER – SHIFTING TOPOGRAPHIES"

08.09.2019 Ausstellung im Museum Franz Gertsch, Burgdorf, bis am 1. März 2020


Bild: Monica Ursina Jäger, 
shifting topographies.06, 2019, Inkjet Drucke, Collage,
 61 x 100 cm
, Edition 1/3 + 1 AP 
© Monica Ursina Jäger
 (work 459)

Die Zürcher Künstlerin Monica Ursina Jäger zeigt aktuelle Arbeiten und eine Rauminstallation im Kabinett des Museum Franz Gertsch.

Monica Ursina Jäger setzt sich in ihren Zeichnungen, Collagen und Installationen intensiv mit natürlichen und konstruierten Lebensräumen auseinander. Sie thematisiert Umwelt, Landschaft und Architektur als gesellschaftlich und kulturell aufgeladene Raumkonstruktionen und untersucht politische und sensorische Beziehungen zwischen natürlichen und anthropogenen Elementen.

Ihre aktuellen Arbeiten befassen sich mit postnatürlichen Landschaften, dem Anthropozän sowie den geopolitischen Dimensionen natürlicher Ressourcen. Jägers interdisziplinäre Projekte umfassen zudem Gärten, Gründächer und "narrative Environments" im öffentlichen Raum.

Die Zürcher Künstlerin zeigt grossformatige Tuschzeichnungen konstruierter Landschaften, Foto-Collagen hybrider Räume, Malerei mit Chlorophyll (Blattgrün) auf Papier sowie eine komplexe Rauminstallation mit natürlichen und industriellen Elementen im Kabinett des Museum Franz Gertsch.

Monica Ursina Jäger wurde 1974 in Thalwil geboren, sie lebt und arbeitet in Zürich und London (GB). Ab 1996 studierte sie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern, dem LaSalle College of the Arts, Singapur (SGP) sowie am Goldsmiths College der University of London. Seit 2005 erhält sie regelmässig Atelierstipendien und Förderpreise, seit 2007 übt sie eine rege Ausstellungstätigkeit aus. Die Künstlerin ist ausserdem wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin im Forschungsbereich Nachhaltigkeitskommunikation am Institut für Umwelt und natürliche Ressourcen IUNR der ZHAW Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften und verknüpft so Kunst, Wissenschaft und deren Vermittlung.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Anna Wesle in Zusammenarbeit mit der Künstlerin.

Der Katalog zur Ausstellung erscheint im modo Verlag, Freiburg i. Br. (D).

mfg

Kontakt:

http://www.museum-franzgertsch.ch/de/  

#MonicaUrsinaJäger #ShiftingTopographies #MuseumFranzGertsch #AnnaWesle #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

 

Zurück zur Übersicht