BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger, Bulliard 95, CH-1792 Cordast, Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags), Fax +41 (0)26 684 36 45, www.buero-dlb.ch

BÜRO DLB - IDEE-REALISATION-KOMMUNIKATION
Daniel Leutenegger
Bulliard 95
CH-1792 Cordast
Tel +41 (0)26 684 16 45 (nachmittags)
Fax +41 (0)26 684 36 45
E-Mail
www.buero-dlb.ch

"TOUCHDOWN" - EINE AUSSTELLUNG MIT UND ÜBER MENSCHEN MIT DOWN-SYNDROM

"TOUCHDOWN" - EINE AUSSTELLUNG MIT UND ÜBER MENSCHEN MIT DOWN-SYNDROM

22.01.2018 Mit der Ausstellung "Touchdown", die von Menschen mit und ohne Down-Syndrom gemeinsam konzipiert wird und die die Geschichte des Down-Syndroms erzählt, wagt das Zentrum Paul Klee Bern (ZPK) den Schritt über die Grenzen der klassischen Kunstausstellung hinaus und stellt ein Projekt in den Mittelpunkt, in dem es um kulturelle Teilhabe geht (vom 23. Januar bis am 13. Mai 2018)


Bild: Johanna von Schönfeld
, Ohrenkuss-Ausgabe «Superkräfte», 2013 © Martin Langhorst

Diese Ausstellung erzählt zum ersten Mal die Geschichte des Down-Syndroms.
Sie zeigt Spuren von Menschen mit Down-Syndrom in verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Ländern. In der Kunst und in der Wissenschaft.

Sie erzählt, wie Menschen mit Down-Syndrom heute in unserer Gesellschaft leben, wie sie früher gelebt haben und wie sie in Zukunft leben möchten.
Und sie zeigt auch Werke von Künstlerinnen und Künstlern mit Down-Syndrom.

Die Ausstellung wird von Menschen mit und ohne Down-Syndrom zusammen gemacht.
Sie erarbeiten und zeigen die Inhalte als Team.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung findet sich hier.

Szenografie: Studio Sansano & Ritzwirth

Eine Ausstellung der Bundeskunsthalle, Bonn, in Kooperation mit dem Forschungsprojekt TOUCHDOWN 21

Special Olympics, die weltweit grösste Sportbewegung für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung, feiert 2018 ihr 50jähriges Bestehen und entzündet bei der Eröffnung von "Touchdown" ein symbolisches Feuer für Gleichstellung, Wertschätzung und Akzeptanz von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung. Rechtzeitig für den Start des Fackellaufes am 13. Mai 2018 von Bern nach Genf wird diese Flamme wieder im Zentrum Paul Klee abgeholt. Weitere Informationen auf www.50anniversary.ch.

zpk

Kontakt:

https://www.zpk.org/de/

Zurück zur Übersicht