BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

PAVILLON LE CORBUSIER IN ZÜRICH: ERÖFFNUNG NACH UMFASSENDER INSTANDSETZUNG

PAVILLON LE CORBUSIER IN ZÜRICH: ERÖFFNUNG NACH UMFASSENDER INSTANDSETZUNG

08.05.2019 Die Stadt Zürich hat den Pavillon Le Corbusier im Zürcher Seefeld in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zürich umfassend instand gesetzt. Ab Samstag, 11. Mai 2019, ist der Pavillon an sechs Tagen pro Woche wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der Ausstellungsbetrieb wird neu durch das Museum für Gestaltung Zürich geführt. Ab Samstag ist die Ausstellung "Mon univers" zu sehen.


Bild: Pavillon Le Corbusier, Aussenansicht - Fotos: © Georg Aerni

Der Pavillon Le Corbusier im Zürcher Seefeld befindet sich seit Mai 2014 im Eigentum der Stadt Zürich. Nach einem Interimsbetrieb als öffentlich zugängliches Museum wurde der unter Denkmalschutz stehende Pavillon seit Herbst 2017 umfassend instand gesetzt. Die Architekten Silvio Schmed und Arthur Rüegg haben den Bau "akribisch analysiert und die Sanierung mit viel Sachverstand und grosser Detailliebe umgesetzt", wie die Stadt Zürich schreibt. Und weiter: "Der Pavillon erstrahlt heute in derselben Frische, Eleganz und Farbigkeit wie bei seiner Eröffnung 1967. Es ist gelungen, die Anforderungen eines zeitgemässen Ausstellungsbetriebs mit einer grösstmöglichen Erhaltung des Baudenkmals zu verbinden."

Die Instandsetzung sei eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kanton Zürich. Der Kanton Zürich und der Bund beteiligen sich etwa zur Hälfte an den Gesamtkosten von rund fünf Millionen Franken.

Während sieben Monaten im Jahr von Dienstag bis Sonntag geöffnet

Ab Samstag, 11. Mai 2019, steht der Pavillon Le Corbusier wieder für Besucherinnen und Besucher offen - von Dienstag bis Sonntag jeweils während sieben Monaten im Jahr. Der Ausstellungsbetrieb wird neu durch das Museum für Gestaltung Zürich im Auftrag der Stadt Zürich geführt. Diese neue Trägerschaft zeigt in ihrer ersten Saison die Ausstellung "Mon univers" - kuratiert von Arthur Rüegg und Christian Brändle. Sie widmet sich der Sammelleidenschaft Le Corbusiers und gibt damit Einblick in seinen gestalterischen Kosmos.

Weitere Informationen zum Ausstellungsbetrieb finden sich unter

www.pavillon-le-corbusier.ch.

Pavillon le corbusier

Bild: Nachbau der Küchenleuchte, neuer Marmortisch mit Bugholzstühlen - Foto: © Georg Aerni, Zürich

Ein international ausstrahlendes Baudenkmal - initiiert von Heidi Weber

Der 1967 von Alain Tavès und Robert Rebutato fertiggestellte Pavillon ist das letzte Bauwerk Le Corbusiers und sein einziges realisiertes Gebäude in der deutschsprachigen Schweiz. Das farbenfrohe, filigran wirkende Haus gilt in Fachkreisen weltweit als architektonisches Juwel und ist zugleich eine touristische Attraktion. Der Bau wurde von Heidi Weber initiiert und finanziert. Um die Erstellung des Gebäudes zu ermöglichen, hatte die Stadt ihr im Jahr 1964 das Land auf der Blatterwiese für fünfzig Jahre im Baurecht überlassen.

Der Europarat hat ein Netzwerk mit rund dreissig Werken von Le Corbusier - darunter der Pavillon Le Corbusier in Zürich - im April 2019 zu einer seiner offiziellen Kulturrouten erklärt.

Quelle:

https://www.stadt-zuerich.ch/prd/de/index/ueber_das_departement/medien/medienmitteilungen/2019/mai/190508a.html

Kontakt:

https://pavillon-le-corbusier.ch/de/

#PavillonLeCorbusierZürich #LeCorbusier #HeidiWeber #SilvioSchmed #ArthurRüegg #ChristianBrändle #AlainTavès #RobertRebutato #MuseumfürGestaltungZürich #MonUnivers #CHcultura @CHculturaCH ∆cultura cultura+

pavillon le corbusier

Bild: Nachbau der Atelierleuchte und der Sitzbänke, restaurierte Paneele - Foto: © Georg Aerni, Zürich

MEDIENSTIMMEN:

Le Corbusier über seine Ausstellungsmaschine: "Dieses Haus wird das kühnste, das ich je gebaut habe"

Der Pavillon am Zürichhorn, nach dem Entwurf des Architekten Le Corbusier, zeigt bis heute die poetische und weitreichende Interpretation seiner Synthese der Künste, gewachsen aus einer langsam gereiften Konzeption.

Catherine Dumont D'Ayot

https://www.nzz.ch/feuilleton/le-corbusier-ueber-seine-ausstellungsmaschine-dieses-haus-wird-das-kuehnste-das-ich-je-gebaut-habe-ld.1480389?reduced=true

Der Pavillon Le Corbusier erstrahlt in neuem Glanz

Er präsentiert sich wieder frisch und farbenfroh: Am Samstag ist das Baudenkmal im Zürcher Seefeld wieder für das Publikum geöffnet.

Annik Hosmann

https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/der-pavillon-le-corbusier-erstrahlt-in-neuem-glanz/story/25301762

Zürcher Pavillon Le Corbusier wieder eröffnet

Er präsentiert sich wieder frisch und farbenfroh: Der Pavillon Le Corbusier im Zürcher Seefeld wurde umfassend instandgesetzt. Ab kommenden Samstag ist das Baudenkmal wieder für das Publikum geöffnet. Das Museum für Gestaltung führt den Ausstellungsbetrieb.

Keystone sda-ats

https://www.swissinfo.ch/ger/zuercher-pavillon-le-corbusier-wieder-eroeffnet/44949720

Nachtrag vom 9.5.2019:

Le Corbusiers Pavillon: "Das Gebäude ist ein Gesamtkunstwerk"

Das letzte Bauwerk, das der Jahrhundert-Architekt Le Corbusier entworfen hat, steht am Ufer des Zürichsees. Heute ist der luftige Pavillon, der als Museum konzipiert wurde, denkmalgeschützt.

grui/kasf

https://www.srf.ch/kultur/kunst/aufwendig-saniert-le-corbusiers-pavillon-das-gebaeude-ist-ein-gesamtkunstwerk

 

 

Zurück zur Übersicht